Brandenburg Brandenburg

Projekt mit Zukunft : "Sichere Identität"

Ist das Produkt ein Original oder eine Fälschung? Ist der Absender einer Mail wirklich der, für den er sich ausgibt? Das eindeutige Erkennen der Identität von Personen, Gegenständen und geistigem Eigentum ist die Voraussetzung für sichere Beziehungen. Die zunehmende Digitalisierung macht den zweifelsfreien Nachweis von Identitäten immer wichtiger. mehr

Standortvorteil Jugend

Die Zahl der Jugendfreizeiteinrichtungen im Land Brandenburg hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erhöht. Das geht aus einer kürzlich vom brandenburgischen Jugendministerium durchgeführten Erhebung hervor. Demnach gibt es derzeit insgesamt 1.356 Jugendfreizeiteinrichtungen im Land, davon rund drei Viertel in öffentlicher Trägerschaft. Bei der letzten Erhebung im Jahr 2002 wurden nur 935 Jugendfreizeiteinrichtungen verzeichnet. mehr

6 Millionen Euro für Forschung und Lehre

Rund sechs Millionen für die Verbesserung ihrer Infrastruktur erhalten die Brandenburgischen Hochschulen in diesem Jahr im Rahmen des Hochschulinvestitionsprogramms. Mit den Mitteln werden insgesamt 71 Projekte an den neun Hochschulen des Landes gefördert. Die Gelder werden für die Finanzierung von wissenschaftlichen Geräten, Laboreinrichtungen und modernen Rechnersystemen verwendet. mehr

"6 Jahre: Chancen für die Zukunft"

Die Grundschulbroschüre "6 Jahre: Chancen für die Zukunft" für das Schuljahr 2009/2010 wird in diesen Tagen ausgeliefert. Das Heft informiert die Eltern der Erstklässler über Lerninhalte und Neuerungen in den Grundschulen. "Unsere Grundschulen im Land fördern die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und Lernfähigkeiten, dass sie grundlegende Kompetenzen für selbstständiges Denken, Lernen und Arbeiten sowie für das soziale Mit-einander erwerben", so Bildungsminister Holger Rupprecht. mehr

Neuer Professor an der Universität Potsdam

Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Johann Komusiewicz hat heute Herrn Dr. Wolf, der künftig an der Universität Potsdam lehren wird, seine Ernennungsurkunde überreicht. mehr

2008 rund 38 Millionen Euro für den Denkmalschutz

Im zuende gehenden Jahr sind in Brandenburg für Belange des Denkmalschutzes rund 38 Millionen Euro aufgewendet worden und damit etwa genauso viel wie im Vorjahr. Das teilen Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und Infrastrukturminister Reinhold Dellmann mit. mehr

Bildungsminister Rupprecht verkündet Änderungen beim Grundschulgutachten

Bildungsminister Holger Rupprecht teilt mit, dass es ab dem Jahr 2009 Änderungen bei der Erstellung des Grundschulgutachtens zum Übergang in die Jahrgangsstufe 7 und der Empfehlung zum Übergang in eine Leistungs- und Begabungsklasse geben wird. Im Zusammenhang mit dem Übergangsverfahren an weiterführende Schulen sei auch das Grundschulgutachten überarbeitet worden, erklärt Rupprecht. "Nachdem die aktuellen Rahmenlehrpläne inzwischen einen kompetenzorientierten Ansatz verfolgen, sollen auch die Grundschulgutachten in diesem Sinn angepasst werden", so der Minister. "Ziel ist es, den Eltern und den aufnehmenden Schulen die Leistungsfähigkeit der Kinder klarer, transparenter und vergleichbarer darzulegen. Durch die vorgesehene teilweise Standardisierung ergeben sich gleichzeitig Arbeitserleichterungen für die Lehrkräfte." Auf der Grundlage der Rahmenlehrpläne soll das neu gefasste Grundschulgutachten präzise Auskunft geben, inwieweit wichtige fachübergreifende Kompetenzen erworben wurden. Dazu wurde ein vierstufiges Bewertungssystem entwickelt (s. Anlage). mehr

Landespräventionspreis 2007 vergeben

Der Frankfurter Kunstverein e.V. und der pro familia Landesverband Brandenburg e. V. von sind am Freitag in Potsdam mit dem Landespräventionspreis 2007 des Landespräventionsrates ´Sicherheitsoffensive Brandenburg´ ausgezeichnet worden. Die Preisträger erhielten neben der Anerkennung für ihre Projekte ein Preisgeld von 3.000 bzw. 2.000 Euro. Der Landespräventionspreis wurde zum dritten Mal vergeben. mehr

Fusion stärkt Spitzen- und Nachwuchsleistungssport

Sportminister Holger Rupprecht begrüßt die heute erfolgte Fusion der beiden bisherigen Olympiastützpunkte Cottbus/Frankfurt (Oder) und Potsdam zu einem Olympiastützpunkt Brandenburg. "Damit wird die durch Sportministerium und Landessportbund gemeinsam getragene Qualitätsoffensive im Spitzen- und Nachwuchsleistungssport einen weiteren Schritt voran gebracht", so Rupprecht. "Die Systemumstellung bei der Begabungsförderung im Sport, die Einführung und Umsetzung der schulinternen Sportarten-Lehrpläne durch Lehrer und Trainer an den Sportschulen, die Konzentration der Bundeswehrsportförderung in der Sportfördergruppe Frankfurt (Oder) und jetzt der Zusammenschluss der beiden Olympiastützpunkte zeigt die Zielstrebigkeit und Ernsthaftigkeit, mit der im Land Brandenburg die Förderung des Spitzen- und Nachwuchsleistungssports betrieben wird. Ich verspreche mir durch die Ausnutzung der Synergien dieser Fusion noch mehr Teilnehmer und noch mehr Medaillen bei Olympischen Spielen sowie Welt- und Europameisterschaften". mehr

Wie Phönix aus der Asche: Brillanter Bildband zeigt prächtig restaurierte Kulturstätten

Ruinen, marode Gebäude, zerfallende Denkmale – in den letzten Jahren wurden viele Kulturstätten im Land Brandenburg vor ihrem Verfall gerettet, aufwändig saniert und erstrahlen heute wieder in alter Pracht. Insgesamt 34 Projekte erfuhren zwischen 2000 und 2008 diese faszinierende Metamorphose. 14 solcher Verwandlungen stellt der repräsentative, reich bebilderte Band "Metamorphosen – Neue Gesichter Brandenburger Kultur" vor. Villa Quandt, Dieselkraftwerk Cottbus, Gedenk- und Begegnungsstätte KGB-Gefängnis und Burg Ziesar sind nur einige der Bauwerke, die der Fotoband eindrucksvoll in Wort und Bild präsentiert. mehr