Zusammen gebaut: Preisgekrönte Projekte in einer Ausstellung

Noch bis 16. Januar sind die preisgekrönten Projekte und Entwürfe des Wettbewerbs der Landesinitiative +Baukultur in Hessen in der Schalterhalle des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, Rheinstr. 23-25, in Wiesbaden zu sehen (Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 15 Uhr). "Die Vielfalt der Themen zeigt, dass Baukultur in Hessen von engagierten Bürgern positiv gestaltet wird", sagte Staatssekretär Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz. Das Spektrum umfasst kooperative Projekte und Konzepte aus allen Bereichen des Bauens: Freiflächen, öffentliche Räume in Städten und Gemeinden, Wohnprojekte oder soziale Einrichtungen, Neu- und Umbauten, auch denkmalpflegerische Beiträge waren gefragt. Die besondere Qualität der Vorhaben sollte aus der Kooperation verschiedener Beteiligter erkennbar sein.

06.01.2009 Hessen Pressemeldung Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

51 Wettbewerbsbeiträge aus ganz Hessen waren eingereicht worden. Folgende, im Dezember ausgezeichnete Preisträger werden in der Schalterhalle präsentiert: Jugendcafé Chillmo in Darmstadt-Kranichstein (1. Preis); Wetterpark in Offenbach (2. Preis); Mehrgenerationenhaus in Seeheim-Jugenheim (3. Preis); Haus Liane in der Kunsthochschule Kassel (4. Preis) und die mit einer "Lobenden Anerkennung" gewürdigten Wettbewerbsbeiträge: "Dietzenbach definitiv unvollendet" (Stelenprojekt) , "Lebenswerte Stadtteile – liebenswerte Wiesenstraße" in Frankfurt-Bornheim sowie die Lichtskulptur "Blue Dancer" in Kassel.

Das Ziel der Landesinitiative +Baukultur ist es, Bauen als Kulturfaktor im öffentlichen Bewusstsein zu verankern. Der Begriff Bauen ist interdisziplinär definiert und deckt ein weites Feld ab von der Architektur, dem Ingenieurbau und der Landschaftsarchitektur über die Bauökonomie bis zur Sozialwissenschaft. Neubauprojekte sollen Vorbild in Energieeffizienz und nachhaltigem Bauen sein. Die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen nimmt Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft gleichermaßen in die Verantwortung, um das Leben in Hessen heute und in Zukunft ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich leistungsfähig zu gestalten.

Weitere Informationen im Internet unter der Adresse: www.baukultur-hessen.de.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden