Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern

Bücher für das Land: Bildungsminister würdigt anlässlich des 175-jährigen Jubiläums des Hinstorff-Verlages die Arbeit aller 118 Verlage in MV

Bildungsminister Metelmann: "Die vielen mittleren und kleinen Verlage in Mecklenburg-Vorpommern erfüllen unzählige Aufgaben von unverzichtbarem Wert: so sorgen sie für Geschichten zur Geschichte unseres Landes, sie vermitteln die Besonderheiten von Land und Leuten, sie tragen dazu bei, die plattdeutsche Sprache am Leben zu erhalten, sie vermitteln ein Heimatgefühl und sie geben nicht zuletzt den Autoren dieses Landes die Möglichkeit, ihre Arbeiten zu veröffentlichen - sie fördern maßgeblich die literarische Entwicklung hier zu Lande." mehr

Land setzt nächste Akzente bei Kulturprojekten

"Mecklenburg-Vorpommern ist ein Kulturland". Durch den "Zukunftsfonds Mecklenburg Vorpommern" sind wir in der Lage, besonders schöne Projekte zusätzlich zu fördern, so Bildungsminister Metelmann zur Entscheidung der Koalitionsfraktionen von SPD und Linkspartei.PDS über die nächsten Schwerpunkte bei der Förderung aus dem Zukunftsfonds. mehr

1 Mio. € IZBB-Fördermittel für den Ausbau der Regionalen Schule Teterow zur Ganztagsschule

Nachdem sich die Regionalen Schulen Teterow Ost und Teterow Nord zur Regionalen Schule Teterow zusammengeschlossen haben, wird für dieses Schuljahr 2006/2007 die Einrichtung einer offenen Ganztagsschule angestrebt. Voraussetzung dafür ist, dass das Gebäude der ehemaligen Regionalen Schule Teterow Ost umfassend saniert und den Erfordernissen des Ganztagsschulbetriebes angepasst wird. mehr

"Deutsche Gegen Rechte Gewalt"

Um Schulen dabei zu unterstützen, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus entgegen zu wirken, wird das Bildungsministerium in der Woche vom 28. August bis 1. September 2006 an zehn Schulen des Landes das Projekt "Deutsche Gegen Rechte Gewalt" durchführen. mehr

Schuljahr 2006/07 umfassend vorbereitet

Für fast 140 000 Schülerinnen und Schüler beginnt am kommenden Montag in den öffentlichen allgemein bildenden Schulen des Landes das neue Schuljahr. Die rund 12 500 Lehrerinnen und Lehrer haben sich darauf gut vorbereitet. Bildungsminister Hans-Robert Metelmann: "Es ist ein ganz besonderes Schuljahr: So werden die Schülerinnen und Schüler erstmals länger gemeinsam lernen. Sie haben dadurch u.a. mehr Zeit, sich für die richtige Schullaufbahn zu entscheiden. Der erste Jahrgang, der sein Abitur bereits nach 12 Jahren ablegen wird, tritt in die gymnasiale Oberstufe ein. Das neue Abitur mit seiner stärkeren Ausrichtung auf die Grundlagenfächer soll den Schülerinnen und Schülern einen besseren Zugang zur Hochschule verschaffen. Und um die Qualität an den Schulen weiter zu entwickeln und zu sichern, arbeiten jetzt alle Schulen nach Schulprogrammen. Dafür wünsche ich allen viel Erfolg und einen guten Start in das neue Schuljahr!" mehr

Bildungsminister schafft Klarheit:

Eine Woche vor Beginn des Schuljahres 2006/07 hat Bildungsminister Prof. Dr. Dr. Hans-Robert Metelmann entschieden, anstehende juristische Verfahren wegen umstrittener Schulschließungen an vier Standorten im Land vorerst auszusetzen. mehr

Genehmigung für die Internationale Schule Schwerin wird zurückgenommen

Der weitere Betrieb der Internationalen Schule am Schweriner See (ISAS), einer privaten Grundschule mit Gymnasium, wird untersagt. Im Juni 2006 teilten Lehrer der Schule sowie Eltern, deren Kinder diese Schule besuchen, mit, dass die Gehälter der Lehrer unregelmäßig gezahlt werden. Damit bestanden begründete Zweifel an der Sicherstellung der wirtschaftlichen Stellung der Lehrer (§ 120 Abs. 1 Nr. 3 SchulG M-V). mehr

Bildungsminister Metelmann befürwortet kritische Auseinandersetzung mit NS-Bildhauer Arno Breker

"Es gibt eine schleichende Renaissance des Künstlers Arno Breker, die den Nazi Arno Breker klammheimlich salonfähig machen will. Dies ist eine Ausstellung dagegen. mehr

Bildung gegen Armut

"Die Denkschrift der Evangelischen Kirche Deutschland zum Thema Verteilungsgerechtigkeit und Chancengleichheit macht deutlich, wie wichtig es ist, Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder weiter auszubauen", so die Reaktion von Bildungsminister Prof. Dr. Dr. Hans-Robert Metelmann auf die vorgestellte Denkschrift des EKD-Ratsvositzenden Dr. Wolfgang Huber. mehr

Gericht bestätigt Bildungsministerium korrekte Entscheidung zum Schulstandort Zurow

Das Verwaltungsgericht Schwerin hat die Klage der Gemeinde Zurow (Kreis Nordwestmecklenburg) gegen das Bildungsministerium, das die Einrichtung einer untermaßigen ersten Klasse zum Erhalt der Grundschule des Ortes nicht genehmigt hat, abgelehnt. mehr