"Mathematik im Garten"

Am Mittwoch, den 18. Juni, von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr, veranstaltet das Ministerium einen unterhaltsamen Nachmittag rund um mathematische Phänomene, Spuren und Ideen zum Zuhören und Mitmachen für alle, die Lust auf Mathematik haben.

04.06.2008 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Nach der Begrüßung durch Staatssekretärin Dr. Reichrath wird die Öffentliche Veranstaltung im Rahmen des Jahres der Mathematik mit der Ehrung der landesbesten Abiturienten im Fach Mathematik durch Prof. Dr. Joachim Weickart, Universität des Saarlandes, fortgesetzt.

Um 16.00 Uhr wird Dr. Dietrich "Piano Paul" ein höchst überraschendes und vergnügliches Kabarett über das Verpönteste und "Ungeilste", was Kunst und Wissenschaften so zu bieten haben: die Mathematik und die musikalische Fuge präsentieren. Dieses Programm kuriert beherzt den Zeitgeist und ist gleichzeitig die amüsanteste und witzigste Werbung für die verblüffenden Freuden des mathematischen Denkens und für die verblüffenden Feinheiten gediegener klassischer Musik.

Um 17.00 Uhr wird Uwe Geisler seinen Mitmach Vortrag "Moderne Rechenmaschinen – wie rechnet der Computer?" für Kinder und Jugendliche zwischen 10 Jahren und 16 Jahren präsentieren.

Um 18.00 Uhr folgt der Vortrag von Prof. Dr. Rainer Roos, FH Karlsruhe "Kryptologie – die Mathematik der verschlüsselten Botschaft".

Für Berufstätige und After-Work-Liebhaber wiederholt Dr. Dietrich "Piano Paul" um 19.00 Uhr sein Kabarett über das Verpönteste und "Ungeilste", was Kunst und Wissenschaften so zu bieten haben: die Mathematik und die musikalische Fuge.

Die Veranstaltung findet im Park des Kultusministeriums statt. Eingang über den Garten Hohenzollernstrasse 60, 66117 Saarbrücken.

Der Eintritt ist frei!

Eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahr 2008 "Mathematik. Alles, was zählt" für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Informationen auch unter www.wissenschaftsjahr.saarland.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden