Hamburg Hamburg

© Senatskanzlei Hamburg / Michael Zapf
Schulentwicklungsplan

4-Milliarden-Ausbauprogramm für Hamburgs Schulen

25 Prozent mehr Schüler bis 2030 erwartet: Schulsenator Ties Rabe hat grünes Licht für einen umfassenden Ausbau des staatlichen Schulsystems gegeben. mehr

© www.pixabay.de
Auswertung

Jugendliche Flüchtlinge finden berufliche Perspektiven

Hamburg: 44,3 Prozent aus der Ausbildungsvorbereitung für Migranten gelingt direkt der Übergang in Ausbildung, Beschäftigung oder weiterführende Schule. mehr

© Kinga/Shutterstock
Empfehlung

Experten: So gelingt besserer Mathematikunterricht

Im Oktober 2017 hatte Schulsenator Ties Rabe eine mit namhaften Bildungsexperten und Mathematik-Didaktikern aus verschiedenen Bundesländern besetzte Kommission unter Leitung von Professor Köller (IPN Kiel) und Staatssekretär a.D. Burghard Jungkamp beauftragt, Empfehlungen für die Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts in Hamburg zu erarbeiten. mehr

© Kinga/Shutterstock
Lehrermangel

Hamburg will deutlich mehr Lehrkräfte ausbilden

Schulbehörde reagiert auf steigende Schülerzahlen und Lehrermangel in vielen Bundesländern. Schulsenator Ties Rabe will die Ausbildungskapazitäten für Lehrkräfte in Hamburg nochmals deutlich erweitern. mehr

© www.pixabay.de
Schulwechsel

"Dauerhaftes Lernumfeld fördert individuelle Entwicklung"

Rund zwölf Prozent der Sechstklässler an den staatlichen und privaten Gymnasien in Hamburg müssen wegen unzureichender Leistungen auf eine Stadtteilschule wechseln. mehr

01.10.2018 Pressemeldung GEW Hamburg

© www.pixabay.de
Lehrerentlassungen

Verbesserungen für befristet eingestellte Lehrkräfte

Der Hamburger Schulbehörde ist es ein wichtiges Anliegen, Lehrkräfte möglichst dauerhaft zu beschäftigten, daher soll die Zahl der befristeten Arbeitsverträge im Interesse der Betroffenen möglichst gering gehalten werden. mehr

© www.pixabay.de
Befristung

Alle Jahre leider wieder: Arbeitslose Lehrkräfte in den Sommerferien

Hamburg: GEW fordert Behörde auf, Befristungsmissbrauch einzustellen: Wie auch in den vergangenen Jahren steigt in den Sommerferien die Zahl arbeitsloser schulischer Lehrkräfte. Grund hierfür ist die Praxis der Schulbehörde, Lehrkräften nur bis zum Ende des Schuljahres befristete Arbeitsverträge zu geben, auch wenn sie hinterher wieder eingestellt werden. mehr

02.07.2018 Pressemeldung GEW Hamburg

© www.pixabay.de
Neue Maßnahmen

Hamburg: Rechtschreibung soll besser werden

Hamburgs Schülerinnen und Schüler haben sich in den letzten vier Jahren im Bereich der Rechtschreibung verbessert. Doch in keinem anderen Kompetenzbereich ist der Rückstand gegenüber dem Bundesdurchschnitt so groß wie in Orthografie. mehr

27.06.2018 Pressemeldung Hamburger Senat

© www.pixabay.de
Nationaler Bildungsrat

Kritik an der Ausgestaltung des geplanten Nationalen Bildungsrates

Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe hat den Vorschlag von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek für die Ausgestaltung des geplanten Nationalen Bildungsrates zurückgewiesen. mehr

© wavebreakmedia/Shutterstock.com
Gutachten

Rechtsgutachten zur unterschiedlichen Besoldung von Lehrkräften in Hamburg

Seit 2015 kämpft die GEW Hamburg verstärkt dafür, alle Grund-und Mittelstufenlehrkräfte, die eine vollständige Lehrerausbildung mit erstem und zweitem Staatsexamen haben, wie alle anderen Lehrkräfte nach A13 Z bzw. E13 zu bezahlen. mehr

14.02.2018 Pressemeldung GEW Hamburg