Hamburg Hamburg

© www.pixabay.de
Kinderbetreuung

GEW Hamburg fordert: Weihnachtsschließung für alle Kitas

In den Hamburger Kitas sorgt die Aufrechterhaltung des Regelbetriebs für Empörung. Der Hamburger Senat scheut die Auseinandersetzung mit den Eltern und überlässt es der individuellen Einsicht jedes einzelnen Elternteils, ob das Kind in die Kita gebracht wird oder nicht. mehr

21.12.2020 Pressemeldung GEW Hamburg

© www.pixabay.de
Ungewöhnlich große Beteiligung

130 Hamburger Schulen beteiligen sich an Initiative zur Lese- und Schreibförderung

130 Hamburger Schulen beteiligen sich an der Bund-Länder-Initiative zur Verbesserung der Sprachbildung, der Lese- und Schreibförderung „BiSS-Transfer“. Im Rahmen der Initiative werden an den Schulen neue und sehr wirkungsvolle Lernmethoden eingeführt, die zu erheblich besseren Lernerfolgen führen. mehr

© www.pixabay.de
Kritik

Schulen in Hamburg unzureichend an Internet angebunden

Um die Digitalisierung an den Hamburger Schulen ist es schlecht bestellt. Gerade in der aktuellen Pandemielage ist eine hinreichende Ausstattung der einzelnen Schulen aber die Grundvoraussetzung für gelingenden Fern- bzw. Hybrid- bzw. Unterricht. mehr

08.12.2020 Pressemeldung GEW Hamburg

© www.pixabay.de
Infektionsgeschehen

Gesundheitsämter kommen nicht nach 

Die steigenden Zahlen an Corona-Infizierten in Schulen und Kitas machen großflächige Quarantänemaßnahmen und Testungen notwendig. Allerdings erhält die GEW Hamburg täglich Nachrichten, aus Schulen und Kitas, dass die Gesundheitsämter nicht mehr mit ihren Aufgaben nachkommen. mehr

06.11.2020 Pressemeldung GEW Hamburg

© www.pixabay.de
Antwort

Verwendung Hochschulpaktmittel in Hamburg

Seit Beginn des Hochschulpakts im Jahr 2007 bis 2017 haben die Hochschulen in Hamburg 46.306 zusätzliche Studienanfänger aufgenommen. In 2017 habe die Zahl der Studienanfänger im 1. Hochschulsemester mit 18.165 um 6.301 und damit 53 Prozent oberhalb der Zahl des Ausgangsjahres 2005 (11.864) gelegen. mehr

21.10.2020 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© www.pixabay.de
Digitalisierung

GEW begrüßt Laptops für alle

Auf dem Bildungsgipfel wurde vereinbart, dass der Bund im Rahmen des Digitalpakts IV ein digitales Endgerät für jede Schulpädagogin und jeden Schulpädagogen finanziert und die Mittel noch in diesem Jahr für die Länder bereitgestellt werden. In Hamburg ist noch nicht offiziell geklärt, wie genau der Plan umgesetzt werden soll. mehr

25.09.2020 Pressemeldung GEW Hamburg

© https://pixabay.com/
Berufsbildung

Praxisnahe IT-Ausstattung und innovative Unterrichtskonzepte

Roboter als Hilfskräfte im Hotel oder Zahnersatz im 3-D-Druck sind für die Fachkräfte von morgen Normalität. Um Azubis bestmöglich auf diese Arbeitswelt vorzubereiten, setzen Hamburgs berufsbildende Schulen verstärkt auf digitale Lern- und Unterrichtskonzepte. mehr

© www.pixabay.de
Investition

Sämtliche Mittel aus Digitalpakt 2 ausgegeben  

31.000 Tablets und Laptops stehen Hamburgs Schulen Ende der Woche zur Verfügung. Senator Ties Rabe: "Hamburg macht Ernst bei der Digitalisierung des Unterrichts. Als erstes und bisher einziges Bundesland haben wir die von der Bundes­regierung zur Verfügung gestellten Gelder des Digitalpakts 2 in Höhe von 12,8 Millionen Euro vollständig investiert." mehr

© www.pixabay.com
Schulbetrieb

Hamburgs Schulen öffnen die Türen, aber Einschränkungen bleiben

Nach den Ferien bieten alle Hamburger Schulen wieder Unterrichts- und Ganztagsangebote. Rabe: „Auf der Grundlage der klaren Beschlüsse der Ministerpräsidenten mit der Kanz­lerin und der Kultusministerkonferenz sowie in Abstimmung mit den anderen Bundesländern werden auch in Ham­burg die Schulen nach den Sommerferien wieder öffnen." mehr

© sakkmesterke - stock.adobe.com
Online-Umfrage

Fernunterricht ist „anstrengend“

Um zu erfahren, wie Hamburgs Pädagoginnen und Pädagogen, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler die derzeitige Schulsituation bewerten, hat die Schulbehörde vor drei Wochen eine Online-Befragung gestartet. mehr