Bremen Bremen

© www.pixabay.de
Bremen

Kindertagespflegepersonen erhalten ab Oktober 2016 mehr Geld

Am 31. August 2016 hat die Deputation für Kinder und Bildung die Erhöhung der Pflegesätze für selbständige Kindertagespflegepersonen um rund neun Prozent für die pädagogische Arbeit beschlossen. mehr

05.09.2016 Pressemeldung Bremen: Pressestelle des Senats

© bildungsklick TV
e-BAföG

„Digitales BAföG in Bremen – eingescannte Zettelwirtschaft oder digitale Revolution?“

Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der FDP vom 05.07.2016. mehr

10.08.2016 Pressemeldung Bremen Senatskanzlei

© Senat für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport Bremen
Spracherwerb

Bremer Sprachgipfel stellt Weichen für weitere Integration

"Wer Geflüchtete integrieren will, muss ihnen helfen, Deutsch zu lernen." Mit einem ressortübergreifenden Konzept zur Sprachkompetenzförderung will der Senat Geflüchtete bei der Integration in Gesellschaft und Beruf unterstützen. mehr

© www.pixabay.de
Bildungsausgaben

GEW zum Bildungshaushalt: Probleme nicht gelöst, sondern negiert

„Der von Bürgermeister Sieling bei Amtsantritt versprochene ‚Neuanfang in der Politik‘ hat jedenfalls im Bildungsbereich nicht stattgefunden“, so Christian Gloede, Landesvorstandssprecher der GEW, auf der gestrigen Mitgliederversammlung des Stadtverbandes der Bildungsgewerkschaft mit Blick auf den Haushaltsentwurf, der im Fokus der Versammlung stand. mehr

25.05.2016 Pressemeldung GEW Bremen

© angeloluca / www.pixabay.com
Besoldung

Gleiches Geld für gleichwertige Arbeit – Equal Pay!

Im November 2015 haben sich alle drei GEW-Landesverbände gemeinsam mit einem Appell an die Landesregierungen in Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein gewandt und für die Grundschullehrkräfte gleiche Bezahlung wie für alle anderen Lehrkräfte gefordert. mehr

17.03.2016 Pressemeldung GEW Hamburg

© moerschy / pixabay.com
Bildungsinvestitionen

Doppelhaushalt nicht im Zeichen von Bildung

"Tief enttäuscht" zeigt sich die GEW Bremen angesichts des vom Senat vorgelegten Doppelhaushalt 2016/2017. mehr

14.03.2016 Pressemeldung GEW Bremen

© www.pixabay.com
Offener Ganztag

Bogedan: "Ganztagsschulausbau bleibt ein Schwerpunkt"

Der Bremer Senat setzt sich weiterhin für den Ausbau von Ganztagsschulen ein. "Der Schwerpunkt liegt dabei zunächst auf offenen Ganztagsschulen. Für den Ausbau von insgesamt acht Grundschulen in diesem Jahr und 2017 wurden Finanzmittel im Haushaltsentwurf berücksichtigt", sagt Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung. mehr

10.03.2016 Pressemeldung Bremen: Pressestelle des Senats

Inklusion

Bogedan: "Wir nehmen Sorgen der Grundschulleitungen ernst"

"Wir nehmen die Sorgen der Grundschulleiter und –leiterinnen im Bremer Westen sehr ernst und werden gemeinsam nach Lösungen suchen, die Rahmenbedingungen für die Inklusion zu verbessern", erklärt Dr. Claudia Bogedan. Die Senatorin für Kinder und Bildung reagiert damit auf ein Papier aller Grundschulleitungen des Bremer Westens. mehr

03.02.2016 Pressemeldung Bremen: Pressestelle des Senats

Inklusion

Untätigkeit des Senats gefährdet Entwicklungspotenziale von Kindern und die Gesundheit von Beschäftigten an Schulen

"Der gesamte Senat, nicht nur die Bildungssenatorin, hat zu verantworten, dass Bremen sehenden Auges ins bildungspolitische Desaster steuert", kommentiert Christian Gloede, Sprecher der GEW Bremen die Stellungnahme der Schulleitungen des Bremer Westens zur Ausstattung der Inklusion. "Wer Inklusion will, muss in Köpfe und Rahmenbedingungen investieren. Dies über Jahre hinweg wider besseren Wissens nicht zu tun, ist mehr als eine fahrlässige Gefährdung der Potenziale von Kindern und der Gesundheit der Kolleg*innen." Die GEW fordere seit Jahren eine angemessene und damit deutlich bessere Ausstattung. mehr

03.02.2016 Pressemeldung GEW Bremen

Auch bei Schulleitungen liegen die Nerven blank

In großer Einmütigkeit hat die Teilpersonalversammlung der Schulleitungen der Stadtgemeinde Bremen am 11. Februar 2009 im Landesinstitut für Schule die zu hohe zeitliche Belastung durch ständig wachsende Leitungsaufgaben beklagt. Für Schulleitungen gelte die 40 – Stunden - Woche schon lange nicht mehr, ist konstatiert worden. Die Schulleitungen fühlen sich durch Ausweitung der Aufgaben sowohl in verwaltungstechnischer wie in konzeptioneller Hinsicht in Hinblick auf die Schulentwicklung immer stärker belastet und fordern deshalb "eine angemessene zeitliche Ausstattung für die Ausübung der Leitungstätigkeit". mehr