Berlin Berlin

Know-how für mobile Endgeräte: FHTW Berlin bietet Masterstudiengang mit interessantem Profil

(bikl/idw) Sie zählen zu den besonders gefragten Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt: Informatiker/-innen, die sich auf die Programmierung von mobilen Endgeräten und multimedialen Inhalten verstehen. Weil dies auf absehbare Zeit auch so bleiben wird, hat die Berliner Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) einen neuen, viersemestrigen Masterstudiengang konzipiert, der für selbstständige und leitende Tätigkeiten in der Branche qualifiziert. Er startet zum Sommersemester 2009. Bewerbungen werden bis 20. Februar entgegengenommen. mehr

06.01.2009 Artikel

165 neue Lehrer für Berlin

Zum Februar 2009 wird die Bildungsverwaltung 165 Lehrerinnen und Lehrer neu in den Schuldienst des Landes einstellen. Die neuen Lehrer ersetzen Lehrkräfte, die während des laufenden Schuljahres ausgeschieden sind oder zum 1.2.2009 in Altersteilzeit gehen. mehr

Berlin gibt den Vorsitz der Jugend- und Familienminister-konferenz (JFMK) turnusgemäß zum 1. Januar an Bremen ab

Turnusgemäß gibt das Land Berlin den Vorsitz in der Jugend- und Familienminister-konferenz zum 1. Januar 2009 an Bremen ab. Neue Vorsitzende wird somit Bremens Senatorin Ingelore Rosenkötter (SPD). mehr

"Punktlandung – und ein bisschen mehr": Berlins Schulen sind mit 100,4 % Lehrern versorgt

Berlins Schulen sind mit 100,4% an Lehrkräften ausgestattet. Dieses Resultat ergibt sich aus der Stichtagsabfrage zum 01. November 2008. Diese Momentaufnahme ist ein rein statistischer Durchschnittswert, der Schwankungen zwischen den Schularten und Entwicklungen zum Ende des Schulhalbjahres 31.01.2009 nicht widerspiegelt. mehr

Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit Schwierigkeiten in der emotionalen und sozialen Entwicklung in gemeinsamen Hilfekonferenzen

Um Schülerinnen und Schüler mit Schwierigkeiten in der emotionalen und sozialen Entwicklung besser zu unterstützen, empfiehlt die Bildungs- und Jugendverwaltung den Schulen und Jugendämtern frühzeitig gemeinsame Hilfekonferenzen mit Lehrkräften, Erziehern, Sozialarbeitern, Psychologen und den Eltern einzuberufen. Diese und andere Handelungsempfehlungen enthält die neue Broschüre zur Kooperation von Schule und Jugendhilfe vor. Sie informiert über die jeweiligen Rahmenbedingungen der Fördermöglichkeiten und Hilfen und weist auf die gemeinsame Verantwortung von Bildung und Erziehung hin. mehr

Zum Gewaltvorfall an der Spandauer Gottfried-Kinkel-Schule

Jens Stiller, Sprecher der Bildungsverwaltung: "Der Gewaltvorfall an der Spandauer Gottfried-Kinkel-Schule ist ein Einzelfall. Die mit 300 Schülern eher kleine Realschule zeichnet sich seit Jahren durch ein gutes Schulklima aus, in dem Schüler ganz unterschiedlicher Herkunft friedlich miteinander umgehen." mehr

Globales Lernen: Berliner Schulen öffnen sich NRO´s (1)

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat heute gemeinsam mit dem Berliner entwicklungspolitischen Ratschlag e.V. (BER) eine enge Zusammenarbeit vereinbart. mehr

Berlin federt Mehrbelastungen für Tagesmütter ab: 8 Millionen Euro zusätzlich für Kindertagespflege in Berlin

In einem offenen Brief an die Berliner Tagespflegeeltern hat Jugendsenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner einen grundsätzlichen Ausgleich der Mehrbelastungen durch die einkommensteuer- und sozialversicherungsrechtlichen Behandlungen der Geldleistungen für Kindertagespflege zugesagt. Insgesamt wird Berlin dafür jährlich acht Millionen Euro zusätzlich aufwenden. mehr

Schüler der Klingenberg-Oberschule in Berlin erhalten ihr persönliches Netbook

Der Umgang mit digitalen Medien gilt heute neben Lesen, Schreiben und Rechnen als vierte Kulturtechnik. Im Rahmen der Umsetzung des Berliner "eEducation Berlin Masterplan" stattet die Klingenberg-Oberschule in Berlin mit ihrem Schwerpunkt Informationstechnik ab Januar 2009 erstmals alle Schülerinnen und Schüler einer achten Jahrgangsstufe mit einem persönlichen Netbook aus, das regelmäßig im Unterricht sowie zur häuslichen Vor- und Nachbereitung eingesetzt wird. mehr

Plus 50 - Berlin packt seine Schulhaus-Aufgaben im großen Stil an

Berlins Schulen erhalten für das Jahr 2009 fünfzig Millionen Euro zusätzlich zur Sanierung von Schulgebäuden und Schulsportanlagen. Die Mittel stammen aus nicht ausgegebenen Restposten des laufenden Landeshaushalts. Für die Sanierung von Berlins Schulen steht so im kommenden Jahr mehr als doppelt so viel Geld zur Verfügung als ursprünglich geplant. Insgesamt erhöht sich die Summe für die Sanierungen auf über 80 Millionen Euro. mehr