6. Mechatronik Tag in Göppingen

"Mechatronik ist eines der zentralen Technologiethemen der Zukunft. Die Ergänzung mechanischer Systeme durch Sensoren und Mikrorechner ist unverzichtbar, um die Leistungsfähigkeit von verschiedenen Produkten zu erhöhen. Das Kompetenznetzwerk Mechatronik Göppingen zeigt, wie erfolgreich die Kooperation aus Wissenschaft und Wirtschaft gerade für kleine und mittlere Unternehmen sein kann." Dies sagte Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg anlässlich des 6. Mechatronik Tages 2007 in Göppingen. Die traditionelle Stärke der Fachhochschulen, mit geringem Aufwand an Mitteln zu schnellen und anwendungsnahen Problemlösungen zu kommen, sei hier besonders gefragt.

09.05.2007 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Das Netzwerk Mechatronik wurde im Jahr 2001 gegründet. Ihm gehören die Hochschule Esslingen, das Institut für Mikroelektronik in Stuttgart und das Institut für Mikro- und Informationstechnik der Hahn-Schickard-Gesellschaft sowie andere Bildungseinrichtungen an. Hinzu kommen Partner aus der Wirtschaft.

Die Kooperationen zwischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen einschließlich weiterer Partner haben im Innovationsgeschehen im Land zunehmend an Bedeutung gewonnen. Sie sind häufig in institutionalisierten Kompetenznetzwerken oder spezifischen Technologieplattformen strukturiert. "Das Land unterstützt die Entwicklung zu einem verbesserten Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Rahmen branchenorientierter Cluster mit Nachdruck", betonte der Minister.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden