Internationales Forum Mechatronik bei Fachmesse Motek

Die Schlüsselfunktion von Innovationen für das Wirtschaftswachstum betonte Dr. Dietrich Birk, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst am 22. September anlässlich der Eröffnung der Handhabungsmesse Motek in Stuttgart. Sonderthema der Messe ist das Internationale Forum Mechatronik.

22.09.2008 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

"Bei uns in Baden-Württemberg haben Leistung und exzellentes Unternehmertum Tradition. Mit einer aktiven Forschungspolitik sorgt die Landesregierung dafür, dass sich diese Tugenden auch in Zukunft erfolgreich entfalten können", sagte Birk. Er nannte als Beispiel die Förderung von Zentren für angewandte Forschung an den Fachhochschulen mit bis zu 16 Mio. Euro aus den Zukunftsoffensiven. Die Vielfalt leistungsfähiger Unternehmen bilde zusammen mit den Fachhochschulen eine einzigartige Infrastruktur, um den notwendigen hochqualifizierten Nachwuchs hervorzubringen.

"Technologietransfer funktioniert dort besonders gut, wo ein attraktives Netz an leistungsstarken Partnern zur Verfügung steht und wo die Akteure bereit sind, intensiv zusammenzuarbeiten. Im Kompetenznetzwerk Mechatronik BW funktioniert die Kooperation hervorragend. Gerade kleine und mittlere Unternehmen profitieren stark von den Leistungen", so der Staatssekretär. Beispielgebend sei auch das Engagement des Kompetenznetzwerks für die Ausbildung der jungen Generation in der Mechatronik. So böten die Hochschulen in Esslingen und Offenburg gemeinsam mit Partnerfirmen den Studiengang MechaTronikPlus an. Bei diesem Modellstudiengang würden die Ausbildung zum Facharbeiter in Mechatronik und das Mechatronikstudium durch Zusammenarbeit von Industriebetrieben, Berufsschulen und Fachhochschule in zweieinhalb bzw. fünf Jahren absolviert.

Das "Internationale Forum Mechatronik" stellt eine Plattform für die internationale Vernetzung mechatronischer Fachkompetenz dar. Inhalt der Mechatronik ist das Zusammenwirken mechanischer, elektronischer und informationstechnischer Elemente und Module in mechatronischen Systemen. Schwerpunkte der Konferenz sind die Vermittlung und der Austausch von aktuellem Fachwissen und anwendbaren Lösungen rund um die Entwicklung und den Einsatz von mechatronischen Systemen. Hauptveranstalter ist das Kompetenznetzwerk Mechatronik BW.

Das Kompetenznetzwerk - ein Kooperationsverbund leistungsfähiger Partner aus Industrie und Dienstleistung sowie Forschung und Lehre - geht auf eine Göppinger Initiative im Januar 2001 zurück. Die Fachhochschule Esslingen, Standort Göppingen, mit dem Fachbereich Mechatronik war Gründungsmitglied und hat von Anfang an das Netzwerk mitgestaltet. Heute zählen knapp 80 Mitgliedsunternehmen und -einrichtungen zum Kompetenznetzwerk. Aktuell vertritt das Kompetenznetzwerk die Interessen von ca. 25.000 Mitarbeitern in den Partnerbetrieben und repräsentiert ca. 5 Mrd. Euro Umsatz.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden