Gute Gründe für den Schutz geistigen Eigentums

Helliwood engagiert sich mit dem Aktionskreis gegen Produkt- und Markenpiraterie im Rahmen eines EU-Projekts in einer Social Media Kampagne für den besonderen Schutz von geistigem Eigentum.

26.02.2019 Bundesweit Pressemeldung Helliwood media & education
  • © Helliwood media & eduaction Um darauf aufmerksam zu machen, liefert die Agentur 10 gute Gründe für Originale.

10 gute Gründe

Helliwood bringt Bildung und Medien zusammen und versteht sich als aktiv gestaltendes Mitglied einer digitalisierten Gesellschaft. Deshalb sehen wir es als unsere Pflicht an, uns zu positionieren und Stellung zu beziehen. Mit der Social Media Kampagne möchten wir Zeichen setzen und uns für den Respekt von geistigem Eigentum stark machen. 

Echt korrekt

Ob Bleistift, Handy, Rucksack, Sneaker oder Videospiel - geistiges Eigentum kommt in vielen Formen vor und ist in unser aller Leben täglich und stetig präsent. In der globalisierten und digitalen Welt ist es allerdings auch so leicht wie nie zuvor, Originale zu kopieren und Fälschungen zu verbreiten. 

Geistiges Eigentum ist ein hohes Gut, dass – neben den Urhebern selbst – auch wir als Agentur für besonders schützenswert erachten. Einfach weil wir gute Qualität lieben. Die schöpferische Leistung hinter einem Original ist das Ergebnis aus langjähriger Erfahrung, Know-how sowie Kreativität und ergo mit einem Haufen Arbeit verbunden. Ehre dem, wem Ehre gebührt!

Uploadfilter im Kopf

Unsere klare Botschaft heißt, (originale) Medien nutzen, aber M(itm)ensch bleiben. Hirn an, nicht kopflos durchs Netz! Bei so viel Verdrossenheit im Umgang mit geistigem Eigentum scheinen die Rufe nach einem technischen Uploadfilter auf Plattformen wie Youtube und Co. gerade recht zu kommen. Aber ist es wirklich im Sinne einer Netzgesellschaft, dass Algorithmen entscheiden, welche Inhalte es ins Internet schaffen? 

Doch anstatt darauf zu vertrauen, dass starre Algorithmen entscheiden, was ins Internet gehört, sollten wir unseren menschlichen Uploadfilter im Kopf verwenden. Die Beurteilung von Urheber- oder Persönlichkeitsechten im (digitalen) Alltag ist kein Hexenwerk. Wir behaupten sogar, dies sehr einfach formulieren zu können.

Mehr zum Projekt sowie sensibilisierende Unterrichtsmaterialien zu den Themen Bildrechte im Netz und Folgen von Produkt- und Markenpiraterie für die Klassen 5 bis 7 und 10+ finden Sie unter www.21ccc.de

 „Originale gestalten Zukunft“ ist ein Projekt von Helliwood media & education im fjs e.V. im Kooperation mit dem Aktionskreis gegen Produkt- und Markepriaterie e.V. gefördert von EUIPO (European Union Intellectual Property Office).

Ansprechpartner

Helliwood media & education im fjs e.V.
Anja Monz
Marchlewskistraße 27
10243 Berlin
Telefon: 49 30 2938 1680
Fax: 49 30 2938 1689
E-Mail: monz@helliwood.com
Web: www.21ccc.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden