Kultusministerium beginnt mit dem Wahlkampf

"Auch mit Blick auf das eigene Ergebnis bei der Landtagswahl 2011 wäre es sinnvoller, CDU und FDP würden die 2,5 Millionen Euro für die Werbekampagne Qualitätsoffensive direkt in die Schulen investieren.

01.02.2010 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

Es zeugt von Hilflosigkeit, wenn das Kultusministerium schon jetzt mit Steuergeldern den Wahlkampf macht, anstatt zu erkennen, dass die Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg eine andere Bildungspolitik wünschen", sagte am Montag (01.02.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

Ansprechpartner

GEW Baden-Württemberg

Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden