Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein

© Frank Peter
Lehrkräftestellen

„Bericht über die Unterrichtssituation belegt: Wir sind auf dem richtigen Weg.“

Vor den Herbstferien hat die Landesregierung dem Schleswig-Holsteinischen Landtag den jährlichen Bericht über die Unterrichtssituation (aktuell für das Schuljahr 2018/19) vorgelegt. „Der Bericht über die Unterrichtssituation zeigt, dass wir mit der Lehrkräftestellen- und Lehrkräfteversorgung auf dem richtigen Weg sind“, betont Karin Prien. mehr

© www.pixabay.de
Förderung

Bezahlte Ausbildung zur Erzieherin und zum Erzieher in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein geht neue Wege in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern. In Zusammenarbeit mit der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren ist ein neues Modell entstanden. mehr

© www.pixabay.de
Forderung

Lehrkräftemangel an Grundschulen wird noch krasser

Schon heute gelingt es in Schleswig-Holstein vielerorts nicht, Stellen an Grundschulen mit ausgebildeten Lehrkräften zu besetzen. Bis Mitte des kommenden Jahrzehnts wird der Lehrkräftemangel krass zunehmen.  Das belegt eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung. mehr

09.09.2019 Pressemeldung GEW Schleswig-Holstein

© www.pixabay.de
Förderung

Bildungsministerium muss Klarheit schaffen

So hatten manche Schulen mit besonderen Herausforderungen sich den sogenannten „Bildungsbonus“ nicht vorgestellt. Statt, wie versprochen, unbürokratisch Fördergelder für pädagogische Zwecke ausgeben zu können, müssen sie nun darum kämpfen, dass ihre Rechnungen bezahlt werden. mehr

05.09.2019 Pressemeldung GEW Schleswig-Holstein

© www.pixabay.de
Lehrermangel

Schleswig-Holstein startet Modellvorhaben

Zum Einstellungstermin 1. Februar 2020 wird es einen Regionalzuschlag für Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter (LiV) geben, die an ausgewählten Schulen in den Kreisen Dithmarschen, Segeberg, Herzogtum Lauenburg und Steinburg ihren Vorbereitungsdienst absolvieren. mehr

© www.pixabay.de
Bildungsangebot

Staatlichen Unterricht in den Her­kunfts­sprach­en statt Konsulatsunterricht

Bildungsministerin Karin Prien will mittelfristig einen staatlich organisierten Unterricht in den wichtigsten Herkunftssprachen an den Schulen anbieten können. mehr

© www.pixabay.de
Gute-Kita-Gesetz

Qualität in der Kindertagesbetreuung weiter verbessern

Schleswig-Holstein erhält bis 2022 vom Bund 191 Millionen für die Weiterentwicklung der Qualität und Verbesserung der Teilhabe in der Kindertagesbetreuung. Bundesfamilien­ministerin Dr. Franziska Giffey, Ministerpräsident Daniel Günther und Familienminister Dr. Heiner Garg unterzeichneten heute den Vertrag zur Umsetzung des „Gute-KiTa-Gesetzes“. mehr

© Frank Peter
Schuljahresauftakt

Bildungsministerin Karin Prien zum Start des neuen Schuljahres

„Wir haben die Weichen für Schleswig-Holsteins Schulen richtig gestellt.“ Karin Prien freut sich zum Schuljahresbeginn über gute Zahlen und zukunftsweisende Konzepte. mehr

© Frank Peter
Entwurf

Bildungsministerin Karin Prien: Die neue Oberstufe kommt

„Wir wollen, dass die neue Oberstufe ein Erfolg wird“, sagte Bildungsministerin Karin Prien heute in Kiel. Deshalb habe das Ministerium in den vergangenen Monaten einen ausführlichen Diskussionsprozess mit den für Schule relevanten Gruppen und Verbänden geführt. mehr

© www.pixabay.de
Förderung

Bildungsministerin Karin Prien begrüßt die ersten PerspektivSchulen

Für 20 Schulen in Schleswig-Holstein eröffnen sich von heute an ganz neue Perspektiven: Sie nehmen am PerspektivSchul-Programm teil und erhalten bis zum Jahr 2024 insgesamt 25,5 Millionen Euro. mehr