Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein

Gebührenfreies Kita-Jahr: Meilenstein mit krassen Schönheitsfehlern

"Bildung fängt nicht erst in der Schule an. Daher stellt die Einführung der Gebührenfreiheit in Kindertagesstätten einen bildungspolitischen Meilenstein für Schleswig-Holstein dar. Weil die CDU sich aber leider auf einen Beginn mit dem letzten Kita-Jahr versteift hat, werden zwar die Portemonnaies der betroffenen Eltern geschont, positive bildungspolitische Effekte zunächst aber nahezu ausbleiben", sagte GEW-Landesgeschäftsführer Bernd Schauer am 02.10.08 in Kiel zum schwarz-roten Koalitionskompromiss. mehr

02.10.2008 Pressemeldung GEW Schleswig-Holstein

Abitur nach acht Jahren: Schulen erhalten"Orientierungshilfen G8" zur Unterrichtsgestaltung des verkürzten gymnasialen Bildungsgangs

Bei der Umsetzung des Abiturs nach acht Jahren (G8) haben die Gymnasien im Land weitere konkrete Unterstützung erhalten. Die ersten schriftlichen "Orientierungshilfen G8" zur Unterrichtsgestaltung sind an die Schulen verschickt worden. Sie beschreiben unter anderem Kompetenzerwartungen und enthalten entsprechende Aufgabenbeispiele für jedes Unterrichtsfach. Zudem zeigen sie Möglichkeiten auf, wie Themen im Unterricht inhaltlich, methodisch und zeitlich sinnvoll umgesetzt werden können und schlagen Kriterien für die Auswahl von Schulbüchern und Lehrmaterialien vor. mehr

Größerer bildungspolitischer Nutzen: GEW für gebührenfreies erstes Kita-Jahr

Für die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ist die Sache sonnenklar. Aus bildungspolitischen Gründen muss die Gebührenfreiheit mit dem ersten und nicht mit dem letzten Kita-Jahr Einzug in die Kindertagesstätten halten. Einen Tag vor dem Treffen des schwarz-roten Koalitionsausschusses, auf dem über dieses Thema entschieden werden soll, machte sich die Gewerkschaft deshalb noch einmal für ihren Vorschlag stark. mehr

30.09.2008 Pressemeldung GEW Schleswig-Holstein

26. September – Weiterbildungstag mit "Angeboten zum Anfassen"

Unter dem Motto "Bildung ist Zukunft" können sich die Bürgerinnen und Bürger am 26. September an 18 Orten in Schleswig-Holstein über Möglichkeiten zur allgemeinen und beruflichen Weiterbildung informieren. Das teilte das Wirtschaftsministerium heute (24. September) in Kiel mit. Schleswig-Holstein nimmt damit am bundesweiten zweiten Weiterbildungstag teil, der für Schleswig-Holstein im Kieler "Haus der Wirtschaft" von Wirtschafts-Staatssekretärin Karin Wiedemann um zehn Uhr eröffnet wird. Veranstalter ist das Kieler Forum Weiterbildung. Interessierte sind herzlich willkommen. Im Anschluss an die Eröffnung werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kieler Unternehmen in einer Quizshow unter dem Motto "Wie viel weiß Kiel?" ihr Wissen spielerisch testen. mehr

3. Schulleitungssymposium in Kiel - Bildungsministerin Erdsiek-Rave: Eigenverantwortung und Wettbewerb verbessern Qualität der Schulen

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave hat die Schulleitungen in Schleswig-Holstein ermutigt, die zunehmenden Freiräume für schulische Eigenverantwortung zu nutzen und so die Qualität ihrer Schulen weiter zu verbessern. "Um das zu schaffen, streben wir eine neue Balance zwischen staatlicher Steuerung und schulischer Eigenverantwortung an", sagte sie heute (19. September) zum Auftakt des 3. Schulleitungssymposiums in Kiel vor rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Deutschland. Bereits in den vergangenen Jahren hätten die Schulen bundesweit erweiterte Handlungsspielräume und zusätzliche Verantwortung für die Gestaltung ihrer Arbeit erhalten. Eine totale Eigenständigkeit der Schulen könne es aber nicht geben. "Es ist nichts gewonnen, wenn den Schulleitungen am Ende die Zeit für die Kernaufgaben Unterrichtsentwicklung, Qualitätsentwicklung und Personalführung fehlt." mehr

Bildungsministerin Erdsiek-Rave auf MNU-Herbsttagung: Interesse an Mathematik und Naturwissenschaften weiter steigern

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave hat die Bedeutung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts für die Zukunft von Wirtschaft und Wissenschaft in Deutschland hervorgehoben. "Insbesondere die Wirtschaft hat ein hohes Interesse an Fachkräften mit mathematischem oder naturwissenschaftlichem Hintergrund. Auch deshalb tun wir eine ganze Menge, um so früh wie möglich - also bereits in der Grundschule und im Kindergarten - das Interesse an Mathematik und Naturwissenschaften zu wecken", sagte sie auf der 42. Herbsttagung des Deutschen Vereins zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts MNU. Dafür gebe die Tagung weitere wichtige Impulse. Zudem trage sie dazu bei, Berührungsängste gerade mit dem Fach Mathematik abzubauen. mehr

Bildungsministerin Erdsiek-Rave: Integrierte Gesamtschule als Cesár-Klein-Schule endgültig in Ratekau angekommen

Cesár-Klein-Schule - unter diesem Namen hat die Integrierte Gesamtschule in Ratekau (Kreis Ostholstein) endgültig ihre Arbeit im neuen Schulgebäude aufgenommen. "Die Integrierte Gesamtschule ist nun vollständig angekommen in der Gemeinde Ratekau. Die Benennung nach dem Künstler Cesár Klein, der zuletzt in Pansdorf lebte, verrät sowohl die regionale Verankerung als auch den Blick für internationales Format", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave, die heute (8. September) bei der Eröffnungsfeier in Ratekau den neuen Namen der Schule verkündete. mehr

Wirtschaftsminister Marnette: "Global Economic Symposium wird sich zur neuen Marke für Schleswig-Holstein entwickeln"

Das "Global Economic Symposium" (GES) auf Schloss Plön soll in Zukunft regelmäßig stattfinden und wird sich nach Überzeugung von Schleswig-Holsteins Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Dr. Werner Marnette zu einem wissenschaftlichen Aushängeschild für Schleswig-Holstein entwickeln. mehr

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave zum Schuljahresbeginn: Schulreformen werden erfolgreich umgesetzt - mehr Abiturienten, weniger Schulabbrecher

Mit dem Einstieg in die Profiloberstufe und in das achtjährige Gymnasium (G8) haben die Schulen in Schleswig-Holstein zwei weitere Reformen des neuen Schulgesetzes auf den Weg gebracht. Zudem starteten die ersten 35 Regionalschulen und weitere 48 Gemeinschaftsschulen, deren Zahl damit auf insgesamt 55 gestiegen ist. "Es ist gut zu sehen, wie dynamisch sich unser Bildungssystem in den vergangenen Jahren entwickelt hat und dass sich dieser positive Prozess fortsetzt", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (4. September) in Kiel anlässlich des Schuljahresbeginns. Viele Dinge seien bereits erfolgreich eingeführt. Dazu gehöre auch das Zentralabitur, dessen Premiere zum Ende des Schuljahres 2007/08 sehr erfolgreich verlaufen sei. Zudem verfestige sich die Tendenz steigender Abiturientenzahlen und sinkender Schulabbrecherquoten. mehr

"Neue Schularten bedeuten Durchbruch für längeres gemeinsames Lernen"

In Schleswig-Holstein gehen in dieser Woche die ersten Regionalschulen und weitere Gemeinschaftsschulen an den Start. "Mit den neuen Schularten haben wir in Schleswig-Holstein einen Durchbruch geschafft für größere Durchlässigkeit und längeres gemeinsames Lernen. Sowohl die Gemeinschaftsschulen als auch die Regionalschulen geben einen guten Rahmen für mehr Unterricht und mehr individuelle Förderung", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (3. September) anlässlich der Einschulungsfeier der Heinrich-Heine-Gemeinschaftsschule in Büdelsdorf. Zudem besuchte Bildungsstaatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann die Einschulungsfeier der Stapelholm-Regionalschule in Erfde. Insgesamt werden dieser Tage rund 7.000 Kinder an den beiden neuen Schularten eingeschult. mehr