Deutscher Bundestag

Linksfraktion will Kinderrechte im Grundgesetz verankern

(hib/AW) - Die Rechte von Kindern sollen nach dem Willen der Fraktion Die Linke im Grundgesetz verankert werden. In ihrem Gesetzentwurf ([17/10118](http://dip.bundestag.de/btd/17/101/1710118.pdf)) fordert sie eine entsprechende Erweiterung von Artikel 6. So soll nach Absatz 1 folgender neuer Absatz eingeführt werden:

09.07.2012 Pressemeldung Deutscher Bundestag

"Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Entwicklung und Entfaltung ihrer Persönlichkeit, auf gewaltfreie Erziehung und auf den besonderen Schutz vor Gewalt, Vernachlässigung und Ausbeutung. Die staatliche Gemeinschaft achtet und schützt die Rechte der Kinder und Jugendlichen, stellt deren bestmögliche Förderung sicher und schafft Rahmenbedingungen für die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an gesellschaftlichen Prozessen. Sie trägt Sorge für Kind- und jugendgerechte Lebensbedingungen." Nach Ansicht der Linksfraktion werden Kinder und Jugendliche im Grundgesetz überwiegend als Objekte elterlicher Pflege und Erziehung genannt. Es müsse deshalb verdeutlicht werden, dass sie selbstständige Träger eigener Grundrechte sind.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden