Brandenburg Brandenburg

Am Freitag gibt es Halbjahreszeugnisse für rund 291.000 brandenburgische Schülerinnen und Schüler

Insgesamt 290.565 Schülerinnen und Schüler der 940 brandenburgischen Schulen erhalten am Freitag, den 30. Januar 2009, ihre Halbjahreszeugnisse. "Zeugnisse sind wichtige Marksteine im Schülerleben. Sie ermöglichen es, Bilanz zu ziehen, sich über Erreichtes zu freuen und Entwicklungsmöglichkeiten zu entdecken", so Bildungsminister Holger Rupprecht. mehr

Musik-Stipendien für 2009 vergeben

"Drei Arbeitsstipendien und zwei Aufenthaltsstipendien im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf hat das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg in diesem Jahr an Musiker vergeben", teilte Kulturministerin Professor Dr. Johanna Wanka mit. mehr

Brandenburgs Landesregierung und die Katholische Kirche gemeinsam gegen Intoleranz und für mehr Demokratie in Brandenburg

Der Koordinator der Landesregierung für das Handlungskonzept "Tolerantes Brandenburg", Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp, und der Leiter des Katholischen Büros Berlin-Brandenburg, Monsignore Tobias Przytarski, haben heute in Potsdam eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Darin verpflichten sich beide Partner, zukünftig stärker zusammenzuwirken, um fremdenfeindliche, antisemitische und andere rechtsextremistische Tendenzen im Land Brandenburg wirksam zurückzudrängen sowie gemeinsam für mehr Demokratie, gesellschaftliche Gerechtigkeit, Pluralismus und Weltoffenheit einzutreten. mehr

Sechs Bildende Künstler erhalten Stipendien für 2009

"Auch in diesem Jahr vergibt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur an bildende Künstler Stipendien, die damit geplante Werke fortsetzen oder beenden können", teilte Kulturministerin Professor Dr. Johanna Wanka mit. mehr

Dritter Bandcontest startet in Rathenow

Im Rahmen des landesweiten Musikwettbewerbs "SOUNDWAHL 2009" startet am morgigen Freitag, den 23. Januar 2009, ab 19 Uhr, in der Alten Musikschule in Rathenow (Landkreis Havelland) der dritte Bandcontest. Der Koordinator der Landesregierung für das Handlungskonzept "Tolerantes Brandenburg", Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp hatte bereits Anfang Januar den Musikwettbewerb gemeinsam mit Vertretern des Vereins Kreuzberger Musikalische Aktion (KMA) vorgestellt. mehr

Schulstandorte im Land sind weitgehend gesichert

Bildungsminister Holger Rupprecht hat heute in der Aktuellen Stunde des Landtags ein positives Fazit zur Bildungslandschaft im Land Brandenburg gezogen. "Das angesichts der demographischen Entwicklung unvermeidliche Schulsterben der vergangenen Jahre ist weitgehend beendet", machte Rupprecht klar. "Auch wenn angesichts eines Schülerrückgangs von bis zu 70 Prozent in den ländlichen Regionen zahlreiche Schulschließungen unvermeidbar waren, haben wir sowohl bei den Grundschulen als auch bei den weiterführenden Schulen ein gut erreichbares Schulnetz erhalten, das durchlässig ist und in dem flächendeckend alle Abschlüsse erworben werden können." mehr

Konzept Erinnerungskultur steht zur Diskussion

"Geschichte vor Ort" titelt das Konzept zur Erinnerungskultur von 1933 bis 1990 im Land Brandenburg. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur stellt den Entwurf nun öffentlich zur Debatte. Mit dem Konzept soll die Diskussion um klare moralische, gesellschaftlich verhandelte Leitlinien für eine demokratische Erinnerungskultur gefördert werden. mehr

Neue Broschüre über Bildungswege und Bildungsabschlüsse für das Schuljahr 2009/2010 erschienen

Die neue Broschüre "Nach dem 10. Schuljahr" wird gegenwärtig über die staatlichen Schulämter an die Schulen im Land Brandenburg verschickt. Diese Veröffentlichung für das Schuljahr 2009/2010 informiert die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 sowie Eltern und Lehrkräfte über Bildungswege und Bildungsabschlüsse. Im Heft gibt es Hinweise von der Bewerbung über einen Ausbildungsvertrag bis zu Möglichkeiten der finanziellen Förderung für Berufsschülerinnen und Berufsschüler. mehr

"Starke Schulen" in Brandenburg: Schulen aus Angermünde, Lübbenau und Brandenburg an der Havel werden für pädagogische Spitzenleistungen ausgezeichnet

Die besten brandenburgischen Schulen, die zur Ausbildungsreife führen, sind die Ehm Welk-Oberschule in Angermünde, die Oberschule Ehm Welk in Lübbenau und die Berufsorientierte Schule Kirchmöser in Brandenburg an der Havel. In Potsdam wurden die Schulen heute mit dem Landespreis des bundesweiten Schulwettbewerbs "Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen" ausgezeichnet. Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung durchgeführt und ist mit Preisgeldern von insgesamt 220.000 Euro dotiert. mehr

Gute Ergänzung zur Berufsorientierung an den Schulen

Bildungsminister Holger Rupprecht hat heute anlässlich der Eröffnung des neuen Bildungszentrums für Elektronik und CNC-Technik im Zentrum für Aus- und Weiterbildung (ZAL) in Ludwigsfelde (Landkreis Teltow-Fläming) vor Ort gratuliert. mehr