Alle Jahre wieder:

Adventskalender für Mathefans

(red/pm) Mehr als 11 000 Mathefans haben im vergangenen Jahr die Türchen des [digitalen Mathekalenders](http://www.mathekalender.de) geöffnet und am vorweihnachtlichen Knobelspaß teilgenommen. Auch in diesem Jahr können Kinder und Erwachsene sich wieder an die Matheaufgaben wagen und interessante Preise gewinnen.

25.11.2010 Artikel
  • © Matheon

Mathematikerinnen und Mathematiker haben sich 24 Aufgaben ausgedacht, die auf einfache und faszinierende Weise die vielen Facetten der angewandten Mathematik zeigen, ohne dass der Spaß dabei zu kurz kommt. Als zusätzlichen Anreiz gibt es hochwertige Preise wie Laptops, Lernspiele und Bücher zu gewinnen. Präsentiert wird der Kalender wieder vom DFG-Forschungszentrum MATHEON und der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV).

Interessierte Erwachsene und Schüler können sich bereits jetzt beim Mathekalender anmelden und dann ab dem 1. Dezember täglich Aufgaben lösen. Die Preisverleihung findet 21. Januar in Berlin statt. Außerdem wird auch an jedem Tag ein Tagespreis vergeben. Und der Deutschlandfunk präsentiert wieder an allen Adventssonntagen vom MATHEON entwickelte Aufgaben, für die ebenfalls Preise ausgesetzt sind.

In diesem Jahr werden die 24 Aufgaben Mathe-Aufgaben in unterschiedlichen Niveaus für die Klassenstufen 4 bis 6, die Stufen 7 bis 9 sowie für Oberstufenschüler und Erwachsene angeboten. Die Schüler können sich einzeln oder im Klassenverband an die Lösungen setzen. "Ich freue mich sehr, dass wir ab diesem Jahr Schülerinnen und Schüler von der vierten Klasse an bis einschließlich Oberstufe den spielerischen Umgang mit dem Fach bieten können. Denn die Freude an der Mathematik muss schon in jungen Jahren geweckt und in den Folgejahren gepflegt werden", sagt Günter M. Ziegler, Mathematik-Professor an der TU Berlin, Präsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung und Mitglied des MATHEON.

Die erste Kalendertür, hinter der sich die erste Aufgabe befindet, wird traditionell am 01.12.2010 um 18:00 Uhr geöffnet.


Weiterführende Links


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden