Berlin Berlin

Deutsche Gründerpreis: Endspurt für die zehnte Spielrunde!

Nachwuchsgründer aufgepasst: Wer an der kommenden Runde des Deutschen Gründerpreises für Schüler teilnehmen möchte, sollte sich beeilen. Nur noch bis zum 12. Februar 2009 läuft die Bewerbungsfrist für Deutschlands größtes Existenzgründer-Planspiel. Bereits zum zehnten Mal rufen die Partner stern, Sparkassen, ZDF und Porsche Schüler ab 16 Jahren auf, sich unter [www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler](http://www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler) zu bewerben. mehr

Gemeinsamer Bildungsserver für die Bildungsregion Berlin-Brandenburg

Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht und der Berliner Bildungssenator Prof. E. Jürgen Zöllner haben am 14.01.2009 in Potsdam den gemeinsamen Bildungsserver Berlin-Brandenburg gestartet. mehr

Ein weiterer Schritt zur gemeinsamen Bildungsregion

Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht und der Berliner Bildungssenator Prof. E. Jürgen Zöllner haben heute in Potsdam den gemeinsamen Bildungsserver Berlin-Brandenburg gestartet. Mit dem bundesweit einmaligen Angebot der beiden Länder habe man einen "weiteren wichtigen Schritt hin zur gemeinsamen Bildungsregion" gemacht, betonten Rupprecht und Zöllner. "Durch den gemeinsamen Bildungsserver als Informations- und Kooperationsplattform für schulische und außerschulische Bildungseinrichtungen können Angebote für Lehrkräfte, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler in der Region sinnvoll gebündelt und dadurch Synergieeffekte erzielt werden", machten beide Minister klar. mehr

Pro Schule bis zu 10.000 Euro ist der falsche Weg

Der extrem hohe Sanierungsbedarf der Berliner Schulen stellt die bezirklichen Verwaltungen vor kaum lösbare Schwierigkeiten. Die in diesem Jahr zusätzlich zur Verfügung stehenden 50 Mio. € für die Sanierung der Gebäude können mangels Fachpersonal in den jeweiligen Hochbauämtern nicht vollständig zweckbestimmt investiert werden. Die Verteilung von ca. 10 Mio. € nach dem Gießkannenprinzip ist daher als Kapitulation vor der mangelnden Effektivität der Verwaltungen zu sehen. Die Einbeziehung externer Dienstleister hingegen ist eine folgerichtige Entscheidung. mehr

Berlin-Mitte: Schüler fliehen aus vernachlässigten Schulen

(redaktion) In einem sogenannten Brandbrief haben laut tagesspiegel.de Schulleiter aus Berlin-Mitte die Missstände an den Schulen des Bezirks angeprangert. Soziale Probleme und Geldmangel hätten dazu geführt, dass sie zurzeit den vom Berliner Schulgesetz auferlegten Bildungsauftrag "nicht mehr guten Gewissens erfüllen können", schrieben die Schulleiter Mitte Dezember an Bezirksbürgermeister Christian Hanke, den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit und Bildungssenator Jürgen Zöllner (alle SPD). Angesichts der Probleme würden immer mehr gute Schüler den Bezirk oder das öffentliche Schulsystem verlassen. mehr

12.01.2009 Artikel

Ein weiterer Schritt zur gemeinsamen Bildungsregion

Brandenburgs Bildungsminister Rupprecht und der Berliner Bildungssenator Zöllner starten den gemeinsamen Bildungsserver Berlin-Brandenburg. mehr

Auftakt für ganztägige Familienforen in Neukölln

Nach dem vierwöchigen Online-Dialog ([www.zusammenleben-in-berlin.de](http://www.zusammenleben-in-berlin.de)) startet der Berliner Beirat für Familienfragen jetzt die 2. Phase zum Berliner Familienbericht. "Wir wollen einen Familienbericht, der nicht über Familien sondern gemeinsam mit Familien entsteht. Deshalb fragen wir die Familien direkt: Was gefällt Ihnen gut? Was könnte besser sein?", so der Vorsitzender des Berliner Familienbeirats, Peter Ruhenstroth-Bauer. In sechs Bezirken Berlins werden ganztägige Familienforen veranstaltet. mehr

12.01.2009 Pressemeldung Berliner Beirat für Familienfragen

Plus 50 – Berlin macht seine Schulhaus-Aufgaben schon jetzt

Berlin kurbelt die Sanierung seiner Schulen mit großen Tempo an. Auf einem Treffen unter Leitung der neuen Staatssekretärin Claudia Zinke mit denen für Bildung und Bau zuständigen Bezirksstadträten einigten sich die Bezirksvertreter und Bildungssenator Prof. E. Jürgen Zöllner (SPD) auf ein schnelles und gezieltes Vorgehen bei der Verwendung der Mittel aus dem Programm "Plus 50". mehr

Know-how für mobile Endgeräte: FHTW Berlin bietet Masterstudiengang mit interessantem Profil

(bikl/idw) Sie zählen zu den besonders gefragten Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt: Informatiker/-innen, die sich auf die Programmierung von mobilen Endgeräten und multimedialen Inhalten verstehen. Weil dies auf absehbare Zeit auch so bleiben wird, hat die Berliner Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) einen neuen, viersemestrigen Masterstudiengang konzipiert, der für selbstständige und leitende Tätigkeiten in der Branche qualifiziert. Er startet zum Sommersemester 2009. Bewerbungen werden bis 20. Februar entgegengenommen. mehr

06.01.2009 Artikel

165 neue Lehrer für Berlin

Zum Februar 2009 wird die Bildungsverwaltung 165 Lehrerinnen und Lehrer neu in den Schuldienst des Landes einstellen. Die neuen Lehrer ersetzen Lehrkräfte, die während des laufenden Schuljahres ausgeschieden sind oder zum 1.2.2009 in Altersteilzeit gehen. mehr