Guten Worten müssen Taten folgen

"Die Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) macht den Kindern, Eltern und Pädagoginnen und Pädagogen in Baden-Württemberg Hoffnung auf bessere Lern- und Arbeitsbedingungen.

25.05.2011 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

Den vielen guten Worten müssen in den nächsten fünf Jahren Taten folgen", sagte am Mittwoch (25.05.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

Die GEW begrüßt unter anderem die geplante Erhöhung der Grunderwerbssteuer von 3,5 auf 5 Prozent, um die Bildung und Betreuung der Jüngsten zu verbessern. "Investitionen in Bildung haben die höchste Rendite", sagte Moritz. Die GEW setzt sich für eine Reform des Steuersystems ein, um die Einnahmen der öffentlichen Haushalte zu erhöhen.

Weitere Informationen: www.gew-bw.de

Steuerkonzept der GEW: www.gew.de/Bildungsfinanzierung.html

Ansprechpartner

GEW Baden-Württemberg

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden