Bayern Bayern

Fokus Hauptschule

"Drei Nürnberger Hauptschulen machen sich auf den Weg, Fokus-Schulen zu werden. Sie geben sich mit ihren spezifischen Förderschwerpunkten ein eigenes Profil", sagte Kultusstaatssekretär Karl Freller bei der Auftaktveranstaltung zum Modellversuch "Fokus Hauptschule" in Nürnberg. "Mit der Georg-Ledebour-Schule sowie den Schulen am Hummelsteiner Weg und an der Schnieglinger Straße haben wir drei Schulen ausgewählt, die uns mit ihrem Konzept besonders überzeugt haben", so Freller. Alle drei Schulen stehen als sprengelübergreifende Angebotsschulen ab dem kommenden Schuljahr Schülern aus dem gesamten Stadtgebiet offen. mehr

Unterstützung für Sing- und Musikschulen

Musikalische Bildung und gemeinsames Musizieren seien vor allem für junge Menschen in hohem Maße persönlichkeitsbildend, betonte Kunstminister Thomas Goppel am Dienstag. mehr

Physikprofessoren zeichnen Schüler-Arbeiten aus

Zehn bayerische Abiturenten dürfen sich freuen: Ihre Facharbeiten im Fach Physik wurden von sieben Physikprofessoren als beste Arbeiten des Jahres 2004 ausgewählt. Mit Themen wie "Die Wasserrakete", "Physikalische Grundlagen der Elektrogitarre" oder "Astronomische Berechnungen von Jupiter und seinen Monden" beeindruckten sie die Auswahlkommission. mehr

Beschäftigung mit Anne Frank hat hohen Stellenwert an bayerischen Schulen

"Anne Frank hat mit ihrem berühmten Tagebuch ein mutiges und ergreifendes Zeugnis des Widerspruchs gegen das nationalsozialistische Unrecht gegeben. Ihr Leiden steht für das Leiden zahlreicher namenlos gebliebener jüdischer Kinder und Jugendlicher während des Dritten Reiches" sagte Kultusstaatssekretär Karl Freller anlässlich des 75. Geburtstags von Anne Frank am 12. Juni 2004. mehr

Spatenstich für das Keltisch-Römische Museum in Manching

Wie der Minister anlässlich des Spatenstichs für den Museumsbau am Mittwoch in Manching betonte, werden in dem neuen Museum beispielhaft für die keltische Oppida-Zivilisation hochrangige archäologische Exponate aus einer der größten Keltenstädte Europas zu sehen sein mehr

Staatssekretär Freller beim Generaldirektor für Bildung und Kultur der

Bayern setzt sich für den weiteren Ausbau der Begegnung von Jugendlichen innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten ein. "Wir begrüßen die neuen Initiativen der EU, durch die junge Menschen in Europa zusammengebracht werden", sagte Kultusstaatssekretär Karl Freller wenige Tage vor den Wahlen zum Europäischen Parlament bei einem Meinungsaustausch mit dem Generaldirektor für Bildung und Kultur der Europäischen Kommission, Herrn Nikolaus van der Pas, in Brüssel. mehr

Staatssekretär Freller: Vorlage für Fußball-WM 2006 kommt aus Franken

"Brasilien gegen Deutschland im Frankenstadion - das wäre mein Wunschpartie beim Confederations Cup. Ich freue mich mit allen Fußballfans im Frankenland, dass Nürnberg jetzt offizieller Austragungsort für die Spiele 2005 geworden ist", sagte Kultusstaatsekretär Karl Freller. Die FIFA hat Nürnberg neben Frankfurt, Hannover, Köln und Leipzig als Spielort benannt. mehr

Preise für gute Lehre an Bayern Universitäten

15 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hat Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Dienstag in Würzburg mit dem Preis für gute Lehre ausgezeichnet. Wie der Minister bei der Preisverleihung hervorhob, würdigen die Preise hervorragende Leistungen in der Hochschullehre und sind damit auch ein Anreiz, sich vermehrt in der Lehre zu engagieren. mehr

Bund-Länder-Gespräch zum gemeinsamen Exzellenzprogramm für die Hochschulen

Die Ankündigung der Bundesregierung, ab 2006 bis zum Jahr 2010 jährlich 250 Mio. Euro für ein gemeinsames Exzellenzprogramm des Bundes und der Länder und zusätzlich ab 2005 jährlich über 100 Mio. Euro für die Etatsteigerung der großen Forschungsinstitutionen zu Verfügung zu stellen, hat Bayerns Wissenschaftsminister Thomas Goppel als "Prüfstein für die Glaubwürdigkeit der Forschungspolitik der Bundesregierung" bezeichnet. mehr