Bremen Bremen

© www.pixabay.com
Offener Ganztag

Bogedan: "Ganztagsschulausbau bleibt ein Schwerpunkt"

Der Bremer Senat setzt sich weiterhin für den Ausbau von Ganztagsschulen ein. "Der Schwerpunkt liegt dabei zunächst auf offenen Ganztagsschulen. Für den Ausbau von insgesamt acht Grundschulen in diesem Jahr und 2017 wurden Finanzmittel im Haushaltsentwurf berücksichtigt", sagt Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung. mehr

10.03.2016 Pressemeldung Bremen: Pressestelle des Senats

Inklusion

Bogedan: "Wir nehmen Sorgen der Grundschulleitungen ernst"

"Wir nehmen die Sorgen der Grundschulleiter und –leiterinnen im Bremer Westen sehr ernst und werden gemeinsam nach Lösungen suchen, die Rahmenbedingungen für die Inklusion zu verbessern", erklärt Dr. Claudia Bogedan. Die Senatorin für Kinder und Bildung reagiert damit auf ein Papier aller Grundschulleitungen des Bremer Westens. mehr

03.02.2016 Pressemeldung Bremen: Pressestelle des Senats

Inklusion

Untätigkeit des Senats gefährdet Entwicklungspotenziale von Kindern und die Gesundheit von Beschäftigten an Schulen

"Der gesamte Senat, nicht nur die Bildungssenatorin, hat zu verantworten, dass Bremen sehenden Auges ins bildungspolitische Desaster steuert", kommentiert Christian Gloede, Sprecher der GEW Bremen die Stellungnahme der Schulleitungen des Bremer Westens zur Ausstattung der Inklusion. "Wer Inklusion will, muss in Köpfe und Rahmenbedingungen investieren. Dies über Jahre hinweg wider besseren Wissens nicht zu tun, ist mehr als eine fahrlässige Gefährdung der Potenziale von Kindern und der Gesundheit der Kolleg*innen." Die GEW fordere seit Jahren eine angemessene und damit deutlich bessere Ausstattung. mehr

03.02.2016 Pressemeldung GEW Bremen

Auch bei Schulleitungen liegen die Nerven blank

In großer Einmütigkeit hat die Teilpersonalversammlung der Schulleitungen der Stadtgemeinde Bremen am 11. Februar 2009 im Landesinstitut für Schule die zu hohe zeitliche Belastung durch ständig wachsende Leitungsaufgaben beklagt. Für Schulleitungen gelte die 40 – Stunden - Woche schon lange nicht mehr, ist konstatiert worden. Die Schulleitungen fühlen sich durch Ausweitung der Aufgaben sowohl in verwaltungstechnischer wie in konzeptioneller Hinsicht in Hinblick auf die Schulentwicklung immer stärker belastet und fordern deshalb "eine angemessene zeitliche Ausstattung für die Ausübung der Leitungstätigkeit". mehr

Bildung ist MehrWert! Geld ist da!

Mehr als zweitausend Lehrerinnen und Lehrer sowie pädagogische MitarbeiterInnen beteiligten sich heute trotz widrigen Wetters am Warnstreik der Landesbeschäftigten in Bremen, zu dem die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes aufgerufen hatten. Erstmals hatte die Bildungsgewerkschaft GEW auch die verbeamteten Lehrkräfte in Bremen und Bremerhaven im Rahmen einer Tarifauseinandersetzung aktiv in den Arbeitskampf einbezogen und über 1.500 sind diesem Aufruf gefolgt. Damit beteiligten sich insgesamt mehr als ein Drittel aller Lehrkräfte im Land Bremen an diesem Streik. Solidarisch zeigten sich viele Beschäftigte, die nicht unmittelbar unter den Geltungsbereich des Tarifvertrages fallen. Dazu gehörten MitarbeiterInnen der Kirchen sowie anderer freier und privater Träger, die ihren Arbeitsplatz in Schulen haben. mehr

13.02.2009 Pressemeldung GEW Bremen

Rekordbeteiligung von Bremer Schulen bei "Demokratisch Handeln"

Im Superwahljahr 2009 spricht die Öffentlichkeit viel von der Distanz und dem fehlenden Engagement gerade der jungen Menschen in politischen Fragen. Aber die Beteiligung Bremer Schulen am Bundeswettbewerb "Demokratisch Handeln" zeigt, dass es auch anders geht: Mit 30 eingereichten Projekten wurde ein Rekordergebnis erzielt. Damit kamen bei 285 bundesweit eingereichten Projekten über 10 Prozent der Projekte aus Bremen. Die Projekte wurden von allen Schularten in Bremen eingereicht mit einem besonderen Schwerpunkt im Bereich der beruflichen Schulen (26 Prozent). mehr

Schule zu Hause: Eltern vor Bremer OVG erfolglos

(redaktion/PM) Das Oberverwaltungsgericht Bremen hat mit einem gestern verkündeten Urteil entschieden, dass Eltern keinen Anspruch darauf auf das sogenannte Homeschooling haben. Im Land Bremen bestehe, wie in den übrigen Bundesländern, die allgemeine Schulpflicht. Eine Befreiung komme nach dem Schulgesetz nur in besonders begründeten Ausnahmefällen in Betracht. mehr

04.02.2009 Artikel

Deputation für Bildung tagt diesen Donnerstag

Die Deputation für Bildung kommt diesen Donnerstag, 5. Februar, 14.15 Uhr, im Sitzungssaal 120 bei der Senatorin für Bildung und Wissenschaft, Rembertiring 8-12, zusammen. mehr

Handlungskonzept "Stopp der Jugendgewalt": Deputierte würdigen ressortübergreifende Zusammenarbeit und erwarten Evaluation der Maßnahmen

Die Deputationen für Bildung, für Soziales, Jugend, Senioren und Ausländerintegration und für Inneres sowie der Rechtsausschuss haben heute (29.01.2009) in einer gemeinsamen Sitzung das Handlungskonzept des Senats "Stopp der Jugendgewalt" beraten. Zum Abschluss der Sitzung unterstützten die Fraktionen der SPD und Bündnis90/Die Grünen sowie der FDP und der Abgeordnete Jan Timke ("Bürger in Wut") folgenden Beschlussvorschlag: mehr

GEW-Landesvorstand kritisiert neues Schulgesetz und benennt Schwerpunkte der Schulentwicklung

Der Landesvorstand der GEW Bremen hat am 28.01.09 einstimmig seine Stellungnahme zum Entwurf des neuen Schulgesetzes verabschiedet. Nach Auffassung der GEW hat die rot/grüne Koalition die Chance einer vorwärts weisenden Schulreform im Lande Bremen vertan. Die Trennung der SchülerInnen nach der 4. Klasse wird nicht aufgehoben, sondern in die Zukunft verlängert. mehr

29.01.2009 Pressemeldung GEW Bremen