Hessen Hessen

"Ein großer Schritt auf dem Weg zur dezentralen Landesarchäologie"

Das neue Keltenmuseum am Glauberg ist nicht nur mit seiner eindrucksvollen und unverwechselbaren Architektur, sondern auch durch die museale Konzeption, die das Haus an die Seite bedeutender Keltenmuseen in Europa stellt, ein weiterer Markstein für die hessische Museumslandschaft.“ Das hat Staatsministerin Silke Lautenschläger bei der Grundsteinlegung für das Gebäude hervorgehoben. „Das Projekt ist gleichzeitig auch ein großer Schritt zur Verwirklichung des Konzepts einer dezentralen Landesarchäologie.“ mehr

"Diesterweg-Stipendium" fördert 22 Frankfurter Familien

"Ich freue mich sehr, heute die Stipendiaten-Familien zur Aufnahme des Diesterweg-Stipendiums begrüßen zu können. Für die Familien beginnen nun zwei spannende Jahre, in denen sie eine ereignisreiche Zeit erleben werden. Gleichzeitig danke ich der Polytechnischen Gesellschaft, die in diesem Jahr das bundesweit erste Familienstipendium ermöglicht hat und damit einen wichtigen Beitrag zur Integration leistet", sagte Staatsminister Jürgen Banzer anlässlich der Aufnahme der Stipendiaten in Frankfurt. mehr

31.10.2008 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Stipendien für Künstler-Aufenthalte in Italien

Für das Jahr 2010 schreibt das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst wieder für Künstlerinnen und Künstler in Hessen Stipendien für einjährige Aufenthalte in der Villa Massimo in Rom, dreimonatige Aufenthalte in der Casa Baldi in Olevano Romano und zweimonatige Aufenthalte am Deutschen Studienzentrum Venedig aus. mehr

"Wissenschaftlichen Nachwuchs gezielt und intensiv in hessische Großforschungsprojekte einbinden"

"Mit Hilfe des Forschungsförderungsprogramms LOEWE wird insbesondere auch der wissenschaftliche Nachwuchs gezielt und intensiv in hessische Großforschungsprojekte eingebunden." Darauf hat Staatsministerin Silke Lautenschläger hingewiesen. Sie überreichte heute im Eisenhower-Raum der Goethe-Universität Frankfurt am Main die Bewilligungsbescheide und die Urkunden an die Vertreter der beteiligten Institutionen des LOEWE-Zentrums "Helmholtz International Centre (HIC) for FAIR" und des LOEWE-Schwerpunkts "Lipid Signaling Forschungszentrum Frankfurt (LiFF)". Beide Projekte unter Federführung der Goethe-Universität waren in der ersten Auswahlrunde des wettbewerblich organisierten Landesprogramms "LOEWE – Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz" Ende Juni 2008 erfolgreich. mehr

Staatsministerin Lautenschläger gratuliert Prof. Dr. Werner Müller-Esterl zur Wahl zum Präsidenten der Frankfurter Goethe-Universität

Staatsministerin Silke Lautenschläger hat Prof. Dr. Werner Müller-Esterl zur Wahl zum neuen Präsidenten der Goethe-Universität Frankfurt am Main gratuliert. mehr

26. Wettbewerb Junges Literaturforum Hessen-Thüringen

Das Junge Literaturforum Hessen-Thüringen bietet Jugendlichen aus beiden Bundesländern einen Anreiz und eine Möglichkeit, mit ihren schriftstellerischen Werken an die Öffentlichkeit zu gehen. "Kreativität und die Lust am Schreiben dürfen sich nicht vom passiven Medienkonsum verdrängen lassen", sagt dazu Staatsministerin Silke Lautenschläger. "Wer gerne Texte oder Gedichte schreibt, zwischen 16 und 25 Jahre alt ist und in Hessen oder Thüringen wohnt, sollte unbedingt an dem Wettbewerb teilnehmen." mehr

Ein wichtiges Signal für die Tumor- und Entzündungsforschung in Marburg und Gießen

Anlässlich der Eröffnung des neuen LOEWE-Schwerpunkts "Tumor und Entzündung" hat Staatsministerin Silke Lautenschläger den Wettbewerbserfolg der beteiligten Partner gewürdigt: "Die Tumor- bzw. Krebsforschung und die Erforschung der grundlegenden molekularen Vorgänge bei Entzündungen sind in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend in den Fokus der medizinischen Wissenschaft gerückt." Die beteiligten Forscher der Philipps-Universität Marburg und der Justus-Liebig-Universität Gießen, so Lautenschläger, würden dabei einen Schritt weiter als viele ihrer Kollegen national und international gehen, indem sie die beiden wichtigen Forschungsthemen mit ihren zahlreichen inhaltlichen und methodischen Schnittpunkte miteinander verbinden und in dem neuen Schwerpunkt "Tumor und Entzündung" synergetisch erforschen würden. mehr

Staatssekretär Joachim Jacobi bei der Eröffnung zur Fachtagung des Modellprojekts "Selbstverantwortung plus" in Hanau

"Die selbstverantwortliche Schule ist durch Lernkulturwandel, Qualitätsmanagement und Förderung des lebensbegleitenden Lernens geprägt. Wir müssen den vom Modellprojekt "Selbstverantwortung plus" entwickelten Ansatz zur Reform des hessischen Schulwesens aufgreifen und konsequent ausbauen", so Staatssekretär Joachim Jacobi bei der Eröffnung der Fachtagung "Berufliche Schulen auf dem Weg zur Selbstverantwortung". Die Fachtagung wird vom Hessischen Kultusministerium gemeinsam mit den am Modellprojekt "Selbstverantwortung plus" beteiligten 17 beruflichen Schulen veranstaltet und ist Forum für zahlreiche Beiträge zur Neugestaltung des hessischen Schulwesens. mehr

29.10.2008 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Kindgerechte Aufbereitung und Unterstützung durch das Maskottchen "Mauswiesel"

"Mit dem Projekt "Mauswiesel" steht eine neue Interplattform für die Schülerinnen und Schüler in den Grund- und Förderschulen zur Verfügung, die das selbstständige Lernen und die Lust am Entdecken von Themen fördert. Durch die ansprechende optische Aufbereitung und das Mauswiesel als Maskottchen ist ein attraktives, kindgerechtes Medienangebot entstanden. Ich danke den Initiatoren und allen, die an der Realisierung des Projekts beteiligt sind", sagte Staatsminister Jürgen Banzer. mehr

29.10.2008 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Frühkindliche Bildung stärken

Mit dem Lernnetzwerk "biber-net" unterstützt der Verein Schulen ans Netz das Land Hessen im Bereich frühkindliche Bildung. Multiplikatorinnen und Multiplikatoren des Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder von 0-10 Jahren können sich über "biber-net" austauschen und erfahren dadurch die Potenziale einer internetbasierten Zusammenarbeit. mehr

28.10.2008 Pressemeldung Schulen ans Netz e. V.