Hessen Hessen

CDU unfähig zu kritischem Diskurs

"Wir teilen die Erfahrung, die die Landeschülervertretung gemacht hat", erklärte der Vorsitzende der GEW Hessen, Jochen Nagel angesichts der Nicht-Teilnahme der CDU an bildungspolitischen Diskussionsveranstaltungen, "auch bei uns glänzt die CDU neuerdings regelmäßig durch Abwesenheit." mehr

18.12.2008 Pressemeldung GEW Hessen

Universität Kassel: Realisierungswettbewerb Campus Nord entschieden

Der Realisierungswettbewerb zur Erweiterung des Campus der Universität Kassel am Holländischen Platz ist entschieden: Am 11. und 12. Dezember ermittelte die Jury unter Vorsitz des Architekten Prof. Manfred Hegger die Gewinner des Realisierungswettbewerbs Campus Nord. Der Campus Nord soll auf dem so genannten Gottschalk-Gelände, einem ehemals industriell genutzten Areal entstehen, das unmittelbar an den Hauptcampus der Universität am Holländischen Platz angrenzt. Ein Teil der vorhandenen denkmalgeschützten Bausubstanz wird in den neuen Campus integriert. mehr

Jazz im Hof 2009: Vorfreude auf einen heißen musikalischen Sommer

In einem knappen halben Jahr startet Wiesbadens renommierteste und beliebteste Open-Air-Jazzkonzertreihe in ihre dritte Dekade. Zum Saisonauftakt am Sonntag, den 14. Juni 2009 um 11 Uhr gibt es gleich einen konzertanten Doppelpack, den die Band ´Ball Orchestra´ aus Krakau und die ´Hot Four Creole Band´ aus dem Rheingau bestreiten. Vormerken sollte man sich auch den Auftritt von ´Quadro Nuevo´ am 12. Juli. Die mitreißende Formation, die auf den Grenzen von Jazz und Tango wandelt, hat eben so großes Renommee wie ´Klaus Doldinger´s Passport´, der am 26. Juli spielt. Und zum Ausklang am Samstag, den 22. August, steigt wieder die im vergangenen 20. Jubiläumsjahr erfolgreich etablierte Sommerparty. mehr

Staatsminister Jürgen Banzer: Entlastung für Lerngruppen, Lehrkräfte und bessere Rahmenbedingungen in 2009

"Ich bin überzeugt, dass die von mir auf den Weg gebrachten Schritte von der Verkleinerung der Klassengrößen bis hin zur Entlastung von Lehrkräften das Lernen, Arbeiten und den pädagogischen Alltag in der Schule entspannen können", erklärte Staatsminister Jürgen Banzer. Die am deutlichsten spürbaren Veränderungen für Schüler und Lehrer würden sich durch die in den kommenden beiden Jahren jeweils 1.000 zusätzlichen Stellen für die Schulen und durch den Wegfall der so genannten Sternchenregelung bei der Klassenbildung für die Eingangsklassen der Grundschulen sowie aller weiterführender Schulen ergeben. "Wenn die Lerngruppen mit dem kommenden Schuljahr 2009/10 kleiner sind, bleibt mehr Zeit für alle und ein besseres Arbeiten wird möglich. Die Rahmenbedingungen für schulisches Arbeiten und die zunehmend heterogene Zusammensetzung der Lerngruppen haben in mir die Überzeugung wachsen lassen, dass es an der Zeit ist für dieses Signal", stellte Jürgen Banzer fest. mehr

17.12.2008 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Das Ölschiefergebäude macht die Faszination der Fossilien erlebbar

"Das neue Besucher- und Informationszentrum setzt optisch einen markanten architektonischen Akzent und macht neugierig auf das Innere, das die Faszination der Grube Messel und ihrer Fossilien auf unvergessliche Weise erlebbar machen wird. Die gerade in den vergangenen Jahren nachhaltig gestiegenen Besucherzahlen dokumentieren das große Interesse an dieser einzigartigen Fossilienfundstelle. Ich freue mich daher sehr, dass wir die Besucher in dem neuen Zentrum bald angemessen empfangen und informieren können." Das hat Staatsministerin Silke Lautenschläger anlässlich der Grundsteinlegung für den Neubau des Besucher- und Informationszentrums "Zeit und Messel Welten" gesagt. Fertigstellung und Eröffnung des Gebäudes sind für Frühjahr 2010 vorgesehen. mehr

GEW: "Hessens Landesregierung verschleppt Verhandlungen"

Die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst in Hessen sind nach der zweiten Runde vertagt worden. mehr

Hessen verlängert ECDL-Rahmenvereinbarung zum Erwerb des Computer-Führerscheins

Staatssekretär Joachim Jacobi und die DLGI haben die Rahmenvereinbarung zum ECDL™ um weitere drei Jahre verlängert. Damit haben die Schulen in Hessen auch künftig die Möglichkeit, den Europäischen Computer Führerschein (ECDL) zu besonders günstigen Bedingungen in ihr Bildungsangebot einzubinden. mehr

15.12.2008 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Hessens Beste der IHK-Weiterbildung geehrt

Mit einem Festakt im Kurhaus Wiesbaden sind am Freitag erstmals die Besten der IHK-Weiterbildung hessenweit geehrt worden. Dr. Alois Rhiel, Wirtschaftsminister des Landes Hessen, und Hans-Joachim Tonnellier, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft hessischer IHKs, zeichneten am Freitag die jeweils besten Absolventen der 54 Weiterbildungsabschlüsse aus, darunter 22 Absolventen der Weiterbildungsprüfungen der IHK Frankfurt am Main. mehr

12.12.2008 Pressemeldung IHK Arbeitsgemeinschaft Hessen

Hessen entwirft Konzept für Beschulung von Kindern beruflich Reisender im Auftrag der KMK

"Im Sinne unseres Ziels, kein Kind zurücklassen zu wollen, ist das Lernmobil ein interessantes Angebot. Besondere Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen, eine besonders belastete Entwicklungsphase oder auch andere Umstände erfordern bisweilen besondere Antworten, wenn es darum geht, diesen Kindern Unterricht zu ermöglichen. Das heißt auch, dass in bestimmten Fällen eine Alternative zum Schulbesuch sinnvoll ist. Hierfür gibt es in Hessen jetzt das erste mobile Klassenzimmer, ein zum Lernmobil umgebautes Wohnmobil", so Staatsminister Jürgen Banzer bei der heutigen Vorstellung des ersten mobilen Klassenzimmers in Hessen. mehr

11.12.2008 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Staatsminister Jürgen Banzer: IGLU wie auch TIMSS-Ergebnisse bedürfen der sorgfältigen Analyse

Dass sich die bei TIMSS getesteten Kompetenzen deutscher Schüler im Bereich der Mathematik und der Naturwissenschaften im oberen Mittelfeld der 40 getesteten OECD-Staaten befinden, ist ein ermutigendes Signal. Ähnliches gilt für das im Rahmen der IGLU Studie getestete Leseleistungsvermögen hessischer Grundschüler, das auf dem Niveau des EU- und OECD-Durchschnitts liegt. An dieser Stelle gilt es, den Grundschullehrerinnen und Grundschullehrern ausdrücklich für ihr Engagement zu danken. Wir müssen uns nun in aller Sorgfalt die Ergebnisse anschauen und genauestens analysieren, was es zu verbessern gilt. Ungeachtet dieser noch ausstehenden Analyse, werde ich dafür Sorge tragen, dass die Rahmenbedingungen für die Arbeit der Grundschulen, so wie ich es bereits im Sommer angekündigt habe, spürbar verbessert werden können. mehr

09.12.2008 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium