Bremen Bremen

PISA 2003: Aufholjagd zeigt erste Erfolge

Bremen hat bei dem PISA-Test 2003 trotz unveränderter Platzierung als Schlusslicht einen deutlichen Leistungssprung nach vorn getan. Nach Darstellung der Wissenschaftler haben sich Bremens Schülerinnen und Schüler um durchschnittlich 21 Punkte verbessert. Im Vergleich zu vielen anderen Bundesländern waren diese Leistungsveränderungen besonders ausgeprägt. Bremen liegt bei den Leistungssteigerungen im oberen Drittel der 16 Bundesländer. mehr

Versetzt: Ostercamps haben sich für viele Schülerinnen und Schüler gelohnt

Rund 50 Prozent der versetzungsgefährdeten Schülerinnen und Schüler, die an den Fördercamps in den Osterferien teilgenommen haben, sind versetzt worden. Das hat eine erste Abfrage in den Schulen zum Ende des Schuljahres jetzt ergeben. mehr

Bildungsdeputation: Diskussion über Schulstandortkonzept kann beginnen

Die Deputation für Bildung hat sich heute in einem ersten Durchgang mit dem "Schulstandortentwicklungsplan 2005 bis 2015" befasst und das Papier zur Kenntnis genommen. Teilgenommen haben an der Sitzung auch Elternvertreter der Schulen Hohwisch und Osterhop. mehr

SchülerInnenzahlen sind nur vorgeschoben

Das neue "Schulstandortkonzept" wirft seinen Schatten voraus. Nach mehrmaliger Verschiebung soll es am 7. Juli in der Bildungsdeputation vorgelegt werden. Dem SZ Graubündener Str. wurde schon zum Jahresbeginn die Schließung angekündigt. Auch das SZ Otto-Braun-Str. steht offensichtlich auf der Streichungsliste. Schulaufsichtsbeamte streuen z.Zt. Informationen über weitere geplante Schließungen. Die Elternschaft der Grundschule Osterhop hat eine erste Protestaktion durchgeführt. mehr

01.07.2005 Pressemeldung GEW Bremen

Erste Ergebnisse des Qualitätsprojektes "Schule macht sich stark"

Im Rahmen des Aktionsprogramms "Schule macht sich stark" (SMS) findet am Montag, 4. Juli 2005, von 17.00 bis 19.00 Uhr in der Oberen Halle des Bremer Rathauses eine Präsentation statt, in deren Mittelpunkt die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Untersuchung des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen an der Humboldtuniversität Berlin stehen. mehr

Abi am AWI: Senator Lemke übergibt Urkunden an die ersten Absolventen

Am Montag, dem 4. Juli überreicht Willi Lemke, Senator für Bildung und Wissenschaft der Freien Hansestadt Bremen, den ersten HIGHSEA-Abiturienten ihre Teilnahme-Urkunden. Das vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung und den Bremerhavener Schulbehörden gemeinsam entwickelte Schulprojekt soll das Interesse am naturwissenschaftlichen Unterricht fördern und zum selbstständigen Lernen anregen. mehr

Sprach-Sommer-Camp für Grundschulkinder auch 2005

Nach den guten Erfahrungen mit dem Jacobs-Sommer-Camp 2004, an dem rd. 150 Bremer Drittklässler aus 23 Grundschulen teilgenommen haben, hatte der Senator für Bildung und Wissenschaft, Willi Lemke entschieden, auch in 2005 ein Sommercamp für Grundschulkinder durchzuführen. mehr

Deputation für Wissenschaft stimmt Entwurf für ein Studienkontengesetz zu

Die Deputation für Wissenschaft hat heute dem Entwurf eines Bremischen Studienkontengesetzes zugestimmt. Danach erhalten Studierende mit Wohnsitz in Bremen ein einmaliges Studienguthaben von 14 Semestern. Studierende, die ihren Wohnsitz nicht in Bremen haben, erhalten ein Studienkonto von zwei Semestern. Ab dem dritten Semester haben diese eine Studiengebühr in Höhe von 500 Euro pro Semester an die Hochschulen zu zahlen. mehr

Bundesfilmpreis für 15-jährige Bremer Schülerin Dorothea Kissling

Die 15-jährige Dorothea Kissling hat beim Deutschen Jugendvideopreis 2005 YOUNG MEDIA mit ihrem Film "Exitus" den 1. Platz in der Gruppe bis 15 Jahre belegt. Die Bremer Schülerin und Filmemacherin geht in die 9. Klasse des Alten Gymnasiums. Die beiden Hauptdarstellerinnen ihres ausgezeichneten Spielfilms heißen Henriette Kissling (7 Jahre alt, 2. Klasse der Schule an der Horner Heerstraße) und Clara Höltge (9 Jahre alt, 3. Klasse der Schule am Baumschulenweg). mehr

Landesfilmarchiv im LIS gewinnt Comenius-Preis

Diethelm Knauf vom Landesfilmarchiv im Landesinstitut für Schule (LIS) und der Verleger Horst Temmen (Edition Temmen) sind in Berlin mit dem Comenius-Preis für die DVD "Vom ›Dritten Reich‹ zum ›Wirtschaftswunder‹: Bremen und Bremerhaven 1933-1955" ausgezeichnet worden. mehr