Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt

Kultusminister Olbertz lobt künstlerische Qualität bei Theatertagen der Länder Brandenburg und Sachsen-Anhalt in Halle

Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz hat heute die 7. Theatertage der Bundesländer Brandenburg und Sachsen-Anhalt in Halle / Saale eröffnet. Der Minister lobte die künstlerische Qualität der in Halle inszenierten Theaterstücke von Ensembles beider Bundesländer. mehr

Statement von Kultusstaatssekretär Winfried Willems zur Presseerklärung der Jüdischen Gemeinde zu Halle vom 23. 05. 2005

Dem Kultusministerium wurde unter dem 24. 05. 2005 die Presseerklärung der Jüdischen Gemeinde zu Halle zur Mitteilung des MDR "Sachsen-Anhalt geht Reform für Jüdische Gemeinden an" vom 22. 05. 2005 übersandt. Herr Staatssekretär Willems kann in der angesprochenen MDR-Mitteilung keine Unrichtigkeiten erkennen. mehr

10 Landessiegerinnen und Landessieger aus Sachsen-Anhalt beim Bundeswettbewerb "Jugend forscht"

Vom 26 bis 29. Mai 2005 veranstaltet die Stiftung Jugend forscht e. V., Hamburg, und die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Dortmund den 40. Bundesausscheid "Jugend forscht". mehr

Preisverleihung für die Landessiegerinnen und -sieger im Rahmen des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in den Sparten Einzel-, Zweisprachen- und Gruppenwettbewerb

Die Prämierung der besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Einzel-, Zweisprachen- und Gruppenwettbewerb in den Fremdsprachen Englisch, Französisch, Latein und Spanisch wird am Mittwoch, 25.05.2005 um 14.30 Uhr in der Marienkirche in Dessau von Staatssekretär Winfried Willems vorgenommen. mehr

Anpassung des Staatsvertrages

Staatssekretär Winfried Willems hat den Vorstand des Landesverbandes jüdischer Gemeinden Sachsen-Anhalts und die Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinden Sachsen-Anhalts als Repräsentanten der Vertragspartner für den 1. Juni 2005 zu Gesprächen in das Kultusministerium eingeladen. mehr

Olbertz beim "Tag der Mitteldeutschen Barockmusik" am 22. Mai 2005 in Köthen

Der "Tag der Mitteldeutschen Barockmusik" wird von der Ständigen Konferenz Mitteldeutsche Barockmusik abwechselnd in den drei Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen durchgeführt. Im Jahr 2005 wird das große Fest der Barockmusik zum 4. Mal in Sachsen-Anhalt ausgetragen. Veranstaltungsort ist nach Weißenfels, Hundisburg und Quedlinburg in diesem Jahr die Bachstadt Köthen. mehr

Olbertz bei Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultätentag in Halle

Am 20 und 21. Mai 2005 findet an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die Plenarsitzung des Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultätentages der Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland statt. mehr

Olbertz überbringt Zuwendungsbescheid über 250.000 Euro an Grundschule Großkorbetha

Die Grundschule in Großkorbetha hat heute von Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 250.527 Euro erhalten. Die zugesagten Mittel stammen aus dem Investitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung" 2003 - 2007 (IZBB) des Bundes. mehr

Ökoweg-Sekundarschule Weißenfels erhält knapp 2,5 Mio. Euro für weiteren Ausbau

Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz hat heute der Ökoweg-Sekundarschule in Weißenfels einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 2.485.000 Euro überbracht. Mit den zugesagten Mitteln aus dem Investitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung" 2003-2007 (IZBB) des Bundes sollen umfangreiche Um- und Ausbaumaßnahmen am Schulgebäude, der Sporthalle und den Außenanlagen sowie Verbesserungen der Ausstattung finanziert werden. In dem von der Schule eingereichten pädagogischen Konzept wird das Hauptaugenmerk auf die Verbindung von Unterricht und Ganztagsangeboten gelegt. Geplant ist eine verstärkte Kooperation mit anderen Schulen, Jugend- und Freizeiteinrichtungen, ein Ausbau von Arbeitsgemeinschaften und Kursen zur Neigungs- und Interessenförderung. Die Ökowegschule profiliert sich seit 1991 und will zukünftig noch deutlichere Akzente in Richtung Umwelt- und Umfeldgestaltung setzen. Zielstellung ist die Schaffung einer "Sekundarschule zum Wohlfühlen". mehr

Staatssekretär Willems regt intensive Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule an

Nach Meinung vieler Erziehungswissenschaftler können Kinder und Jugendliche nur dann individuell gefördert und zu besseren Schulleistungen geführt werden, wenn in den Familien die schulische Arbeit unterstützt und gewürdigt wird. Mehr als 40 Prozent der an PISA beteiligten deutschen Schülerinnen und Schüler gaben an, dass sich ihre Eltern "nicht ausreichend" für Fortschritte oder Probleme beim Lernen interessieren. mehr