Heiligengrabe ist "Sportlichste Gemeinde" im Land

Die Gemeinde Heiligengrabe (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) wird am Montag, 19. Mai 2008 um 09.45 Uhr im Kloster Stift zum Heiligengrabe, 16909 Heiligengrabe, vom Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Burkhard Jungkamp, im Beisein der Vizepräsidentin des Landesportbundes Brandenburg, Angelika Peter, als "Sportlichste Gemeinde 2008" im Land Brandenburg ausgezeichnet.

16.05.2008 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Damit gewinnt bei dem zum 8. Mal ausgetragenen Landeswettbewerb erstmals eine Gemeinde aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin den mit 2.500 Euro dotierten Wettbewerb. Die Entscheidung für die aus 17 Orts- bzw. Gemeindeteilen bestehende Kommune im Nordwesten des Landes fiel durch eine aus Landessportbund- und Ministeriumsvertretern zusammengesetzte Jury.

In der knapp 5.000 Einwohner zählenden Gemeinde Heiligengrabe ist jeder fünfte Einwohner in einem Sportverein aktiv, während es im Landesdurchschnitt Brandenburgs nur jeder neunte Einwohner ist. Diese ungewöhnlich hohe Sportbeteiligung ist auf vielseitige, an den Interessen aller Generationen orientierter Sportangebote zurückzuführen. Die Palette umfasst 20 Sportarten.

Besonders positiv: Für die Jüngsten gibt es in allen vier Kitas wöchentliche Sporttage, für Schulkinder zahlreiche Angebote in Form von Schulsportarbeitsgemeinschaften der Ganztagsschule. Im Rahmen einer familienfreundlich gestalteten Wohnumfeld- und Siedlungsentwicklung entstanden in den verschiedenen Ortsteilen neben den Sportanlagen eine Reihe von Bewegungsräumen, wie z.B. Bolz- und Spielplätze, aber auch Sportgelegenheiten in Form von Wander-, Rad- und Skaterwegen.

Die intensive sportliche Betätigung der Gemeinde zeigte sich auch im ver-gangenen Jahr: Heiligengrabe konnte als aktivster Etappenort der 10. Tour de Prignitz die Tourwertung für sich entscheiden. Daher fällt der Startschuss zur 11. Tour de Prignitz zeitgleich zur Auszeichnung ebenfalls am Montag in Heiligengrabe.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden