Brandenburg Brandenburg

Internationaler Tag des Ehrenamts: Bildungsminister würdigt ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Bildung, Jugend und Sport

Der Minister für Bildung, Jugend und Sport, Holger Rupprecht, würdigt anlässlich des morgigen Internationalen Tages des Ehrenamts das zahlreiche ehrenamtliche Engagement in den Bereichen Bildung, Jugend und Sport. "Die ehrenamtlich Tätigen in unserem Land sind Menschen, die unbezahlbare Werte leben: Mitmenschlichkeit, Nächstenliebe, Solidarität. Sie bringen ungezählte Stunden ihrer Freizeit in das Ehrenamt ein, aber auch eigene finanzielle Mittel in beträchtlicher Höhe", betont Rupprecht. "Das freiwillige Engagement ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält." mehr

Weitere Fördermittel für Krippenausbau

Jugendminister Holger Rupprecht hat heute dem Bürgermeister von Wildau, Dr. Uwe Malich, einen Fördermittelbescheid der InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB) in Höhe von 630.000 Euro für den Krippenausbau der Kindertagesstätte "Am Markt" in Wildau (Landkreis Dahme-Spreewald) überreicht. Mit dem Erweiterungsbau werden 68 Betreuungsplätze für Kinder bis zum vollendeten dritten Lebensjahr geschaffen. Die Vergabe der Fördermittelbescheide ist das Ergebnis des von Bund und Ländern verabredeten bundesweiten Ausbaus der Kindertagesbetreuung für Kinder bis drei Jahre. mehr

Schulanfänger müssen bis zum 28. Februar 2009 in der zuständigen Grundschule angemeldet werden

In diesen Tagen startet wieder das Anmeldeverfahren für die Erstklässler des kommenden Schuljahres im Land. Alle Kinder, die bis zum 30. September 2009 das sechste Lebensjahr vollenden, werden zum Schuljahr 2009/10 schulpflichtig und müssen bis spätestens 28. Februar 2009 in der zuständigen Grundschule angemeldet werden. Kinder, die in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2009 das sechste Lebensjahr vollenden, werden auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen. Informationen zur Aufnahme jüngerer Kinder erteilt die Schule. mehr

Sozialpädagogische Fortbildungsangebote für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe in Berlin und Brandenburg

Das Jahresprogramm 2009 des Sozialpädagogischen Fortbildungsinstituts Berlin-Brandenburg ist erschienen. Die Druckfassung wird an alle öffentlichen und freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe Berlins und Brandenburgs ausgeliefert. Im Netz sind die Angebote unter [www.sfbb.berlin-brandenburg.de](http://www.sfbb.berlin-brandenburg.de) zu finden. Anmeldungen für die offen ausgeschriebenen Veranstaltungen im Jahr 2009 sind ab sofort möglich. mehr

Kulturministerium stockt Theater- und Orchesterfinanzierung für das Jahr 2008 auf

Die Theater in Potsdam, Brandenburg a. d. Havel, Schwedt und Senftenberg sowie das Staatsorchester in Frankfurt (Oder) können sich über einen kräftigen finanziellen Nachschlag freuen. Zum Ausgleich tarifabschlussbedingter Mehrkosten im laufenden Jahr reicht das Land kurzfristig noch einmal rund 215.000 Euro an die Einrichtungen aus. Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka überreichte die entsprechenden Zuwendungsbescheide heute im Hans Otto-Theater (HOT) an Theater- und Orchestervertreter. mehr

Unterstützung für Bildungs- und Sozialprojekt in Burundi

Jugendminister Holger Rupprecht hat dem brandenburgischen Verein `Jambo Burundi` eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro übergeben. Mit diesen Mitteln werden dringend benötigte Werkzeuge und Materialien für ein Bildungs- und Sozialprojekt in Burundi finanziert. mehr

Minister Rupprecht übergibt rund 116.000 Euro an Grundschule Nennhausen

Bildungsminister Holger Rupprecht übergibt heute an die Verlässliche Halbtagsgrundschule Nennhausen (Landkreis Havelland) Fördermittel in Höhe von 116.100,95 Euro. Damit werden ganztagsspezifische Sanierungsmaßnahmen der Aula und der Umbau eines Speiseraumes zu einem Mehrzweckraum finanziert. Die Gesamtkosten der Baumaßnahmen betragen 145.126,19 Euro. mehr

Demokratieerziehung stärken

Die Bildungsminister und -senatoren der Länder Brandenburg, Berlin, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Bremen wollen die Demokratieerziehung an den Schulen stärken und die Vermittlung der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts intensivieren. Dazu haben sie einen Antrag für die morgen in Bonn stattfindende Kultusministerkonferenz (KMK) eingereicht. mehr

Erfolg für Barnimer OSZ-Schüler

Sieben Auszubildende aus dem Team der Werbekaufleute vom Oberstufenzentrum I Barnim aus Bernau (Landkreis Barnim) haben beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen mit einem englischsprachigen Kurzfilm zum Thema "Romeo und Julia" einen ersten Bundespreis erhalten. Die Auszubildenden haben nun neben 18 weiteren Bundespreisträgern die Möglichkeit, am Azubi-Turnier vom 04. bis 06. Dezember 2008 im baden-württembergischen Ingolstadt teilzunehmen. mehr

Bundesweite Mehrheit für einen gemeinsamen Werteunterricht

(redaktion/PM) 53 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass es an Schulen einen gemeinsamen Werte- bzw. Ethikunterricht als Pflichtfach geben soll. Christlicher, islamischer oder anderer Religionsunterricht soll zusätzlich und freiwillig sein. Deutlich weniger, nämlich 44 Prozent, sind der Auffassung, dass die Schüler getrennt werden sollen, in solche, die an einem Religionsunterricht und solche, die an einem Werte- bzw. Ethikunterricht teilnehmen. Das ist das Ergebnis einer Repräsentativbefragung, die Infratest dimap im Auftrag des Bundesausschusses für multikulturelle Angelegenheiten der GEW (BAMA) durchgeführt hat. mehr

02.12.2008 Artikel