Brandenburg Brandenburg

Hochschullotsen helfen auf dem Weg in die Selbständigkeit

Existenzgründungen aus Forschungseinrichtungen und Hochschulen werden für eine Stärkung der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes Brandenburg immer wichtiger. Darauf wiesen heute Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und Arbeitsminister Günter Baaske anlässlich ihres Besuchs beim Lotsendienst an der Fachhochschule Brandenburg a.d.H. hin. Den Lotsendiensten an 3 Universitäten und 3 Hochschulen in Brandenburg stehen bis 2006 insgesamt 1,74 Mio. EUR aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Landesmitteln zur Verfügung. mehr

FH Lausitz erhält Erweiterungsbau für Maschinenbau

Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und Finanzministerin Dagmar Ziegler übergaben am Dienstag am Senftenberger Standort der Fachhochschule Lausitz den fertiggestellten Erweiterungsbau für den Fachbereich Maschinenbau. mehr

"Team Athen 2004 - Land Brandenburg" - für die Olympischen Spiele bestens gerüstet

Vom 13. bis 29.8. 2004 finden in Athen die Olympischen Sommerspiele statt, an denen 10.500 Athleten teilnehmen werden. 440 Sportlerinnen und Sportler reisen aus Deutschland in die griechische Hauptstadt. 33 Sportlerinnen und Sportler aus dem Land Brandenburg gehören zur deutschen Olympia-Mannschaft. Das sind 10 Aktive mehr als bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney. mehr

Kulturministerin Wanka eröffnet "Preußisch Grün"

Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka eröffnete am Samstag gemeinsam mit der Schirmherrin Staatsministerin Dr. Christina Weiß und dem Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh im Schloss Glienicke die Ausstellung "Preußisch Grün – Vom königlichen Hofgärtner zum Gartendenkmalpfleger". mehr

Familienbildung - Pflicht oder Kür?

Auf einer Fachtagung zum Abschluss des Bundesmodellprojekts "Mobile Elternschule" der Arbeiterwohlfahrt, die heute im Alten Rathaus Potsdam stattfand, ging es um die Unterstützung von Familien im Land Brandenburg durch Angebote der Familienbildung. Mobile Elternschulen gibt es in fast allen Bundesländern. Die Arbeiterwohlfahrt bietet bisher mit ihrer Elternschule in den Kreisen Havelland und Potsdam-Mittelmark, insbesondere in ländlichen Regionen, u.a. Kurse und Gesprächskreise für Eltern und Familien sowie Familienfreizeiten an und schult Kursleiterinnen. mehr

Einladung zum Lotsendienst der Fachhochschule Brandenburg - Informationsveranstaltung mit Wissenschaftsministerin Wanka und Arbeitsminister Baaske

Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und Arbeitsminister Günter Baaske informieren sich am Mittwoch, dem 21.7.2004, über die Arbeit der neu eingerichteten "Lotsendienste" an brandenburgischen Hochschulen. mehr

Es ist soweit - Einweihung des Rainbow-Spielplatzes in Schwedt

"Der Rainbow-Spielplatz soll auch in Zukunft in Schwedt ein Zeichen dafür sein, dass man sich im Land Brandenburg für Toleranz und Weltoffenheit engagiert", betonte Staatssekretär Gorholt bei seinem Besuch am Donnerstag in Schwedt. mehr

Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10 im Jahr 2004

Bildungsstaatssekretär Martin Gorholt präsentierte heute die Auswertung der "Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10", die im Schuljahr 2003/2004 zum zweiten Mal im Land Brandenburg geschrieben wurden. mehr

Zweisprachiger Studienführer wirbt um in- und ausländische Studierende

Auf Deutsch-Englisch und Deutsch-Polnisch will der neue brandenburgische Studienführer "Studieren im Land Brandenburg" das Interesse in- und ausländischer Abiturienten und Studenten an einem Studium im Land Brandenburg wecken mehr

Fördermittel aus dem Ganztagsschulprogramm gehen an Grundschule in Fürstenwalde

Bildungsstaatssekretär Martin Gorholt übergab heute in Fürstenwalde an Bürgermeister Reim einen Fördermittelbescheid aus dem Bundesinvestitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung". Die Gelder dienen der Verbesserung des Ganztagsangebotes an der 5. Grundschule \*Sigmund Jähn". Die Grundschule wurde in der offenen Form im Frühjahr 2004 genehmigt und erhält 18.000 Euro (90 Prozent der Gesamtförderung) für Ausstattungsmaßnahmen. Die Gelder fließen hierbei in eine Töpferwerkstatt, in zusätzliche Sportangebote (Badminton, Tischtennis, Judoanzüge, Gymnastikgeräte), in Musikinstrumente, die Ausstattung der Lernwerkstatt und in die Gestaltung der Klubräume. mehr