Saarland Saarland

Thomas Kiefer aus Merzig gewinnt internationalen Chorleiterwettbewerb in Wien

Der 27jährige Thomas Kiefer aus Merzig gewinnt den dritten internationalen Chorleiterwettbewerb in Wien. Darüber hinaus wurde Kiefer auch mit dem "Sonderpreis des Wiener Singvereins" ausgezeichnet. mehr

Chance für Föderalismus nutzen - die neue Rechtschreibung modifizieren - die alte KMK reformieren

Zwei große Herausforderungen haben die Kultusminister der 16 Länder der Bundesrepublik Deutschland auf der Kultusministerkonferenz im saarländischen Mettlach zu bewältigen: Die Unstimmigkeiten bei der neuen Rechtschreibung durch die Einsetzung des Rates für deutsche Rechtschreibung rechtzeitig vor Ende der Übergangsfrist am 1. August 2005 zu glätten und eine interne Neuordnung und Verschlankung der KMK schnell auf den Weg zu bringen. mehr

Bildungsminister Jürgen Schreier:

Als haltlos und von mangelnder Detailkenntnis zeugend, hat Bildungsminister Jürgen Schreier die jüngsten Vorwürfe der SPD-Landtagsabgeordneten Isolde Ries in der Saarbrücker Zeitung bezeichnet. "Der Vorwurf von Frau Ries, das Kultusministerium sondere geistig behinderte Kinder aus den Regelschulen aus, zeigt einmal mehr, dass Frau Ries ideologiegesteuert, aber nicht sachkundig ist", so der Minister. "Das Gegenteil ist der Fall". mehr

Kultusminister Jürgen Schreier: Verantwortungsvolle Ausbildung für mehr Selbständigkeit

Die Staatliche Schule für Blinde und Sehbehinderte in Lebach trägt seit Beginn des neuen Schuljahres den Namen des Erfinders der Blindenschrift, Louis-Braille. Im Rahmen eines Festaktes am Donnerstag (7.10.04), der von Schülerinnen und Schülern der Schule gestaltet wurde, wurde die Schule offiziell in Louis-Braille-Schule umbenannt. Zugleich konnte die Schule ihr 55-jähriges Jubiläum feiern. mehr

Kultusminister Jürgen Schreier zur Kündigung des KMK-Vertrages durch Niedersachsen

Einen Beschleunigungsschub zur Reform der KMK sieht Kultusminister Jürgen Schreier in der Kündigung des Vertrages zur Kultusministerkonferenz durch Niedersachsen. Dadurch würde der ohnehin anstehenden inneren Reform zusätzliche Dynamik verliehen. Das Reformpaket müsse jetzt in einem Dreivierteljahr über die Bühne gehen. mehr

Gemeinsame Presseerklärung des MBKW und DFKI

Im Rahmen des heutigen (5.10.2004) Besuchs des Innovationsministers der Autonomen Provinz Trento, Dr. Gianluca Salvatori, bei Wissenschaftsminister Jürgen Schreier wurde die Zwei-Regionen-Initiative CELCT offiziell gestartet. mehr

Kultusminister Jürgen Schreier zum Weltlehrertag:

Mehr Respekt vor Lehrerinnen und Lehrern forderte Kultusminister Jürgen Schreier aus Anlass des zehnten Weltlehrertages am 5. Oktober 2004. Schreier warnte vor pauschaler Kritik an "den Lehrern". Heute Lehrer zu sein, sei wirklich kein Zuckerschlecken. Lehrer machten ihre Arbeit genau so gut wie alle anderen Berufsgruppen. mehr

Hohe Auszeichnung für Merchweiler Bürger

Im Auftrag des Bundespräsidenten überreichte Kultusminister Jürgen Schreier am Feitag (24.9.04) dem Merchweiler Bürger Hugo Gerber die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Der Minister würdigte Hugo Gerber als eine Persönlichkeit, die sich im Bereich der Heimat- und Familienforschung bleibende Verdienste erworben hat. mehr

Saarland lehnt Einheitsschule ab

Der Forderung von SPD und den Grünen nach einer Einheitsschule hat Kultusminister Jürgen Schreier eine deutliche Absage erteilt. Jürgen Schreier: "Es ist typisch für Rot/Grün, dass ihnen als Therapie wieder nur das Medikament einfällt, das die Qualitätsdefizite mit verursacht hat: Eine Schule für alle - die Gesamtschule. Das ist die falsche Antwort. Denn bei Pisa hat in Deutschland Bayern mit seinem dreigliedrigen Schulsystem am besten abgeschnitten. Wir halten im Saarland am Gymnasium und an den beiden Pflichtschulen fest und verbessern sie. Was wir jetzt brauchen ist keine erneute ideologische Strukturdebatte, sondern eine Verbesserung der Qualität innerhalb des bestehenden Schulsystems." mehr

Jürgen Schreier zur OECD-Studie "Bildung auf einen Blick": Saarländische Bildungsoffensive für Kindergärten und Grundschulen erhält Rückenwind

Den durch die neue OECD-Studie hervorgehobenen Handlungsbedarf beim frühen Lernen im Kindergarten und in der Grundschule wertet Kultusminister Jürgen Schreier als eine Bekräftigung der saarländischen Bildungsoffensive im Elementar- und Primarbereich. Gerade dort habe das Saarland nachhaltig investiert. Kritik übte Schreier an der mangelnden Objektivität der Veröffentlichungen Schleichers. Sie stellten vor allem die Punkte in den Vordergrund, die Deutschland schlecht aussehen lassen. mehr