PONS Vokabelboxen in Bildern - mit Bildern lernen

Trotz Smartphones und Tablets funktioniert Sprachenlernen für die meisten wie vor 30 Jahren: Lernkarten sind nach wie vor das Mittel der Wahl.

29.07.2016 Bundesweit Pressemeldung PONS GmbH
  • © Pons GmbH

PONS hat die kleinen Kärtchen nun neu interpretiert und an das erfolgreiche visuelle Lernkonzept angepasst. Die „Vokabelboxen in Bildern“ sind ab sofort für Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch sowie Deutsch als Fremdsprache erhältlich.

Wenn es ums Lernen geht, sind die meisten Menschen visuelle Typen. Sie profitieren besonders, wenn der Stoff bildlich dargestellt wird. Denn über das limbische System im Gehirn werden visuelle Anreize mit Emotionen verknüpft. Dadurch kann man sich an Inhalte besser erinnern und der Lernerfolg stellt sich schneller und nachhaltiger ein. Genau das steckt hinter dem visuellen Lernkonzept von PONS. Nach „Grammatik in Bildern“, den „Bildwörterbüchern“ und den Sprachkursen in Bildern gibt es nun die dazu passenden „Vokabelboxen in Bildern“. Jede Box enthält 800 farbige, beidseitig bedruckte Bildkarten. Sie vermitteln insgesamt 2.000 Wörter und sind jeweils mit Phonetikangabe und deutscher Übersetzung versehen. Die einzelnen Themengebiete lassen sich mittels des praktischen Farbleitsystems ganz einfach zuordnen und sortieren. Mit den „Vokabelboxen in Bildern“ geht das Lernen nicht nur leichter von der Hand. Dank der vielen einprägsamen und oft witzigen oder überraschenden Motive macht es auch mehr Spaß. Übrigens: Wer sich am Ende einer Lektion zufrieden zurücklehnt, bedient eine weitere Hirnfunktion. Das Hormon Dopamin sorgt für Glücksempfinden und das motiviert dazu, auch die nächste Lerneinheit mit vollem Elan anzugehen.

Die „Vokabelboxen in Bildern“ sind ab sofort zu 14,99 Euro im Buchhandel oder bei PONS erhältlich.

Ansprechpartner

PONS GmbH
Anne Pelzer
Manager PONS Marketing & PR
Stöckachstraße 11
70190 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 711/89 462 - 224
Fax: +49 (0) 711/89 462 - 239
E-Mail: a.pelzer@pons.de
Web: www.pons.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden