"Cottbus zeigt Flagge"

Der Koordinator des Handlungskonzepts "Tolerantes Brandenburg", Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp, unterstützt die ungewöhnliche Aktion der Cottbuser gegen den NPD-Aufmarsch am morgigen Samstag: "Die Landesregierung begrüßt ausdrücklich das einfallsreiche Engagement der Cottbuser Bürgerinnen und Bürger, die rechtsextremistischen Umtrieben in ihrer Stadt keinen Raum geben wollen, in dem sie diese völlig ignorieren."

27.07.2007 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Die NPD hat für Samstag, den 28. Juli, ab 12 Uhr eine Demonstration in der Cottbuser Innenstadt angekündigt. Das Bündnis "Cottbuser Bürgerinnen und Bürger gegen NPD-Aufmärsche" will die Rechtsextremen ins Leere laufen lassen: Bürger sollen die Aufmarschroute der NPD meiden, Anwohner demonstrativ die Rollläden herunterlassen, Läden schließen, Gaststätten ihren Ausschank einstellen und Cafés ihre Terrassen dichtmachen.

Der Koordinator des Handlungskonzepts "Tolerantes Brandenburg", Burkhard Jungkamp, ruft dazu auf, sich zahlreich an dieser Aktion zu beteiligen. "Den Umtrieben von Rechtsextremisten kann nur ein Riegel vorgeschoben werden, wenn sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger dagegen engagieren und aktiv und kreativ für die Prinzipien einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung eintreten. Die Aktion der Cottbuser ist ein deutliches und klares Zeichen, dass Rechtsextreme bei uns unerwünscht sind."

Das Handlungskonzept der Landesregierung gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit mit dem Titel "Tolerantes Brandenburg" wurde 1998 beschlossen. Es zielt darauf ab, Toleranz und Demokratiefähigkeit durch die schwerpunktorientierte Arbeit in Verwaltungen, Institutionen, Bildungseinrichtungen, in der Wirtschaft sowie in Vereinen, Verbänden und Körperschaften zu erreichen. Die Landesregierung kooperiert hierzu mit zahlreichen gesellschaftlichen Partnern. Das Handlungskonzept wurde 2005 unter dem Titel "Tolerantes Brandenburg – für eine starke und lebendige Demokratie" aktualisiert und fortgeschrieben. Es steht für ein Leitbild der Landesregierung, um die Zivilgesellschaft im Land Brandenburg zu stärken und weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.tolerantes.brandenburg.de und www.rathenow.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden