Thema: "Was ist Allgemeinbildung?"

Im diesjährigen letzten Chat der Landesregierung im Rahmen der Demokratieoffensive "Einmischen" hat Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz online Fragen von Chatterinnen und Chattern aus Sachsen-Anhalt und anderen Bundesländern beantwortet.

17.12.2008 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Der Chat lief unter dem Thema "Was ist Allgemeinbildung?" Auf die Frage, was für ihn persönlich Allgemeinbildung bedeutet, antwortete Minister Olbertz: "All das, was man braucht, um sich grundsätzlich in der Welt zu orientieren, ohne auf Hilfsmittel angewiesen zu sein. Allgemeinbildung ist die Grundlage, um zu angemessenen Urteilen und Entscheidungen zu gelangen. Allgemeinwissen hat eine Dimension, die es ermöglicht, selbständig weiter zu denken und neues Wissen aufzuspüren." Soziale Bildung, die Fähigkeit zu Solidarität und Empathie, gehören für Olbertz untrennbar zu einem modernen und demokratischen Allgemeinbildungsbegriff.

Im Moment, so Olbertz auf die Frage nach dem Stand im internationalen Bildungsvergleich, sei Sachsen-Anhalt, was die Basiskompetenzen Lesen, Rechnen, naturwissenschaftliches Wissen angeht, überwiegend oberhalb des OECD-Durchschnitts platziert.

"Keiner darf wegen seiner sozialen oder ökonomischen Situation von der Bildung ausgeschlossen werden", reagierte Olbertz auf Fragen dieser Art. "Wir und Thüringen haben in unseren Gymnasien bundesweit den höchsten Anteil von Schülern aus wirtschaftlich weniger leistungsfähigen Elternhäusern."

Das komplette Chatprotokoll ist nachzulesen unter www.einmischen.sachsen-anhalt.de.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden