Deutsche Welle plant Bildungsprogramme für Afrika

(hib/SKE) Die Deutsche Welle will ihr Angebot auf dem afrikanischen Kontinent, in Lateinamerika und Afghanistan weiter ausbauen. In einer Unterrichtung [(16/7253)](http://dip.bundestag.de/btd/16/072/1607253.pdf) heißt es, das Radio sei das meistgenutzte Medium in Subsahara-Afrika und daher bedeutend bei der Vermittlung von Bildungsinhalten.

19.12.2007 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Deswegen plane die DW mehr Programme für 12- bis 16-jährige Schüler im Rahmen eines vom Auswärtigen Amt geförderten Pilotprojekts. In Lateinamerika sei ein ausgedehnteres trimediales Angebot in Spanisch und Brasilianisch angedacht. Für Afghanistan sei ein Programm geplant, das sich aus einem 30-minütigen Radiomagazin, der Verbreitung der DW-Programme über verschiedene Kanäle sowie Training von Radiokorrespondenten im Norden des Landes zusammensetze.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden