Schavan: "Buch der Bildungsrepublik macht Geschichten lebendig"

Das Buch der Bildungsrepublik sammelt deutsche Bildungsgeschichten von Menschen, die den Einstieg und Aufstieg durch Bildung erlebt haben oder die Anderen eine Chance dazu gegeben haben. Seit Anfang September reist das Buch quer durch Deutschland auf der Suche nach besonderen Bildungsbiografien und -geschichten. Dabei soll es ein Symbol des Aufbruchs setzen, dass Erfolgsgeschichten und Bildungserlebnisse aus ganz Deutschland im Text festhält.

24.10.2008 Pressemeldung Bundesministerium für Bildung und Forschung

"Ich bin beeindruckt von der Vielzahl und Vielfalt der persönlichen Erfahrungen. Sie zeigen uns, wie jede und jeder Einzelne es schaffen kann, dem eigenen Leben durch Bildung eine Perspektive zu geben. Jede dieser Geschichten kann anderen Menschen ein Vorbild sein und ihnen Mut machen, vorhandene Chancen zu ergreifen", sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan am Freitag. "Das Buch der Bildungsrepublik macht Geschichten lebendig."

Das Buch dokumentiert eine große Bandbreite unterschiedlicher Bildungsideen und Bildungswege: vom engagierten Ausbildungsleiter einer berufsqualifizierenden Einrichtung, dem vermeintlich chancenlosen Jugendlichen, der es zu einem erfolgreichen Berufsabschluss gebracht hat, dem Facharbeiter, der das Lernen für sich neu entdeckt bis zum Träger des Medizin-Nobelpreises 2008, Prof. Dr. Harald zur Hausen. Viele Prominente unterstützen die Initiative: So widmete Feridun Zaimoglu, einer der bedeutensten deutschen Autoren, dem Buch einen Auszug aus seinem aktuellen Roman "Liebesbrand".

Das Buch wird noch bis Ende des Jahres durch Deutschland touren. Den bislang acht Stationen werden weitere folgen. Auf dem Tourplan der kommenden Wochen stehen unter anderem München, Ulm, Lübeck und Weimar.

Weitere Informationen sowie eine Reihe von Beispielen finden Sie im Internet unter www.aufstieg-durch-bildung.info.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden