Saarland Saarland

Millionen-Sanierung an der Saar-Uni abgeschlossen:

Nach rund zweieinhalbjähriger Bauzeit stehen den Biowissenschaften und der Psychologie an der Universität des Saarlandes modernste Labor- und Seminarräume zur Verfügung. Dazu wurde das denkmalgeschützte Gebäude 6 im Eingangsbereich des Campus vollständig umgebaut. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 7,3 Mio. Euro. Die Hälfte davon trägt der Bund entsprechend dem Hochschulbauförderungsgesetz. Hinzu kommen Kosten für die wissenschaftliche Erstausstattung in Höhe von rund 720.000 Euro. Am Mittwoch (27.4.05) konnte das sanierte Gebäude in Anwesenheit von Staatssekretärin Dr. Susanne Reichrath und Universitätspräsidentin Prof. Dr. Margret Wintermantel seiner Bestimmung übergeben werden. mehr

Erster Landesentscheid im Lesedino-Vorlesewettbewerb

Am Donnerstag, 28. April 2005, finden im Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft zwei Veranstaltungen zum Lesedino-Vorlesewettbewerb statt: mehr

Kultusminister Jürgen Schreier: Internationales Ausbildungsprogramm für Netzwerktechnik wird ausgebaut

Kultusminister Jürgen Schreier hat am Freitag im Technisch-Gewerblichen und Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrum Völklingen (TGS BBZ VK) den Startschuss für die zweite Stufe der Kooperation zwischen dem Kultusministerium und der Firma Cisco Systems GmbH im Rahmen der "Bildungsinitiative Networking" Saarland gegeben. mehr

Landeszentrale Vergleichsarbeiten: Bessere Vergleichbarkeit

Seit dem Schuljahr 2004/2005 werden an allen Erweiterten Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien im Saarland Landeszentrale Vergleichsarbeiten geschrieben. mehr

Kultusminister Jürgen Schreier: Musikalische Nachwuchsförderung ist erfolgreich!

Die musikalische Nachwuchsförderung im Saarland ist erfolgreich. Das Konzert der Preisträgerinnen und Preisträger zeigt ein erfreulich hohes Niveau." Dies erklärte Kultusminister Jürgen Schreier am Sonntag (17.4.05) anlässlich der diesjährigen Preisverleihung des 42. Landeswettbewerbs "Jugend musiziert". Die Preisträger waren zuvor über Regionalwettbewerbe ermittelt worden. mehr

8. Saarländischer Lesefrühling startet am 22. April 2005

In Zusammenarbeit mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Landesverband Saar, dem Deutschen Bibliotheksverband (dbv), dem Berufsverband Information Bibliothek (BIB) und dem Friedrich-Bödecker-Kreis führt das Staatliche Büchereiamt für das Saarland den achten Saarländischen Lesefrühling durch. Der Lesefrühling startet am 22. April 2005 und läuft bis zum 6. Mai 2005. Dies teilte der Schirmherr des Lesefrühlings, Kultusminister Jürgen Schreier, am Samstag mit. mehr

Sieger im Plakatwettbewerb "Lesedino" steht fest

Fast 500 Kinder sind dem Aufruf von Kultusminister Jürgen Schreier gefolgt und haben ihm Bilder mit lesenden Dinos geschickt. "Jedes Jahr ist die Kreativität der Kinder verblüffend", sagte Minister Jürgen Schreier. "Die eingereichten Bilder zeigen, dass man eigentlich immer und überall lesen kann." mehr

Vom Nachbarn lernen

Die luxemburgische Ministerin für Erziehungs- und Berufsausbildung, Mady Delvaux-Stehres, hat heute die Sonderpädagogischen Förderzentren an der Schule "Auf der Wild" in Merzig und an der Ruth-Schaumann-Schule in Lebach besucht. "Ich freue mich, meine Kollegin aus Luxemburg im Saarland zu begrüßen. Das Interesse der Nachbarn am saarländischen Konzept der schulischen Integration und insbesondere an der Arbeitsweise der Sonderpädagogischen Förderzentren ist Beweis für die Qualität und den hohen Stellenwert unser Arbeit", erklärte Minister Schreier am Rande des Informationsbesuches. mehr

Tamás Waliczky wird Professor für Neue Digitale Medien an der Hochschule der Bildenden Künste Saar

Ab dem Beginn des Sommersemesters 2005 vertritt der international bekannte und renommierte Medienkünstler Tamás Waliczky das Lehrgebiet Neue Digitale Medien im Fachbereich Freie Kunst an der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar). Kultusminister Jürgen Schreier überreichte Tamás Waliczky am Donnerstag (14.4.05) die Ernennungsurkunde für eine Professur an der Saarbrücker Kunsthochschule. mehr

GEW zur Forderung der Wirtschaft für bessere Lehrer im Saarland

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Landesverband Saarland, teilt die Position der Industrie und Handelskammer (IHK) des Saarlandes, dass eine Reform der Lehrerausbildung dringend erforderlich sei. GEW-Landeschef Klaus Kessler sagte: "Die IHK Saar hat richtig erkannt, dass wir weg kommen müssen von der schulformbezogenen Lehrerausbildung. Die GEW fordert seit Jahren eine Stufenausbildung für Lehrkräfte, die sich am Entwicklungsstand der Schüler orientiert und nicht an einzelnen Schulformen." Auch die Forderung nach mehr Praxis während der universitären Ausbildung wird von der GEW unterstützt. Zur Reform der Lehrerausbildung gehört nach Ansicht von Klaus Kessler auch eine Erhöhung der verpflichtenden Schulpraktika während des Universitätsstudiums. "Die Lehramtsstudierenden müssen schon früh Erfahrungen sammeln können, ob sie für diesen schwierigen Beruf auch geeignet sind", sagte der GEW-Chef. mehr

13.04.2005 Pressemeldung GEW Saarland