Umfrage in Bayern

Große Unzufriedenheit mit Schule und Kinderbetreuung

Knapp 10.000 Bürgerinnen und Bürger haben den BildungsCheck zur Landtagswahl auf der Homepage des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) genutzt. "Für viele Menschen in Bayern ist Bildung das Thema Nummer eins", freut sich BLLV-Präsident Klaus Wenzel über die hohe Beteiligung an der Online-Aktion.

11.09.2013 Pressemeldung Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) e.V.

Sie wurde im Frühsommer gestartet. "Die Ergebnisse zeigen, dass viele Menschen unzufrieden sind mit dem, was an Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen abläuft." Es gebe durchaus auch den Wunsch nach tiefgreifenden Veränderungen. Das sei ein ernst zu nehmendes Signal an die Politik, unabhängig davon, wer bei der Landtagswahl das Rennen mache.

Wie aus dem BLLV-Bildungs-Check hervorgeht, sind 72 % der Meinung, dass die Probleme der bayerischen Gymnasien noch nicht gelöst und grundlegende Veränderungen nötig sind. 64 % sind mit der Situation an Kinderkrippen und Kindertagesstätten unzufrieden: der Ausbau hinke dem tatsächlichen Bedarf und den gesetzlichen Vorgaben hinterher. 80 % fordern mehr Lehrerstunden für jahrgangskombinierte Klassen, ansonsten seien sie pädagogisch nicht sinnvoll. Mindestens die Hälfte der Unterrichtsstunden sollte zudem ein zweiter Lehrer individuell fördern können. 63 % der Personen, die sich am BLLV-Bildungs-Check beteiligt haben, sind offen für tiefgreifende Reformen: Sie können sich eine Zulassung neuer Schularten aufgrund der demografischen Entwicklung vorstellen, 64% sprechen sich für eine längere gemeinsame Schulzeit aus. Dadurch könnte die Chance für Kinder aus bildungsfernen Schichten erhöht werden, höhere Schulabschlüsse zu erreichen. Weitere Ergebnisse sind online unter www.bllv.de/bildungscheck abzufragen.

Der Bildungs-Check zeigt in einem Frage-Antwort-Tool, ähnlich dem Wahl-O-Mat, auf, welche der fünf im Bayerischen Landtag vertretenden Parteien der eigenen politischen Position am nächsten steht. Im Unterschied zum Wahl-O-Mat dreht sich beim BLLV-Bildungs-Check aber alles um die Frage, wie Bildung in Bayern künftig aussehen soll. Nutzer haben die Möglichkeit, 30 Thesen zur Schul- und Bildungspolitik in Bayern zuzustimmen, zu widersprechen oder sich zu enthalten. Zudem können die Antworten je nach Gusto gewichtet werden. Am Ende errechnet der Bildungs-Check den Grad der Übereinstimmung mit den bisher im bayerischen Landtag vertretenen Parteien.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden