Berlin Berlin

Kunstwettbewerb "Gedenkort für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen"

Mit einem Kolloquium im Abgeordnetenhaus von Berlin wird am 7. und 8. April 2005 der Kunstwettbewerb " Gedenkort für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen" eröffnet. mehr

Arbeitsstipendien für Bildende Kunst 2005

Die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur wird an 20 bildende Künstlerinnen und Künstler Arbeitsstipendien vergeben. mehr

Finaltag des 31. Drumbo Cups der Dresdner Bank

Bereits zum 31. Mal findet in Berlin der Drumbo Cup der Dresdner Bank statt, bei dem Mädchen und Jungen aus Berliner und Potsdamer Grundschulen um den begehrten Cup spielen. Die besten acht Mannschaften der Jungen werden beim großen Finale um den Preis spielen. Die besten vier Schulen der Mädchen treten im Halbfinale um den Drumbo Cup der Mädchen an. Mit 315 Schulen, die inzwischen an dem Turnier teilnehmen, zählt der Drumbo Cup zu den größten Hallenfußballturnieren in Europa. mehr

"Chancen für den Ganztag"

Der Staatssekretär für Bildung, Jugend und Sport, Thomas Härtel, wird am Freitag, dem 18. März 2005 um 10.00 Uhr, in der Aula der Hunsrück-Schule, Manteuffelstr. 79, 10999 Berlin, eine Tagung über die Entwicklung der Berliner Ganztagsgrundschulen eröffnen. mehr

Flierl zum Beschluss der KMK über künftige Hochschulfinanzierung

Zum gestrigen Beschluss der Kultusministerkonferenz (KMK) über eine künftige Hochschulfinanzierung erklärt Wissenschaftssenator Dr. Thomas Flierl: mehr

Fachtagung zum Berliner Modell der Erziehungs- und Familienberatung

Um über die Weiterentwicklung und Zukunftssicherung der Erziehungs- und Familienberatungslandschaft in Berlin zu diskutieren, werden etwa 80 Vertreter aus Politik, Verwaltung und von den Trägern der Beratungsstellen am 16. März 2005 im Roten Rathaus erwartet. Ziel ist es, die Qualität der geleisteten Arbeit zu beurteilen und eine Perspektive für die Fortführung des Projektes nach der Modellphase zu entwickeln. Die Modellphase läuft bis zum Jahresende 2005. mehr

"Quereinsteiger" in den Schuldienst brauchen gute pädagogische Ausbildung

Der Wissenschaftsausschuss hat sich in seiner heutigen Sitzung mit dem Gesetzentwurf zur Änderung des Lehrerbildungsgesetzes befasst, der es künftig QuereinsteigerInnen mit Hochschulabschlüssen erlauben soll, direkt in den Schuldienst eingestellt zu werden. Voraussetzung ist, dass keine ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrer für ausgeschriebene Stellen zur Verfügung stehen. Die künftigen QuereinsteigerInnen müssen dann ein berufsbegleitendes Referendariat absolvieren, das mit dem Zweiten Staatsexamen endet. mehr

09.03.2005 Pressemeldung GEW Berlin

Mit dem Fahrrad sicher in den Frühling

Der Senator für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger, eröffnet am Montag dem 14. März 2005, 10.30 Uhr, auf dem Gelände der DEKRA-Akademie, Flughafen Tempelhof, Bauteil C, 12101 Berlin, die Verkehrserziehungswoche der Berliner Grund- und Sonderschulen. mehr

Zur heutigen Gesellschaftersitzung der Betreibergesellschaft des Olympiastadions

Die Gesellschafter der Betreibergesellschaft Olympiastadion Berlin GmbH haben am Freitag über die wirtschaftliche Situation des Olympiastadions beraten. mehr

Schulanfangsphase 2005/06: Kein pädagogisches Konzept in Sicht, aber schon Steinbruch für Finanzsenator Sarrazin?

In nur 5 Monaten soll zum 1. August 2005 eines der Kernstücke des neuen Berliner Schulgesetzes umgesetzt werden. Bisher nicht schulpflichtige, 5 1/2-jährige Kinder werden mit schulpflichtigen Kindern bis zum Ende der 2. Klasse zusammengefasst und unterrichtet. Bis heute ist offen, nach welchem organisatorisch-pädagogischen Konzept dies erfolgen soll, obwohl die Planungen für das kommende Schuljahr längst im Gange sind. mehr

04.03.2005 Pressemeldung GEW Berlin