Verleihung der Auszeichnung "PRO MERITIS SCIENTIAE ET LITTERARUM" an acht bayerische Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst

Die Auszeichnung PRO MERITIS SCIENTIAE ET LITTERARUM hat Ministerialdirektor Dr. Friedrich Wilhelm Rothenpieler in Vertretung von Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Mittwoch in München an acht Persönlichkeiten für herausragende Verdienste in den Bereichen Forschung, Wissenschaft, Kunst und Kultur verliehen.

01.10.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Die Ehrung, so Goppel anlässlich der Verleihung der Auszeichnung, solle deutlich machen, dass Antworten auf wichtige Fragen der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts nur in einem intensiven interdisziplinären Dialog zu ermitteln seien, so etwa im Dialog zwischen Wissenschaft auf der einen sowie Kunst und Kultur auf der anderen Seite. "Kunst und Wissenschaften prägen unsere kulturelle Identität gleichermaßen. Ein ausgewogenes Verhältnis von Tradition und Fortschritt zeichnet gerade den Kulturstaat Bayern aus", sagte der Minister. Die Liste der Preisträgerinnen und Preisträger reiche von den Geisteswissenschaften über die darstellenden und bildenden Künste sowie die Musik bis hin zum Trachtenwesen.

Die Auszeichnung wird in diesem Jahr in einer neuen Form verliehen. Der bayerische Künstler Joseph Michael Neustifter hat die in der Auszeichnung zum Ausdruck kommende Verbindung von Kunst und Wissenschaft künstlerisch umgesetzt und beide auf einer Bronzeplatte vereint.

Die Auszeichnung erhalten in diesem Jahr

  • Professor Uli Braun (Dekan der Fakultät Gestaltung an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt)
  • Chris Dercon (Direktor am Haus der Kunst)
  • Otto Dufter (Landesvorsitzender des Bayerischen Trachtenverbands)
  • Dr. Ulrike Hessler (Direktorin der Bayerischen Staatsoper)
  • Prof. Dr. Hellmuth Matiasek (ehemaliger Intendant des Staatstheaters am Gärtnerplatz)
  • Agnes Maria Schilling (Mitbegründerin und Vorsitzende des Leopold-Mozart-Kuratoriums Augsburg)
  • Falk F. Strascheg (Förderer der Fachhochschule München, Zentrum für Entrepreneurship, Aushändigung erfolgt bei einem gesonderten Termin)
  • Prof. Dr. Rotraud Wielandt (Professorin für Islamkunde und Arabistik, Universität Bamberg).

Die Würdigungen der Preisträger und Fotos von der Preisverleihung stellt die Pressestelle auf Anfrage gerne zur Verfügung.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden