Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt

Olbertz: Erheblicher Gesprächsbedarf zur Personalentwicklung im Lehrerbereich

Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz hat heute erneut auf erheblichen Verhandlungsbedarf zum Personalentwicklungskonzept 2008-2025 von Finanzminister Jens Bullerjahn hingewiesen. mehr

Begabtenförderung in Sachsen- Anhalt - Spezialistenlager Sommer 2008

Vom 13. bis 18. Juli 2008 finden in Halle, Merseburg und Wettin sowie in Magdeburg, Polvitz und Barby 15 Spezialistenlager für ca. 225 begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4 bis 12 aus ganz Sachsen-Anhalt statt. Die Spezialistenlager werden vom Landesverwaltungsamt Halle im Auftrag des Kultusministeriums organisiert. Sie sind eine Form der außerunterrichtlichen Förderung besonders begabter und interessierter Schülerinnen und Schüler in Sachsen-Anhalt. mehr

Staatssekretär Willems eröffnet den "Internationalen Schulalltag" beim "12. Eurocamp für Kids" in Güntersberge

Am 14. Juli 2008 eröffnet Kultusstaatssekretär Winfried Willems traditionsgemäß den "Internationalen Schulalltag" im Rahmen des "12. Eurocamp für Kids" in Güntersberge/Harz. mehr

Sechs Prozent eines Altersjahrgangs ohne Schulabschluss

"Die gestern veröffentlichte Statistikblase wird spätestens im September platzen, wenn die Abschlusszahlen für das morgen zu Ende gehende Schuljahr vorliegen." Das sagte der GEW-Landeschef, Thomas Lippmann, zu Meldungen über die angeblichen Erfolge Sachsen-Anhalts im Kampf gegen den hohen Anteil von Schulabbrechern. mehr

09.07.2008 Pressemeldung GEW Sachsen-Anhalt

GEW: Ziel der Landespolitik: "Schuldenfrei aber dumm"

"Es ist uns leid, die neuen, noch verschärften Abbauzahlen für Lehrer, Pädagogische Mitarbeiter und Hochschulbeschäftigte zu diskutieren, ohne dass ein Stück bildungspolitische Vernunft dahinter steckt", erklärte GEW-Landeschef, Thomas Lippmann, zu den Veröffentlichungen des Finanzministeriums Sachsen-Anhalts vom gestrigen Tag. mehr

09.07.2008 Pressemeldung GEW Sachsen-Anhalt

Wissenschaftsministerinnen und -minister der CDU und CSU haben wissenschaftspolitisches Leitbild entwickelt

Die Landeswissenschaftsministerinnen und -minister der CDU und CSU haben ein gemeinsames wissenschaftspolitisches Leitbild entwickelt. In 14 Thesen haben sie zusammengefasst, wie sie die internationale Sichtbarkeit der deutschen Hochschulen im weltweiten Wettbewerb weiter erhöhen wollen. Wissenschaftsminister Professor Dr. Peter Frankenberg (Baden-Württemberg) und Kultusminister Professor Dr. Jan-Hendrik Olbertz (Sachsen-Anhalt) haben das gemeinsame Papier am 9. Juli in Berlin Pressevertretern vorgestellt. mehr

Bildungsgewerkschaft empfiehlt bei Urteil über Kinderbetreuung Realismus

In der durch den Bericht der Bertelmannstiftung "Länderreport Frühkindliche Bildungssysteme" angestoßenen Debatte, äußerte sich heute der GEW-Landesvorstand. "Es gibt keinen Grund zur Hektik und auch nicht zu übertriebenen Forderungen", sagte der GEW-Landesgeschäftsführer Frank Wolters. Man könne so ohne Weiteres auch nicht partielle Systeme mit flächendeckenden vergleichen. mehr

09.07.2008 Pressemeldung GEW Sachsen-Anhalt

Abschluss des internationalen Kulturprojektes "Crosspoints" am 08. Juli 2008 in Halle

Am 08. Juli, um 19.30 Uhr eröffnet Kultusstaatssekretär Dr. Valentin Gramlich das Abschlusskonzert des Europäischen Jugendorchesters "Europa" im Freylinghausensaal in den Franckeschen Stiftungen zu Halle. Anwesend sind ebenfalls Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten Länder Polen und Bulgarien. mehr

Mehr erfolgreiche Schulabschlüsse in Sachsen-Anhalt – guter Start in die Sommerferien

"Der Anteil der Schulabgänger, die in Sachsen-Anhalt die Schule ohne Abschluss verlassen, sank von 2004 bis 2007 um drei Prozentpunkte. Nach einer Studie der "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" und der WirtschaftsWoche belegt Sachsen-Anhalt damit den ersten Rang im Bundesvergleich. Zahlen aus dem Kultusministerium bestätigen die Aussage: Im Schuljahr 2006/07 verließen 4,8 Prozent der Schulabgänger die Schule ohne Abschluss, 2003/2004 waren es noch 8,3 Prozent. mehr

1,104 Mrd. Euro jährlich zur Qualitätsverbesserung der Lehre an den Hochschulen

Der Wissenschaftsrat hat heute einstimmig Empfehlungen zur Qualitätsverbesserung von Lehre und Studium an den deutschen Hochschulen verabschiedet. Sachsen-Anhalts Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, der länderseitig den Vorsitz der Verwaltungskommission des Wissenschaftsrates führt, war als Mitglied einer Redaktionsgruppe an der Erarbeitung des heute beschlossenen Papiers beteiligt. mehr