Stratmann: "Auditierte Bibliotheken sind für die Zukunft gut aufgestellt"

In einer bundesweit einmaligen Aktion haben das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie die Büchereizentrale Niedersachsen heute erstmals sechs Bibliotheken mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Die sechs Bibliotheken aus Verden, Munster, Steinkirchen, Osnabrück, Soltau und Bad Fallingbostel haben zuvor in einer strengen Auditierung die besondere Güte ihrer Arbeit unter Beweis gestellt.

10.02.2010 Pressemeldung Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

"Die öffentlichen Büchereien sind neben Elternhaus und Schule eine entscheidende Säule der Leseförderung und ein Zentrum des lebenslangen Lernens. Wo ,Google' nicht weiterhilft, setzt wieder die Bibliothek ein", sagte Kulturminister Lutz Stratmann heute bei der Auszeichnung in der Soltauer Bibliothek Waldmühle. "In dem Projekt ,Bibliothek mit Qualität und Siegel' arbeiten die Teilnehmer konsequent an ihrer Zukunftsfähigkeit, stellen Qualität und Serviceleistungen auf den Prüfstand und sind festen Willens, sich immer weiter zu verbessern, um auch in Zukunft Bestandteil des öffentlichen Lebens zu sein", so Stratmann.

Das von der Büchereizentrale koordinierte Projekt "Bibliothek mit Qualität und Siegel" zur Zertifizierung von Öffentlichen Bibliotheken in Niedersachsen ist im Frühjahr 2009 gestartet worden. Die Pilotphase für das Projekt läuft von Mai 2009 bis Mai 2010.

Die ausgezeichneten Bibliotheken haben wichtige Anforderungen an ihre Qualität erfüllt:

  • Anforderungen, die den Bibliotheksbetrieb und die inneren Betriebsabläufe betreffen, damit sie die von der Bibliothek erwarteten Leistungen ermöglichen,
  • Anforderungen, die der Bibliotheksnutzer, der Bürger, der Steuerzahler an seine Gemeinde- oder Stadtbibliothek hat und
  • Anforderungen, die der Träger der Bibliothek an seine Einrichtung hat, damit diese ihrem Auftrag gerecht wird.

Öffentliche Bibliotheken aller Größenordnungen und Trägerschaften können sich für die Verleihung des Qualitätssiegels bewerben. Elf Bibliotheken unterschiedlicher Größenordnung hatten sich sofort nach Bekanntgabe des Projektes verbindlich zur Zertifizierung angemeldet. Anschließend begannen die ersten durch eine Lenkungsgruppe begleiteten Zertifizierungsverfahren für besonders qualitätsvoll arbeitende Bibliotheken.

Die rund 1.000 Öffentlichen Bibliotheken Niedersachsens bieten ihren Nutzern ein vielfältiges Angebot im Bereich Bildung und Kultur. Mit ihren fast 9 Millionen Büchern und anderen Medien, die jährlich mehr als 25 Millionen mal ausgeliehen werden, sind sie literarischer und kultureller Treffpunkt. Sie sind zudem auch Informationszentren in Gemeinden und Städten, Bildungspartner von Schulen, Kindertagesstätten und Volkshochschulen und ein wichtiger aktiver Faktor erfolgreicher Leseförderung.

Mehr als 600.000 Bürger des Landes zählen zu den regelmäßigen Entleihern. Dazu kommt eine große Zahl von täglichen Besuchern. Auch die Online-Nutzung der Öffentlichen Bibliotheken nimmt stark zu. Kinder und Jugendliche sind noch immer die zahlenmäßig größte Nutzergruppe.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden