"Für Freiheit und Einheit"

In Gedenken an den Mauerfall und 20 Jahre nach der friedlichen Revolution eröffnete Dr. Susanne Reichrath, Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Frauen, Familie und Kultur, an der Erweiterten Realschule Friedrichsthal die Plakatausstellung "Für Freiheit und Einheit". "Die Entwicklung Deutschlands zu einem sozialen Rechtsstaat in Einheit und Freiheit wäre ohne unsere demokratische Grundordnung und ohne die erfolgreiche friedliche Revolution in der DDR nicht möglich gewesen", sagte Dr. Reichrath.

18.03.2009 Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Die Bilder gingen um die Welt: Tausende von Menschen im Sommer und Herbst 1989 auf den Straßen in der DDR ‒ friedlich, viele mit Kerzen in den Händen, aber alle fest entschlossen in ihren Forderungen nach Freiheit und Demokratie. Ein Herbst begann, der zum Ende des SED-Regimes führte und das System des Kommunismus in Mittel-, Ost- und Südosteuropa zum Einstürzen brachte.

Ein neues Zeitalter begann, ein neuer Typ von Revolution war geboren, die friedliche Revolution. Die Massenbewegung, welche die zweite Diktatur in Deutschland ohne Blutvergießen überwand.

20 Jahre danach startete die Landeszentrale für politische Bildung im Auftrag des Ministeriums für Bildung, Frauen, Familie und Kultur nun die Plakatausstellung "Für Freiheit und Einheit". Seit Mittwoch und noch drei Wochen werden an der ERS Friedrichsthal 20 Plakate in DIN A1-Größe des Wettbewerbes "geschichts-codes" der "Bundesstiftung Aufarbeitung" präsentiert. "Demokratie ist nicht selbstverständlich", sagte Dr. Reichrath, "sie musste in einem langen historischen Prozess errungen werden. Daran wollen wir erinnern."

Die Landeszentrale für politische Bildung stellt die Ausstellung "Für Freiheit und Einheit" interessierten Schulen kostenlos zur Verfügung. Erreichbar ist das Institut unter Telefon (06897) 7908-144.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden