Saarland Saarland

Bessere Chancen für benachteiligte Jugendliche

Der Schulversuch "Produktionsschule" wird weiter ausgebaut. An der Landesberufsschule für die berufliche Förderung von Jugendlichen der Justizvollzugsanstalt Ottweiler (JVA) wird zum Schuljahr 2005/06 eine weitere Produktionsschule eingerichtet. mehr

Zelter-Plakette für Sängervereinigung "Concordia" Dillingen-Pachten

Im Auftrag des Bundespräsidenten überreichte Kultusminister Jürgen Schreier am Sonntag (5.6.05) der Sängervereinigung Concordia Dillingen-Pachten die Zelter-Plakette. Die Auszeichnung wird seit 1956 an Chorvereinigungen verliehen, die mindestens 100 Jahre alt sind, sich erfolgreich der Liederpflege widmen und sich um die Gestaltung des kulturellen Lebens in ihrem Wirkungskreis Verdienste erworben haben. mehr

IT-Servicecenter hilft Schulen bei Computerproblemen

Ab sofort können alle saarländischen Schulen eine Vor-Ort-Hilfe bei der Lösung von Hard- und Softwareproblemen anfordern. Jede Schule kann im Einvernehmen mit ihrem Schulträger entscheiden, ob und in welchem Umfang sie die Dienste des IT-Servicecenters in Anspruch nehmen möchte. Dies teilt Kultusminister Jürgen Schreier mit. mehr

Kultusminister Jürgen Schreier zum KMK-Beschluss: Abwarten wäre besser gewesen

"Es wäre besser gewesen, wenn die Kultusministerkonferenz (KMK) nicht schon zum 31. Juli 2005 die Übergangsfrist und die damit verbundene Korrekturpraxis hätte enden lassen, sondern abgewartet hätte, bis der Rat auch bei den noch wichtigen offenen Fragen Konsens gestiftet hätte", erklärte Kultusminister Jürgen Schreier. mehr

Neue Medien im Unterricht

Am heutigen Freitag fand die 4. Arbeitssitzung des "Runden Tisches D21 Saarland" in den Räumen des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken statt. Im Rahmen der Sitzung übergab Josef Winter, Vorstand der Siemens AG Region Deutschland, ein mobiles vernetztes Klassenzimmer an Staatssekretärin Dr. Susanne Reichrath. Die funkvernetzten Notebooks sollen einer Schule zur Verfügung gestellt werden, die sich am Projekt \*Neue Medien im Unterricht - Konzept Saarland" in vorbildlicher Weise beteiligt hat. "Diese großzügige Spende", so die Staatssekretärin in ihren Dankesworten, "ist ein weiterer Schritt, um die Nutzung neuer Medien im Unterricht zu intensivieren." In der Sitzung wurde auch der Abschlussbericht zum Projekt "Neue Medien im Unterricht - Konzept Saarland" vorgestellt und die Grundlinien für künftige Initiativen besprochen. mehr

Jahrestagung der EU-Forschungsreferenten aus Deutschland und Frankreich in Saarbrücken:

Die EU-Forschungsförderung und Fragen der Weiterentwicklung der europäischen Forschungslandschaft stehen im Mittelpunkt der vom 1. bis 3. Juni 2005 in Saarbrücken stattfindenden Tagung, an der rund 300 Gäste aus Deutschland und Frankreich sowie weiteren EU-Mitgliedsstaaten teilnehmen. mehr

Problem Schulangst: Kultusminister will Experten hören

Eine Expertenrunde "Schulangst" wird Kultusminister Jürgen Schreier einberufen. Von der Expertenrunde, die sich aus Eltern, Lehrern, Kinderpsychologen, Sozialarbeitern und Kinderärzten zusammensetzen soll, wird eine fundierte Analyse der Ursachen des Phänomens Schulangst erwartet. mehr

"Europa im Wandel - und wir mittendrin!"

"Europa im Wandel - und wir mittendrin!" - unter diesem Motto stand der 52. Europäische Wettbewerb, der sich an Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Klassenstufen richtet. Landtagspräsident Hans Ley und Kultusminister Jürgen Schreier haben am Dienstag im Landtag des Saarlandes die Preisträgerinnen und Preisträger sowie die erfolgreichste Schule des diesjährigen Wettbewerbs ausgezeichnet. mehr

"G 8" und "G 9" machen Abitur gemeinsam

Kultusminister Jürgen Schreier hat klar und deutlich aufgezeigt, wie die Organisation der gymnasialen Oberstufe ab dem Schuljahr 2007/08 aussieht. Dann nämlich tritt der erste "G 8"-Jahrgang in die Oberstufe ein und trifft auf den letzten Oberstufenjahrgang von "G 9". Die Schülerinnen und Schüler aus "G 8" und "G 9" werden 2009 gemeinsam Abitur machen. In den Kursen der Oberstufe werden sie zuvor gemeinsam unterrichtet. mehr

Kultusministerium hört Kommunen an

Bis zum 15. Juni 2005 haben die Städte und Gemeinden Gelegenheit, sich zur zukünftigen Organisation der Grundschulen in ihrer Kommune zu äußern. Nach Inkrafttreten des neuen Schulordnungsgesetzes sind die offiziellen Anhörungsschreiben an die Städte und Gemeinden versandt worden. Sie beinhalten im Wesentlichen die aus der jüngsten Studie vom April 2005 bekannten Organisationsänderungen. Allerdings wurden noch einige Korrekturen vorgenommen, da sich die Sachlage stellenweise änderte. Es gibt gegenüber dem Stand der Studie vom April 2005 jetzt eine eigenständige Schule weniger und eine ständige Dependance mehr. mehr