Baden-Württemberg Baden-Württemberg

Frankenberg: Mehr Exzellenz in der wissenschaftlichen Forschung

Baden-Württemberg und die Gemeinsame Forschungsstelle der EU (Joint Research Centre, JRC) wollen "gemeinsam die Exzellenz in der wissenschaftlichen Forschung vermehren, die Ausbildung junger Wissenschaftler verbessern, den regionalen Beitrag Baden-Württembergs zur Errichtung des Europäischen Forschungsraumes verstärken und die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft vertiefen". mehr

Jahreskongress der Weltakademie der Philosophie in Karlsruhe eröffnet

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg hat die Bedeutung der Geisteswissenschaften in der heutigen Zeit herausgestellt. "Ich bin davon überzeugt, dass in einer komplexen Welt, wie wir sie heute vorfinden, der Philosophie und den übrigen Geisteswissenschaften eine wichtige Rolle zukommt", erklärte er anlässlich der Eröffnung des Jahreskongresses der Weltakademie der Philosophie am 18. September in Karlsruhe. mehr

Ausstellung "Phonorama – Eine Kulturgeschichte der Stimme als Medium" im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe eröffnet

Kunststaatssekretär Michael Sieber (MdL) hat die innovativen Ausstellungskonzepte des Zentrums für Kunst und Medientechnologie (ZKM) anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Phonorama – Eine Kulturgeschichte der Stimme als Medium" am 18.September in Karlsruhe gewürdigt. "Die Stadt Karlsruhe und das Land Baden-Württemberg sind stolz auf die immer wieder faszinierenden und Aufmerksamkeit erregenden Ausstellungen des ZKM", erklärte Sieber. mehr

21. Baden-Württembergische Literaturtage eröffnet

"Baden-Württemberg setzt gezielt auf die Förderung der literarischen Infrastruktur. Wir wollen die Entstehung und Verbreitung von Literatur fördern und positive Rahmenbedingungen für den Literaturbetrieb schaffen. Die jährlichen Baden-Württembergischen Literaturtage leisten dazu einen wichtigen Beitrag", erklärte Kunststaatssekretär Michael Sieber (MdL) bei der Eröffnung der 21. Baden-Württembergischen Literaturtage am 17. September in Heidelberg. Die 21. Baden-Württembergischen Literaturtage finden vom 17.9. bis 14.11. statt. Das Programm umfasst über 80 Veranstaltungen. Geboten sind Lesungen, Ausstellungen, Theater- und Filmvorführungen, Konzerte sowie spezielle Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. mehr

21. Baden-Württembergische Literaturtage eröffnet

"Baden-Württemberg setzt gezielt auf die Förderung der literarischen Infrastruktur. Wir wollen die Entstehung und Verbreitung von Literatur fördern und positive Rahmenbedingungen für den Literaturbetrieb schaffen. Die jährlichen Baden-Württembergischen Literaturtage leisten dazu einen wichtigen Beitrag", erklärte Kunststaatssekretär Michael Sieber (MdL) bei der Eröffnung der 21. Baden-Württembergischen Literaturtage am 17. September in Heidelberg. mehr

Slimane-Ausstellung im Museum beim Markt in Karlsruhe

"Die zeitgenössischen Keramiken Kahled Ben Slimanes zeigen uns eine ganz aktuelle Facette der tunesischen Kunst und Kultur. Sie ergänzen ausgezeichnet die Große Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg "Hannibal ad Portas! - Macht und Reichtum Karthagos", die ab dem 25. September einmalige antike Fundstücke zeigen wird." mehr

Erstmalige Evaluation:

"Die Pädagogischen Hochschulen des Landes besitzen - sowohl aufgrund ihres Auftrags als auch ihrer institutionellen Struktur - im Prinzip gute Voraussetzungen für eine moderne, berufswissenschaftlich orientierte Lehrerbildung. Dennoch werden die vorhandenen Ressourcen an den Pädagogischen Hochschulen und auch an den Universitäten nicht immer und überall in entsprechender Weise genutzt. Die Erziehungswissenschaft an den Universitäten und Pädagogischen Hochschulen muss deshalb in ein System der Qualitätssicherung einbezogen werden." mehr

Erstmalige Evaluation der Erziehungswissenschaften

"Die Pädagogischen Hochschulen des Landes besitzen - sowohl aufgrund ihres Auftrags als auch ihrer institutionellen Struktur - im Prinzip gute Voraussetzungen für eine moderne, berufswissenschaftlich orientierte Lehrerbildung. Dennoch werden die vorhandenen Ressourcen an den Pädagogischen Hochschulen und auch an den Universitäten nicht immer und überall in entsprechender Weise genutzt. Die Erziehungswissenschaft an den Universitäten und Pädagogischen Hochschulen muss deshalb in ein System der Qualitätssicherung einbezogen werden." Dies sind nach den Worten von Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg wesentliche Ergebnisse der erstmals in Baden-Württemberg durchgeführten Evaluation der Erziehungswissenschaften. mehr

"Zukunftstechnologie mit enormem Potenzial": Land hat neue Brennstoffzellentechnologie mit bislang 8 Mio. Euro gefördert

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg hat angesichts der jüngsten Welle von Preiserhöhungen bei Strom, Öl und Gas die Bedeutung der Brennstoffzelle herausgestellt. "Die Brennstoffzellentechnologie ist eine Zukunftstechnologie mit besonderem Stellenwert", sagte Frankenberg am 15. September in Stuttgart. mehr