Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz

© www.pixabay.de
Strukturreform

Ein Sonderweg im Schulsystem von Rheinland-Pfalz

In der Pisa-Debatte hatte sich das Land von Anfang an gegen eine Reform des Schulsystems gewehrt, aus Furcht vor den alten Grabenkämpfen um die Gesamtschule. Doch immer mehr hat die schwindende Akzeptanz der Hauptschule die Landesregierung gedrängt, über eine Strukturreform nachzudenken. mehr

© www.pixabay.de
Bildungspläne

Koalitionsvertrag mit Webfehlern

Schuldenbremse verhindert Weichenstellung für bessere Rahmenbedingungen an den Bildungseinrichtungen. Fortführung des Personalabbaus in den Landesbehörden ist grundlegend falsch. mehr

25.04.2016 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz

Regierungsbildung

GEW: Weichen für eine zukunftsfähige Bildungspolitik in Rheinland-Pfalz stellen

Gute Bildung gehört mit zu den zentralen Aufgaben einer erfolgreichen Regierungspolitik in Rheinland-Pfalz. Im Rahmen bevorstehender Koalitionsverhandlungen und Regierungsneubildung werden bildungspolitische Themen eine entscheidende Rolle spielen. mehr

16.03.2016 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz

© pixabay.com
Initiative Bildungsketten

Bund, Bundesagentur für Arbeit und Rheinland-Pfalz beschließen enge Verzahnung ihrer Angebote im Übergang Schule - Beruf

Rheinland-Pfalz verfügt bereits über eine durchgängige Bildungskette. Dazu gehören Angebote zur Berufs- und Studienorientierung in den Schulen, die Begleitung beim Berufseinstieg und während der Ausbildung sowie Unterstützungsmöglichkeiten für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf. mehr

© pixabay.de
Konferenz

Rot-Grüne Bildungspolitiker für bessere Begabtenförderung

Die Kultusministerinnen und –minister von SPD, Grünen und Linken aus 13 Bundesländern haben eine gemeinsame Erklärung zur Förderung von hochbegabten und leistungsstarken Schülerinnen und Schülern verabschiedet. Der Koordinator der Bildungspolitik von SPD, Grünen und Linken in den Bundesländern, Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe (SPD), stellte die gemeinsame Strategie im Rahmen einer Fachkonferenz zur Begabtenförderung in Mainz vor. mehr

Schulleitung

Reicher Erfahrungsschatz: Senior-Expertinnen und -Experten unterstützen Schulleitungen ab sofort landesweit

(pm) 27 Senior-Expertinnen und -Experten greifen Schulleitungen aller Schularten auf Wunsch ab sofort landesweit unter die Arme. Das Beratungsangebot wird ab Januar 2016 auf das gesamte Bundesland ausgeweitet, nachdem das Pilotprojekt 2015 im Süden von Rheinland-Pfalz sehr erfolgreich startete: An zwölf Schulen verschiedener Schularten fanden knapp 30 Einsätze zu sehr heterogenen Fragestellungen statt, die bei den Ratsuchenden, aber auch bei den Beraterinnen und Beratern insgesamt positiv ankamen. mehr

06.01.2016 Artikel

Medienpädagogik

Jugend- und Familienministerin Irene Alt stellt Tablet-Modellprojekt "KiTab" für Rheinland-Pfalz vor

Eines der bundesweit ersten wissenschaftlich begleiteten Tablet-Projekte in Kitas haben heute Kinder- und Jugendministerin Irene Alt und die Kooperationspartner medien+bildung.com, eine Tochtergesellschaft der Landesmedienanstalt LMK, und der auf Bildungseinrichtungen spezialisierte IT-Ausstatter REDNET vorgestellt. mehr

statistik

Reiß: Unterrichtsversorgung bleibt auf hohem Niveau

Die Unterrichtsversorgung konnte im Schuljahr 2015/2016 zum zweiten Mal in Folge verbessert werden. Mit einem Versorgungsgrad von durchschnittlich 98,6 Prozent können die allgemeinbildenden Schulen sowohl den Pflichtunterricht abdecken als auch vielfältige Förder- und Differenzierungsangebote anbieten. Beides zusammen-genommen ist in Rheinland-Pfalz – anders als in anderen Bundesländern – die Messlatte für die Berechnung der 100-Prozent-Marke. mehr

Ahnen: Neues Hochschulgesetz stärkt Hochschulen im Wettbewerb

"Nach der verbesserten finanziellen Ausstattung der Hochschulen durch das Programm Wissen schafft Zukunft II und aktuell auch durch das Konjunkturprogramm sowie den intensiven Profilbildungsprozessen der Hochschulen im Rahmen der Forschungsinitiative des Landes im vergangenen Jahr sollen nun konsequenterweise auch die rechtlichen Handlungsmöglichkeiten weiter entwickelt werden. Mit dem neuen Hochschulgesetz schaffen wir für die Hochschulen erweiterte rechtliche Rahmenbedingungen, moderne und effiziente Strukturen aufzubauen und zu professionalisieren. In konsequenter Fortführung bisheriger Hochschulgesetzesnovellen werden ihnen flexiblere Handlungsspielräume, mehr Eigenverantwortung und größere Autonomie gegeben. Außerdem bleiben wir beharrlich auf unserem Kurs, die Hochschulen weiter für beruflich Qualifizierte zu öffnen. Auf diese Weise schaffen wir noch bessere Voraussetzungen, um die gestiegenen Herausforderungen im Wettbewerb um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende und Mittel erfolgreich zu bewältigen", sagt Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, nach der heutigen Kabinettssitzung, in der über die Novelle des Hochschulgesetzes erstmals beraten wurde. mehr

Nachholbedarf bei Bildungsinvestitionen

Nach Ansicht des Verbandes Deutscher Realschullehrer (VDR) hat das Land einen erheblichen Nachholbedarf bei Bildungsinvestitionen. Nach jüngsten Veröffentlichungen des statistischen Bundesamtes betragen die Ausgaben je Schüler und Jahr an den rheinland-pfälzischen allgemeinbildenden Schulen 5000 €. Um das Niveau von Thüringen, nämlich 6600 €, zu erreichen, wäre eine Steigerung um 32 % erforderlich. Die Realschüler unseres Landes sind mit 4200 € /Jahr besonders "kostengünstig". mehr

17.02.2009 Pressemeldung Verband Reale Bildung