Nordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen

Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den Juniorprofessuren

Die nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft nimmt zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Juniorprofessur wie folgt Stellung: mehr

Land NRW stellt Hochschulen Mittel für zusätzliche Investitionen bereit

Das nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerium stellt zusätzlich drei Millionen Euro zur Förderung der Forschung in den Hochschulen und hochschulnahen Forschungsinstituten des Landes bereit. mehr

Die Zahl der offenen Ganztagsgrundschulen in NRW steigt nach den Sommerferien auf 703

Düsseldorf, 22. Juli 2004. Jede fünfte Grundschule in Nordrhein-Westfalen wird im neuen Schuljahr eine offene Ganztagsgrundschule sein. "Die Zahl der Schulen hat sich damit gegenüber dem gerade zu Ende gehenden ersten Jahr mehr als verdreifacht", erklärte Schul- und Jugendministerin Ute Schäfer heute in Düsseldorf. 181 Schulträger - 163 Kommunen und 18 private Ersatzschulträger - hatten den Betrieb von 703 offenen Ganztagsgrundschulen beantragt, darunter auch 33 Sonderschulen. Allen Anträgen wurde - zum Teil nach Überarbeitung des pädagogischen Konzeptes - entsprochen, so dass die Bezirksregierungen zum Teil schon vor einigen Wochen, zum Teil erst vor einigen Tagen, den Schulen endgültig Grünes Licht für den Betrieb geben konnten. Die Zahl der Plätze in den offenen Ganztagsgrundschulen erhöht sich von knapp 12.000 in diesem Schuljahr auf mehr als 35.000 Plätze im kommenden Jahr. "Wir kommen damit einen wichtigen Schritt weiter auf dem Weg, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern und zugleich Kinder besser zu fördern und ihnen zu helfen, ihre Potenziale zu entfalten", betonte Schäfer. mehr

Renommierter Islamwissenschaftler Dr. Muhammad Sven Kalisch zum Professor für "Religion des Islam" an der Universität Münster berufen

Mit der Ernennung von Privatdozent Dr. Muhammad Sven Kalisch aus Hamburg zum Professor für das Fach "Religion des Islam" an der Universität Münster ist nun der Weg frei: Die Universität Münster ist die erste deutsche Hochschule, die Lehrerinnen und Lehrer für Islamunterricht ausbilden wird. mehr

Eine CDU-Schwalbe macht noch kein Konzept

Ein Sprecher des NRW-Wissenschaftsministeriums hat den Vorwurf der CDU-Landtagsfraktion, zu wenig in den Hochschulbau zu investieren, als Vorbote des üblichen CDU-Sommertheaters zurückgewiesen. mehr

Das neue Studentenwerksgesetz für NRW ist in Kraft getreten

Das neue Studentenwerksgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen ist heute mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes in Kraft getreten. Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft begrüßte die vom Landtag auf den Weg gebrachte Neuregelung. mehr

Wissenschaftsministerium und Hochschule für Musik Detmold unterzeichnen Zielvereinbarung

Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft und der Rektor der Hochschule für Musik Detmold, Professor Martin Christian Vogel, unterzeichneten heute gemeinsam eine Zielvereinbarung für die Hochschule, mit der die Ergebnisse des Berichts der Musikkommission des Landes und die Novelle des Hochschulgesetzes umgesetzt werden. mehr

Minister Schartau und Ministerin Kraft gratulieren ZENIT zum 20jährigen Jubiläum: Erfolgreiches Wirken für den Strukturwandel

Das Zentrum für Innovation und Technik in NRW, die ZENIT GmbH in Mülheim/Ruhr, feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Die Einrichtung wurde vor 20 Jahren gegründet, um Innovation und Technik insbesondere im Bereich der kleinen und mittelständischen Unternehmen in Nordrhein-Westfalen zu fördern. mehr

DFG bewilligt drei neue Sonderforschungsbereiche an den Universitäten in Bochum, Bonn und Düsseldorf

In ihrer aktuellen Bewilligungsrunde hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) von acht neuen Sonderforschungsbereichen (SFB) drei an nordrhein-westfälischen Hochschulen eingerichtet - NRW liegt weiter mit 61 Sonderforschungsbereichen vor Baden-Württemberg (47 SFB) und Bayern (44 SFB) auf dem ersten Platz. mehr

Weitere Fahrzeuge für NRW zur Förderung des Französischlernens in Schulen

NRW-Schulministerin Ute Schäfer erhält heute an der Luisenrealschule in Düsseldorf vom Vorstandsvorsitzenden der Renault Nissan AG Deutschland, Herrn Jacques Rivoal, Schlüssel für zwei weitere France-Mobil-Fahrzeuge. Mit den Fahrzeugen besuchen junge französische Muttersprachler Schulen vor Ort und mobilisieren junge Menschen zum Französischlernen. Das France-Mobil-Projekt ist ein im Jahr 2002 von der Französischen Botschaft und ihren Kulturinstituten in Deutschland initiiertes Projekt zur Förderung des Interesses an der französischen Sprache in allen Schulformen. mehr