Conrady: Das Buch der Gedichte

Vom Wessobrunner Gebet aus dem 9. Jahrhundert bis zur Par5erkäuferin der Gegenwart: Das Standardwerk Conrady: Das Buch der Gedichte - Deutsche Lyrik von den Anfängen bis zur Gegenwart (Cornelsen Verlag) liegt in der Neubearbeitung vor. Die Anthologie ist speziell für den Schulunterricht konzipiert, umfasst rund 1000 deutschsprachige Gedichte und bietet umfangreiches Material für den Unterrichtseinsatz.

30.10.2006 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Der neue Conrady besticht durch die Vielzahl lyrischer Gattungen und Genres mit Beispielen aus allen Epochen. Neben vertrauten, zum Kanon zählenden Gedichten wurden verstärkt neuere und zeitgenössische Texte junger Lyriker sowie zentrale Gedichte von DDR-Autoren aufgenommen. Diese lebendige Textmischung macht den Conrady in hohem Maße schultauglich: Bewährte Texte stehen neben reizvoller neuer Lyrik, schwere neben leichten, heitere Texte neben traurigen oder solchen zum Nachdenken. Dabei wartet der Conrady mit einer weiteren Besonderheit auf: Mit der Aufnahme von Gedichten aus der englischen und amerikanischen Lyrik sowie französischen Texten reagiert die Neuausgabe auf die konstant ansteigende Forderung nach Vielsprachigkeit.

Die Neubearbeitung orientiert sich konsequent am Schulalltag und zeigt sich in einem leserfreundlichen Gewand: Texte mit Anmerkungen und Angaben zum Entstehungsdatum stehen direkt auf einer Seite und sind mit einem Zeilenzähler versehen. Ein systematisches Register nach Themen, Autoren und Gedichtanfängen bietet die Möglichkeit für selbstständige Recherche. Gegen-überstellungen, wie etwa die von Originaltext und Übersetzung, von verschiedenen Fassungen desselben Textes oder von aufeinander reagierenden Texten machen entdeckendes Lernen möglich, indem sie zum Vergleichen von Gedichten anregen. Die Anthologie ist vielfältig im Unterricht einsetzbar und eignet sich auch für die Stillarbeit, Arbeit in Gruppen und für die Binnendifferenzierung.

Conrady: Das Buch der Gedichte Deutsche Lyrik von den Anfängen bis zur Gegenwart baut auf dem großen Textrepertoire des 1987 von Karl Otto Conra-dy herausgegebenen Buches der Gedichte auf und wurde von Cornelsen eigens für die Schule konzipiert.

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden