Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz

Gute Ergebnisse – weiterhin großer Handlungsbedarf

Die neuen Ergebnisse der PISA-Studie lassen Rheinland-Pfalz gut dastehen. "Jetzt erreicht Rheinland-Pfalz wenigstens teilweise den Bundesdurchschnitt", kommentiert Alexander Lang, Vorstandsmitglied der LandesschülerInnenvertretung, die Studie. "Die Probleme des rheinland-pfälzischen Schulsystems dürfen damit aber nicht unter den Tisch gekehrt werden." Die Ergebnisse zeugten nur von kleinen Kompetenzzuwächsen. Lang erklärt: "Entscheidende Probleme sind die mangelnde Chancengleichheit und die Integration von Migrantinnen und Migranten. Da hat sich nicht viel getan!" mehr

mec-Auftaktveranstaltung mit großer Ressonanz

Der Kinderalltag heutzutage ist geprägt von einer Vielzahl von Medien: Computer, Fernsehen, Handy und auch Zeitschriften und Bücher. Damit Kinder sich hier gut zurechtfinden, ist es unverzichtbar, ihre Medienkompetenz zu stärken. Genau da setzt das einzigartige mec-Angebot für pädagogische Fachkräfte an. mehr

18.11.2008 Pressemeldung Stiftung Lesen

PISA 2006 Ländererweiterungsstudie - Ahnen: Qualitative Verbesserungen bei PISA

Rheinland-Pfalz hat nach dem heute vom PISA-Konsortium Deutschland und der Kultusministerkonferenz in Berlin vorgestellten PISA-Ländervergleich im Vergleich zu den PISA-Durchgängen 2000 und 2003 substanzielle Kompetenzzuwächse zu verzeichnen. In allen drei untersuchten Aufgabenfeldern liegt Rheinland-Pfalz bei den Platzierungen der Bundesländer im ersten Drittel, die Gymnasien im Land in den Naturwissenschaften und im Lesen sogar mit an der Spitze. mehr

"So geht´s!" – Jugendliche bestimmen in den Kommunen mit

Knapp 100 Jugendliche sowie erwachsene Begleiterinnen und Begleiter von kommunalen Jugendvertretungen im ganzen Land haben in diesem Jahr am alljährlichen Treffen der kommunalen Jugendvertretungen teilgenommen und in einem "World Café" engagiert diskutiert. Mit dieser mittlerweile fest etablierten Veranstaltung unterstützt und fördern das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur und die dort angesiedelte Leitstelle Partizipation die Vernetzung und den Austausch der zahlreichen Jugendvertretungen im Land. "Die gute Resonanz zeigt das große Interesse junger Menschen in Rheinland-Pfalz an der Mitgestaltung und Mitbestimmung ihres eigenen Umfelds und des gesellschaftlichen Lebens", unterstrich Jugendstaatssekretärin Vera Reiß, die das Landestreffen eröffnete. mehr

Ministerin Doris Ahnen würdigt Auszeichnung von Prof. Dr. Klaas Bergmann mit dem "2008 Nature Award for Mentoring in Science"

Als "großartige Auszeichnung" für Prof. Dr. Klaas Bergmann, aber auch als Anerkennung für die Technischen Universität Kaiserslautern insgesamt hat Wissenschaftsministerin Doris Ahnen die kürzlich erfolgte Überreichung des "2008 Nature Award for Mentoring in Science" an den Wissenschaftler vom Fachbereich Physik der TU Kaiserslautern gewürdigt. "Professor Dr. Klaas Bergmann genießt national wie international höchste Wertschätzung. Dass ein Wissenschaftler seiner Güte sich mit großem Engagement der Förderung des Nachwuchses widmet, verdient Respekt, Dank und Anerkennung. Deswegen freue ich mich sehr über die Verleihung eines Preises, der genau diesen Einsatz würdigt", sagte Doris Ahnen. mehr

Ahnen: Schulstrukturreform sichert Standortvorteile

Die Weiterentwicklung der pädagogischen Konzepte für die vorgesehene Schulstrukturreform, insbesondere in der neuen Schulart Realschule plus habe in der Landesregierung eine hohe Priorität. Daher habe das Bildungsministerium Konzepte zur inhaltlichen und organisatorischen Ausgestaltung der Realschule plus entwickelt und diese auch zur Diskussion gestellt. Das unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen heute in einer Aktuellen Stunde im Landtag. mehr

Ahnen: Unterrichtsversorgung wird detailliert und transparent dargestellt

"Die öffentlichen Informationen über die Versorgung von Schulen mit Lehrkräften (also die strukturelle Unterrichtsversorgung) und über den tatsächlichen Unterrichtsausfall sind in Rheinland-Pfalz so transparent und detailliert wie in kaum einem anderen Bundesland. Die Landesregierung informiert: mehr

"Referendariatstag 2008" - Fachtagung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Rheinland-Pfalz

Viele Lehramtstudierende sind der Meinung, dass sie von der Universität unzureichend auf ihren zukünftigen Beruf vorbereitet werden. Denn sind sie im Referendariat, müssen sie das meiste des in der Universität gelernten Wissens überdenken oder gar ganz aufgeben. Diese Kritik richtet sich keineswegs an die fachliche Ausbildung, sondern an die Vermittlung von Kompetenzen, die ein Lehrer respektive eine Lehrerin für diesen Beruf mitbringen muss. mehr

13.11.2008 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz

Bildungsstaatssekretärin Reiß zeichnete Sieger der Russisch-Olympiade aus

Mehr als 170 Schülerinnen und Schüler aus neun Gymnasien, zwei Integrierten Gesamtschulen, zwei Realschulen und einer Hauptschule im Land haben an der sechsten landesweiten "Russisch-Olympiade" teilgenommen und die Siegerinnen und Sieger können nun hoffen, dass sie 2009 an der Bundesentscheidung in dem Wettbewerb in Stuttgart starten dürfen. Nach einem ganztägigen Wettstreit in einem Sprach- und in einem Kreativwettbewerb am 11. November im Trierer Max-Planck-Gymnasium hat Bildungsstaatssekretärin Vera Reiß die Siegerinnen und Sieger ausgezeichnet. ([Liste in der Anlage](http://bildungsklick.de/datei-archiv/50586/wettbewerb-russisch-olympiade-siegerliste.pdf)) mehr

Ahnen: Ganztagsschulprogramm des Landes bleibt ein Renner

Das Ganztagsschulprogramm des Landes, das bislang den Aufbau von 458 Ganztagsschulen in Angebotsform ermöglicht hat, stößt auch in der siebten Bewerbungsrunde auf ein ungebrochen hohes Interesse. "Für den Start als neue Ganztagsschule zum 1. August 2009 liegen 103 Bewerbungen aus allen allgemeinbildenden Schularten vor. Schulen und Schulträger greifen offenkundig nach wie vor das erkennbar große Interesse von Eltern auf und entwickeln auf der Basis der vom Land vorgegebenen Rahmenkonzeption eigene, maßgeschneiderte Konzepte", betonte Bildungsministerin Doris Ahnen heute in Mainz. mehr