"Jugend trainiert für Paralympics"

Im Land Brandenburg startet morgen in Königs Wusterhausen (Landkreis Dahme-Spreewald) erstmals das bundesweite Pilotprojekt "Jugend trainiert für Paralympics" mit dem Landesausscheid Leichtathletik. Sportminister Holger Rupprecht begrüßt den Start des Projekts, für das sich Brandenburg in der Kultusministerkonferenz besonders stark gemacht habe. "Es wird höchste Zeit auch Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen in sportliche Schulwettbewerbe einzubeziehen", so Rupprecht. "Ich bin davon überzeugt, dass wir damit die Leistungen von behinderten Spitzensportlern künftig auf eine breitere Basis stellen können."

15.09.2009 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Die Kommission "Sport" der KMK und der Deutsche Behindertensportverband hatten im vergangenen Jahr beschlossen, in diesem Schuljahr in zehn Bundesländern das Pilotprojekt "Jugend trainiert für Paralympics" zu starten. Beim ersten Bundesfinale im kommenden Jahr im nordrhein-westfälischen Kamen werden die Sportarten Schwimmen, Leichtathletik, Rollstuhlbasketball und Tischtennis ausge­tragen. Das Land Brandenburg wird sich mit den Sportarten Leichtathletik und Schwimmen an dem Pilotprojekt beteiligen.

In diesen beiden Sportarten werden jetzt auf Landesebene die Landeswettbewerbe ausgetragen. Startberechtig sind Schülerinnen und Schüler von Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung sowie Integrationsschülerinnen und -schüler mit einer körperlichen Behinderung. Gewertet werden Schulmannschaften und Mannschaften verschiedener Schulen, die innerhalb eines Schulamtsbereichs gebildet werden können. Die jeweilige Siegermannschaft der Sportart qualifiziert sich für die Teilnahme am Bundesfinale in der Sportschule Kamen-Kaiserau im Juni 2010.

Die Wertung im Wettbewerb erfolgt in der Wettkampfklasse I (14 Jahre und älter) und in der Wettkampfklasse II (13 Jahre und jünger). Außerdem erfolgt die Einteilung in drei Startgruppen, welche entsprechend dem Grad der Behinderung durch Funktionsgruppen bestimmt werden.

Das Landesfinale "Jugend trainiert für Paralympics" in der Leichtathletik startet am Mittwoch, den 16. September 2009 um 10.00 Uhr in Königs Wusterhausen, der Startschuss für das Landesfinale im Schwimmen erfolgt am Donnerstag, den 01. Oktober 2009 um 10.00 Uhr in Potsdam. Erwartet werden jeweils 70 bis 90 Schülerinnen und Schüler.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden