Bayern Bayern

Dienstbezeichnung "Kammermusiker" verliehen

Nur wenige Tage nach dem Beschluss der Bayerischen Staatsregierung, die Bamberger Symphoniker als Bayerische Staatsphilharmonie fortzuführen und die Zukunft des Orchesters durch eine vom Freistaat Bayern, der Stadt Bamberg, dem Bezirk Oberfranken und dem Landkreis Bamberg getragenen Stiftung zu sichern, hat Kunstminister Thomas Goppel sechs Musiker der Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie die besondere Dienstbezeichnung "Kammermusiker" verliehen. mehr

Neues Glanzstück für Medizintechnikstandort Erlangen

Zentrum für medizinische Physik und Technik (ZMPT) der Universität Erlangen-Nürnberg eingeweiht - Wissenschaftsminister Goppel: "Neues Glanzstück für den Medizintechnikstandort Erlangen" mehr

Zwischenbericht zur sechsstufigen Realschule belegt: R6-Schüler erfolgreicher als Schüler der vierstufigen Realschule

Schüler lernen erfolgreicher an der sechsstufigen Realschule als noch an der R4. Dies belegt ein Zwischenbericht des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung, den das Kultusministerium Anfang Oktober dem Bayerischen Landtag übermittelt hat. mehr

Neubau der Hochschule für Fernsehen und Film

Das Architekturbüro Böhm aus Köln hat den Wettbewerb für den Neubau der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) und für die städtebauliche Rahmenplanung zum Bau des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst für sich entschieden. Die Jury unter Vorsitz des Münchener Architekturprofessors Uwe Kissler wählte den Entwurf des Büros Böhm aus 38 eingereichten Arbeiten für den ersten Wettbewerbspreis aus. mehr

Vorlesungsbeginn an Bayerns Universitäten

Die Zahl der Studierenden an Bayerns Hochschulen steigt kontinuierlich an. Bei den Studienanfängern verzeichnen Bayerns Universitäten und Fachhochschulen das dritte Jahr in Folge einen Rekordstand. Wissenschaftsminister Thomas Goppel teilte am Montag in München anlässlich des heutigen Vorlesungsbeginns an den neun staatlichen Universitäten mit, dass sich an Bayerns Hochschulen zum Wintersemester 2004/2005 rund 251.000 Studentinnen und Studenten eingeschrieben haben. Das sind 2,5 Prozent mehr als im Vorjahr (Wintersemester 2003/2004: 245.000 Studenten). mehr

Kultusministerium weist die Vorwürfe der Glaubensgemeinschaft "Zwölf Stämme" zurück

Das Kultusministerium sowie das Staatliche Schulamt im Landkreis Donau-Ries als zuständige Dienststelle sind immer wieder mit der Glaubensgemeinschaft "Zwölf Stämme" in Kontakt getreten. Insbesondere wurde den Eltern aufgezeigt, welche Möglichkeiten des Unterrichts außerhalb des staatlichen Schulwesens bestehen. Das Schulamt und dankenswerterweise auch das Landratsamt und die Jugendhilfe waren immer wieder bemüht, eine Deeskalation herbeizuführen – leider ohne Resonanz bei den Angehörigen der "Zwölf Stämme". mehr

Weiterentwicklung des Übertrittsverfahrens

In Zusammenarbeit mit Schulpraktikern und Bildungswissenschaftlern hat das Kultusministerium das Verfahren für den Übertritt an die Realschule und das Gymnasium geändert. mehr

Kultusministerium entwickelt zusammen mit Schulleiter und Elternvertretern Verfahren zur Wiederherstellung des Schulfriedens am Gymnasium Laufen

Das Kultusministerium hat in einvernehmlichen Gesprächen sowohl mit dem Schulleiter des Rottmayr-Gymnasiums Laufen, OStD Friedrich Schrägle, als auch mit den Elternvertretern ein Verfahren entwickelt, durch das der Schulfrieden am Gymnasium dauerhaft wiederhergestellt werden soll. Ab heute wird der ehemalige Ministerialbeauftragte für die Gymnasien in Oberbayern-Ost, Ltd. OStD a. D. Dr. Bernhard Heinloth, dem Schulleiter Friedrich Schrägle zur Seite gestellt. mehr

UNESCO-Register "Memory of the World"

Zehn Handschriften der Reichenauer Malschulen sind in einem Festakt auf der Insel Reichenau am Sonntag in das UNESCO-Register "Memory of the World" eingetragen worden. Drei von ihnen befinden sich heute in der Bayerischen Staatsbibliothek in München (Evangeliar Ottos III., Perikopenbuch Heinrichs II. und das Evangeliar aus dem Bamberger Dom) und zwei in der Staatsbibliothek Bamberg (Daniel-Kommentar und Bamberger Apokalypse). mehr

Elitenetzwerk Bayern startet an Bayerns Universitäten

Das Elitenetzwerk Bayern startet. In diesen Wochen beginnen an Bayerns Universitäten die ersten Elitestudiengänge und Internationalen Doktorandenkollegs. Die bayerischen Hochschulen arbeiten eng zusammen und bieten 15 neue, nach strengen Qualitätsmaßstäben ausgesuchte Spitzenangebote in Wissenschaft und Forschung. mehr