Erfolgreiche Judokas aus Frankfurt (Oder)

Erfolg für das Land Brandenburg: Im Winter-Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" konnte die Judoka-Jungenmannschaft der Sportschule Frankfurt (Oder) im bayerischen Nesselwang nach 2006 und 2008 erneut Bundessieger werden. Im Finale besiegten die Frankfurter die Judokas des Sportgymnasiums GutsMuths aus Jena mit 5 : 0. Die Frankfurter Mädchen erkämpften sich wie bereits im Vor-jahr einen 2. Platz.

06.03.2009 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Sportminister Holger Rupprecht gratuliert den im Bundesfinale erfolgreichen Mädchen- und Jungenmannschaften. "Dieser Erfolg der Nachwuchssportler aus Frankfurt (Oder) bestätigt, dass der Sport in unserem Land einen wichtigen Stellenwert besitzt. Mit den herausragenden Leistungen im Bundesfinale sind die Schülerinnen und Schüler auch wichtige Botschafter für das Land. Mein Glück-wunsch gilt zugleich den Lehrern, Trainern und Sponsoren, die mit ihrem Engagement diese Erfolge mit ermöglichen. "

Zu der von Trainer Gerhard Lorenz betreuten Jungenmannschaft gehören Ruven Lemke, Dennis Bittmann, Johannes Opitz, Maximilian Opitz, Adrian Gutbell, Ole Preuß, Peter Gzybulka und Toni Grohn. Zu der von Trainer Dirk Kunze betreuten Mädchenmannschaft gehören Ines Beischmidt, Charlotte Traus, Tanja Seifert, Carolin Albrecht, Jenny Werner, Javona Edwards, Luisa Triede und Sarah Gregor.

Hauptförderer des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" im Land Brandenburg ist die Investitionsbank des Landes Brandenburg.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden