Brandenburg

Bildungsministerin Münch würdigt Mobiles Beratungsteam als wichtigen Partner der Landesregierung im Kampf gegen Rechtsextremismus

Vor 20 Jahren wurde das Mobile Beratungsteam (MBT) im Land Brandenburg gegründet. Bildungsministerin Martina Münch gratuliert anlässlich dieses Jubiläums und würdigt die Arbeit des Beratungsteams: "Das Mobile Beratungsteam ist einer der wichtigsten Partner der Landesregierung bei der Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus. Es verfügt über einen enormen Erfahrungsschatz und viel Wissen, das den lokalen Akteuren im Engagement für Demokratie und gegen Rechtsextremismus zu Gute kommt", so Bildungsministerin Münch. "Das Konzept der mobilen Beratung hat sich bewährt - es wurde inzwischen von vielen anderen Bundesländern aufgegriffen."

13.08.2012 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Das Mobile Beratungsteam (MBT) im "Brandenburgischen Institut für Gemeinwesenberatung - demos" unterstützt Kommunen, Vereine, Nichtregierungsorganisationen, Bürgerbündnisse und Einzelpersonen in der kritischen Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus. Dazu stehen regionale Mobile Beratungsteams mit jeweils zwei Mitarbeitern zur Verfügung. Auf Anfrage wenden sich die Mobile Beratungsteams den Akteuren vor Ort zu und erarbeiten mit ihnen gemeinsam Konzepte gegen Rechtsextremismus und für eine starke und lebendige Demokratie.

Das Mobile Beratungsteam ist bereits seit 1998 integraler Bestandteil des Handlungskonzepts "Tolerantes Brandenburg" der Landesregierung. Es wird durch die Koordinierungsstelle "Tolerantes Brandenburg" im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und das Bundesprogramm "Toleranz fördern - Kompetenz stärken" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend jährlich mit rund 850.000 Euro gefördert.

Weitere Informationen gibt es unter www.gemeinwesenberatung-demos.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden