Bayerische Schulen national und international erfolgreich bei Schulsportwettbewerben

Im Herbstfinale des weltweit größten Schulwettbewerbs JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA erzielten bayerische Schulmannschaften mit vier Platzierungen unter den Medaillenrängen ein hervorragendes Ergebnis.

04.10.2004 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

"Teamgeist, Ehrgeiz und die engagierte Betreuung durch die Lehrkräfte haben diese Erfolge möglich gemacht", sagte Kultusministerin Monika Hohlmeier. In vier von sieben Sportarten erreichten zwei bayerische Schulmannschaften den 2. Platz und zwei Teams einen 3. Platz:

2. Plätze:

Isar-Gymnasium München (Leichtathletik Jungen)
Josef-Effner-Gymnasium Dachau (Tennis Jungen)

3. Plätze:

Deutschhaus-Gymnasium Würzburg (Rudern, Jungen)
Walter-Klingenbeck-Realschule Taufkirchen (Fußball Jungen)

Über 3.200 Nachwuchstalente aus ganz Deutschland waren in den Sportarten Badminton, Beach-Volleyball, Fußball, Hockey, Leichtathletik, Rudern, Tennis an. Bayern war mit 320 Schülerinnen und Schülern vertreten.

Bayerische Schulsportmannschaften waren auch international erfolgreich:
Beim Finale des Internationalen Bodenseeschulcups in Rohrschach (St.Gallen/Schweiz) erreichten drei bayerische Mannschaften jeweils den 1., 2. und 3. Platz. Neben Bayern waren auch Baden-Württemberg, Vorarlberg sowie die Schweizer Kantone Thurgau und St. Gallen in den Sportarten Leichtathletik, Handball und Volleyball vertreten. "Mit überdurchschnittlicher sportlicher Leistungsfähigkeit und einer vorbildlichen Einstellung haben sich unsere bayerischen Schülerinnen und Schüler in allen drei Disziplinen des internationalen Wettbewerbs durchgesetzt", so die Ministerin.

1. Plätze:

Hauptschule Eckental (Leichtathletik Jungen, Jahrgang 1988 und jünger)
Georg-Ledebour-Schule Nürnberg (Volleyball Jungen, Jahrgang 1988 und jünger)
Volksschule Margetshöchheim (Leichtathletik Jungen, Jahrgang 1990 und jünger)

2. Plätze:

Werner-Ziegler-Schule Senden (Leichtathletik Jungen; Jahrgang 1988 und jünger)
Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg (Handball Mädchen; Jahrgang 1988 und jünger)
Volksschule Ochsenfurt (Handball Jungen; Jahrgang 1988 und jünger)

3. Plätze:

Hauptschule Zirndorf (Leichtathletik Mädchen; Jahrgang 1990 und jünger)
Hauptschule Bad Windsheim (Leichtathletik Jungen; Jahrgang 1990 und jünger)
Alexander-von-Humboldt-Volksschule Marktredwitz (Leichtathletik Mädchen, Jahrgang 1988 und jünger)


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden